Die Geschichte eines manisch-depressiven Mannes, der wieder zur Arbeit geht

Kurt Habermacher – kurz Habakuk – hat in seinem Leben das Geld für zwei Porsches verraucht. Bereuen tut er das nicht, auch heute kifft er noch. Trotz seiner Krankheit arbeitet Habakuk bei einem Luzerner Designlabel und kreiert Wortspiele, in denen er sein Leben verarbeitet.