Die Gastronomie am Helvetia-Platz erhält Zuwachs
  • Regionales Leben
  • Gastgewerbe
In dieses Lokal in der Mitte kommt die italienische Bar. Links ist das «Salü», rechts das «Helvetia». (Bild: jwy)

Neue Italianità für die Luzerner Neustadt Die Gastronomie am Helvetia-Platz erhält Zuwachs

3 min Lesezeit 13.10.2017, 16:32 Uhr

Der Helvetia-Park gehört mit seinen Restaurants zu den beliebtesten Plätzen in der Neustadt. Nun gesellt sich zu «Salü», «Helvetia» und «Wolf»-Burger ein neues Lokal. Der Betreiber ist in der Gastroszene schon bekannt und setzt auf eine klassische italienische Bar.

Direkt am Helvetia-Pärkli steht an bester Lage seit einer Weile ein Geschäftslokal leer. Und schon so mancher dürfte sich gefragt haben, als er dort beim Apéro sass: Wann kommt hier ein weiteres Lokal hin?

Nun ist es so weit: Zwischen den Restaurants «Salü» und «Helvetia», an der Waldstätterstrasse 7, eröffnet Anfang nächsten Jahres ein weiterer Gastro-Betrieb: Eine italienische Snackbar wird das Angebot auf dem Platz ergänzen.

Das Lokal ist zweigeteilt: Auf der einen Seite kommt eine Bar hin, auf der anderen Seite eine Küche für Panini, Piadine, Carpaccios und andere kleine Speisen. «Es wird eine klassische italienische Bar», sagt Giovanni Giuliano, der den Zuschlag für die Räume erhielt. Am Morgen gibt’s guten Kaffee, tagsüber ein Take-away-Angebot, am Abend Apéro-Getränke von Campari bis Cynar.

Das Lokal ist zweigeteilt: In die eine Hälfte kommt die Bar, in die andere die Küche.

Das Lokal ist zweigeteilt: In die eine Hälfte kommt die Bar, in die andere die Küche.

(Bild: jwy)

25 Jahre Erfahrung

Wie ist er auf das Lokal gekommen? Giuliano, der seit 25 Jahren in der Gastronomie arbeitet, hatte schon lange Ausschau nach etwas Eigenem in der Neustadt gehalten. Als er dann sah, dass der Coiffeur schliesst, hat er die Chance gepackt und sich im richtigen Moment bei der Verwaltung gemeldet. «Es war sicher auch Glück», sagt er, der zuvor sieben Jahre Geschäftsführer im Sushi-Restaurant «Kaiten» war.

Gastronom Giovanni Giuliano macht sich mit eigenem Lokal am Helvetiaplatz selbständig.

Gastronom Giovanni Giuliano macht sich mit eigenem Lokal am Helvetiaplatz selbständig.

(Bild: zvg)

Es gibt zwar schon viele italienische Lokale in Luzern, aber eine Bar mit echtem italienischem Flair fehlt seiner Meinung nach. Er, der vor 25 Jahren von Italien in die Schweiz kam, ist überzeugt, dass sein neues Lokal das Angebot auf dem Platz gut ergänzt: Das «Helvetia» bietet bodenständige Küche, der «Wolf» Burger und Bier, das «Salü» französischen Charme und zudem gibt es in der Nähe das argentinische «Rincón». Nun bekommt der Helvetia-Park also eine gute Portion Italianità.

Eröffnung im März

Das Baugesuch liegt momentan bei der Stadt Luzern auf, Giovanni Giuliano hofft auf die baldige Baubewilligung, sodass er mit dem Umbau beginnen kann. Eine befreundete Architektin plant den Innenausbau. Der 44-Jährige hofft, dass er Anfang März pünktlich auf den Frühling eröffnen kann.

Wie auch die anderen Lokale wird Giuliano den grossen Kiesplatz unter den schattigen Bäumen nutzen, um herauszutischen. In den warmen Monaten gehören die dortigen Lokale zu den beliebtesten in der Neustadt.

Die neue Bar wird von Montag bis Samstag ab 7 Uhr morgens offen haben. Unter der Woche bis 20 Uhr, Donnerstag, Freitag und Samstag wird man bis 0.30 Uhr an der Bar oder draussen sitzen können. «Im Sommer möchte ich so lange wie möglich offen haben», sagt Giuliano.

Im Innern des Lokals wird es rund 10 kleine Tischchen geben, insgesamt bietet das Lokal rund 42 Quadratmeter Platz. Und wie wird es heissen? «Das möchte ich noch nicht verraten», so der Gastronom – aber eine Idee hat er schon im Kopf.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.