Die Departemente sind verteilt

1 min Lesezeit 13.05.2015, 10:58 Uhr

Der Regierungsrat hat am Dienstag an einer ausserordentlichen Sitzung in neuer Zusammensetzung den neu gewählten Regierungsrat Paul Winiker in seinem Kreis willkommen geheissen.

Im Hinblick auf die neue Legislaturperiode, welche am 1. Juli 2015 beginnt, hat die neue Regierung verschiedene organisatorische Fragen behandelt. Zu Beginn der Sitzung führte der Regierungsrat eine kurze Diskussion über die Konsequenzen der neuen Zusammensetzung des Gremiums. Er ist sich bewusst, dass mit dieser Konstellation wichtige Teile der Luzerner Bevölkerung nicht direkt in der Exekutive vertreten sind. Der Regierungsrat messe diesem Umstand in seiner politischen Arbeit grosse Bedeutung zu und wolle bei seinen Entscheiden auch deren Interessen Rechnung tragen.

Der Regierungsrat hat zudem folgende Zuteilung der Departemente ab 1. Juli 2015 beschlossen:
 
Bau-, Umwelt und Wirtschaftsdepartement BUWD
•    Vorsteher: Robert Küng
•    Stellvertreter: Reto Wyss
 
Bildungs- und Kulturdepartement BKD
•    Vorsteher: Reto Wyss
•    Stellvertreter: Paul Winiker
 
Finanzdepartement FD
•    Vorsteher: Marcel Schwerzmann
•    Stellvertreter: Robert Küng
 
Gesundheits- und Sozialdepartement GSD
•    Vorsteher: Guido Graf
•    Stellvertreter: Marcel Schwerzmann
 
Justiz- und Sicherheitsdepartement JSD
•    Vorsteher: Paul Winiker
•    Stellvertreter: Guido Graf

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF