«Mundwerk» hat rund 40 Anlässe im Jahr Die Gasse-Chuchi Luzern tauft ihr Catering um

1 min Lesezeit 30.08.2017, 10:18 Uhr

Der Verein kirchliche Gassenarbeit Luzern verpasst seinem Catering-Angebot einen neuen Namen. Aus «öffentlich-genüsslich« wird ab sofort «Mundwerk».

Vor 16 Jahren wurde das Catering Angebot der «GasseChuchi» für Private, Firmen und Vereine ins Leben berufen. Ab Mittwoch heisst es  neu «Mundwerk».

Mitarbeitende bereiten jährlich an rund 40 Anlässen gemeinsam mit Besuchern der «GasseChuchi» in der Umgebung von Luzern «gute und preiswerte Fest-Essen und Apéros zu», schreiben die Organisatoren.

Mit der Arbeit in Küche und im Service könnten das Selbstwertgefühl von Betroffenen gestärkt werden. Im Catering Mundwerk arbeiten der Leiter Oliver Wehrli und vier weitere fixe Mitarbeiter der «Gassechuchi«.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF