Die ersten Wintersportler stürmen den Titlis
  • Regionales Leben
Bereits eine Stunde nach der Inbetriebnahme standen die Menschen an der Talstation Schlange. (Bild: Webcam)

Ab heute wieder offen Die ersten Wintersportler stürmen den Titlis

1 min Lesezeit 30.12.2020, 09:29 Uhr

Kaum hat Obwalden seine Skigebiete wieder geöffnet, stehen die ersten Skifahrer an der Talstation. Da Luzern noch kein grünes Licht gegeben hat, müssen die Wintersportler auf andere Gebiete ausweichen.

Kaum geöffnet, stehen schon die ersten Wintersportler auf Engelbergs Pisten. Bereits in der ersten Stunde haben sich zahlreiche Ski- und Snowboardfahrer an der Talstation eingefunden, wie die Webcam zeigt.

Seit 8 Uhr sind die Bahnen geöffnet. Und bereits um 9 Uhr hat sich in der Talstation eine Schlange gebildet. Der Ansturm dürfte durch die Situation in der Zentralschweiz verstärkt werden: Luzern hat beschlossen, die Skigebiete bis mindestens am 7. Januar geschlossen zu halten (zentralplus berichtete). Ob- und Nidwalden sowie Uri hingegen haben seit Mittwoch wieder offen (zentralplus berichtete). Somit dürften auch etliche Luzernerinnen, die es auf die Pisten zieht, zum Titlis pilgern.

Um kurz vor 10 Uhr waren die Pisten und Sessel beim Jochpass bereits gefüllt.

Aktuell sind jedoch noch nicht alle Bahnen offen: Die Rotair-Bahn und der Ice Flyer sind derzeit geschlossen. Der Titlis Xpress Engelber-Trübsee und Trübsee-Stand sind jedoch geöffnet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF