Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
«Die Digitalisierung kann den Stau während den Stosszeiten reduzieren»
  • Aktuell
Mario Reinschmidt, Vorstandsmitglied der FDP Steinhausen. (Bild: Lukas Schnurrenberger/zug-im-fokus.ch)

Leserbrief zur hohen Pendlerdichte in Zug «Die Digitalisierung kann den Stau während den Stosszeiten reduzieren»

2 min Lesezeit 09.09.2018, 07:37 Uhr

Stau, lange Wartezeiten, schlechte Luft – die hohe Pendlerdichte rund um Zug stösst einigen sauer auf. Mario Reinschmidt, Vorstandsmitglied der FDP Steinhausen, ist überzeugt, dass durch die Digitalisierung mit Apps und Anreizsystemen während den Stosszeiten der Stau auf den Strassen reduziert werden kann.

Die hohe Pendlerdichte rund um Zug verursacht täglich viel Stau, lange Wartezeiten und sorgt für schlechte Luft. Der Stadttunnel wurde nicht gebaut. Vielleicht bringt die Tangente Zug/Baar die erhoffte Entlastung. Ich bin überzeugt, dass mit einfachen Massnahmen die Lebensqualität mit besserer Luft, weniger Stau und tieferer Lärmbelastung für alle Zugerinnen und Zuger sowie Einwohnerinnen und Einwohner von Steinhausen erhöht werden kann.

Schon früher gab es gute und funktionierende Mitfahrgelegenheit (Carpooling) mit dem Autostopp von Zug nach Walchwil. Heute könnte der Autostopp durch eine App ersetzt werden. Einfach im Handy eingeben wohin man fahren will und entsprechend meldet sich ein Autofahrer! So einfach geht das!

Unterstütze Zentralplus

Nebst dem gut erschlossenen Verkehrsnetz durch Busse und Bahn könnte der Individualverkehr mit Carpooling vor allem in Stosszeiten stark reduziert werden. Heute sitzt mehrheitlich nur eine Person im Auto. Mit der zunehmenden Digitalisierung und automatischer Ortung kann das Mitfahren schnell und bequem organisiert werden. Carpooling ermöglicht eine sparsame, umweltschonende und komfortable Mobilität. Einfache Anreizsysteme wie Bonuspunkte, Abgeltung durch Geld, Gutscheine usw. motivieren die Autofahrer und Autofahrerinnen, mitzumachen.

Ich bin überzeugt, dass dank der Digitalisierung mit cleveren Apps und coolen Anreizsysteme während den Stosszeiten der Stau auf unseren Strassen reduziert werden kann. Dazu gehört aber auch ein Umdenken von uns Pendlerinnen und Pendlern und weniger Egoismus und Individualität zugunsten einer noch besserer Lebensqualität in und um Zug.

Mario Reinschmidt, Kantonsratskandidat FDP, Steinhausen

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare