Migros verkauft Geschäfte

Ochsner Sport übernimmt Zentralschweizer SportX-Filialen

Die Migros verkauft unter anderem ihre SportX-Filialen in Sursee und Steinhausen. (Bild: zvg)

Die Migros hat ihre SportX-Filialen in Sursee und Steinhausen verkauft. Sie werden zu Geschäften von Ochsner Sport umgewandelt.

Die Dosenbach-Ochsner Gruppe übernimmt 27 Filialen des Migros-Fachmarkts SportX. Betroffen sind unter anderem eine Filiale in Sursee und eine in Steinhausen. Die beiden Standorte werden zu Geschäften von Ochsner Sport umgewandelt, wie die Migros per Medienmitteilung am Dienstag bekannt gibt. Die Übernahme der Filialen steht unter dem Vorbehalt der Prüfung durch die Weko.

Ochsner Sport übernimmt in Sursee und Steinhausen nebst den Geschäftsräumen auch alle Mitarbeiter. Laut der Migros hätten alle Lernenden die Möglichkeit, ihre Ausbildung bei Ochsner Sport fortzusetzen. Nach aktueller Planung werde Ochsner Sport die betroffenen Filialen bis spätestens 1. März 2025 übernehmen und unter eigenem Namen weiterführen, heisst es überdies in der Medienmitteilung.

Andere SportX-Filialen weiterhin geöffnet

Der Verkauf von SportX erfolgt im Rahmen der Fokussierung der Migros auf ihr Kerngeschäft, welche das Unternehmen anfangs Februar dieses Jahres angekündigt hat (zentralplus berichtete). Die Migros hat insgesamt 49 SportX-Filialen. Für die 22 übrigen Filialen, die nicht von der Dosenbach Ochsner Gruppe übernommen werden, liefen zurzeit Verhandlungen mit Interessenten, schreibt die Migros. Bis diese abgeschlossen seien, seien die übrigen Migros-Fachgeschäfte wie gewohnt geöffnet.

Nebst den Filialen in Steinhausen und Sursee sind Standorte in der ganzen Schweiz betroffen. So etwa SportX-Geschäfte in Bern, Genf, Schwyz oder Zürich. Garantie- und Serviceleistungen für Produkte, welche Kunden bei SportX gekauft haben, werde Ochsner Sport vollständig übernehmen.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon