News aus der Region
Die 1.-August-Rede von Simonetta Sommaruga auf dem Rütli zum Nachschauen
  • Aktuell
Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga dankte am 1. August jenen, die halfen, die Coronakrise zu bewältigen. (Bild: Screenshot)

Feier unter Ausschluss der Öffentlichkeit Die 1.-August-Rede von Simonetta Sommaruga auf dem Rütli zum Nachschauen

2 min Lesezeit 01.08.2020, 16:09 Uhr

Wegen des Coronavirus fand die Feier auf dem Rütli für einmal nicht öffentlich statt. Dafür wurde sie auf Youtube übertragen. Wie Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga der Bevölkerung Mut machen will, siehst du im Video.

Die Pandemie hat auch das 1.-August-Programm durcheinander gebracht. Die wohl berühmteste Feier der Schweiz auf dem Rütli fand für einmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Damit doch alle die Rede der Bundesrätin Simonetta Sommaruga mitverfolgen können, wurde sie live übertragen.

Sie hätte am liebsten die ganze Schweiz aufs Rütli eingeladen, sagt sie gleich zu Beginn. Dennoch habe sie aus jeder Region der Schweiz je eine Frau und einen Mann eingeladen – insgesamt 54 Personen (zentralplus berichtete). «Jede und jeder von euch hat geholfen, diese Krise zu bewältigen», sagte die Bundespräsidentin.

Die Krise ist noch nicht vorbei

Besonderen Dank spricht die Bundesrätin jenen aus, die während der Krise in systemrelevanten Berufen tätig waren – Pflegepersonal, Postangestellten, Mitarbeitern des öffentlichen Verkehrs. Die Schweiz habe funktioniert, so das Fazit zur Pandemie.

Sommaruga erklärt auch, warum sich der Bundesrat für den Lockdown entschieden hat: Als die Schulen geschlossen wurden, sei sie in Bern auf dem Markt gewesen. Die Menschen seien dicht beieinander gestanden. «Da habe ich gemerkt, die Botschaft ist noch nicht angekommen. Es braucht einen Ruck, der durchs Land geht.» Kurz darauf beschloss der Bundesrat, Gastrobetriebe, Coiffeure und andere nicht systemrelevante Betriebe zu schliessen. Doch: «Die Coronakrise ist noch nicht vorbei», sagt Sommaruga. Deshalb brauche es auch künftig Zusammenhalt.

Die Rede der Bundesrätin kannst du hier nachschauen:

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF