Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung

Luzerner und Zuger Einkaufscenter bleiben dunkel

Auch in der Metalli Zug bleibt die Weihnachtsbeleuchtung heuer ausgeschaltet. (Bild: mam)

Die Weihnachtseinkäufe fallen dieses Jahr trist aus. Grund ist, dass viele Zentralschweizer Einkaufscenter beschlossen haben, auf Weihnachtsbeleuchtung zu verzichten.

Das Einkaufscenter Metalli in Zug, das Zugerland Steinhausen, der Surseepark, das Emmen Center oder die Mall of Switzerland: Sie alle verzichten dieses Jahr auf ihre Weihnachtsbeleuchtung. Damit wollen die Einkaufscenter Strom sparen (zentralplus berichtete).

Dabei verzichten viele Center nicht nur auf die Aussenbeleuchtung, auch innen findet man dieses Jahr weniger festliche Lichtinstallationen, wie aus einem Artikel der «Luzerner Zeitung» hervorgeht. So setzt zum Beispiel die Migros Luzern auf Weihnachtsdeko ohne Strombedarf. «Damit leisten wir einen solidarischen Beitrag an die aktuelle Situation einer drohenden Strommangellage», sagt eine Sprecherin gegenüber der Zeitung.

Einen Schritt weiter geht das Emmen Center. Logos, Aussenbeleuchtung und Schaufensterlichter würden eine Stunde nach Ladenschluss ausgeschaltet und erst eine Stunde vor Center-Öffnung wieder eingeschaltet, schreibt die «LZ». Zudem werde die Temperatur im Emmen Center um zwei Grad gesenkt und die Weihnachtsdeko zwei Wochen später als üblich installiert.

Wie viel Strom die Center mit diesen Massnahmen sparen können, sei unklar, heisst es weiter. Weder die Migros noch das Emmen Center können dazu Angaben machen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


4 Kommentare
  • Profilfoto von Roli Greter
    Roli Greter, 24.09.2022, 22:57 Uhr

    Es sollten grundsätzlich auf alle unnötigen Beleuchtungen verzichtet werden. Advent, Schaufenster, Fassadenbeleuchtungen etc.

    👍0Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
  • Profilfoto von Daniel Hofstetter
    Daniel Hofstetter, 24.09.2022, 18:49 Uhr

    Sehr gut, dass die Weihnachtsbeleuchtung dieses Jahr aus bleibt. Ist mir soweiso unverständlich, das ganze Komerztheater um Weihnachten !

    👍2Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
  • Profilfoto von Jörg
    Jörg, 24.09.2022, 11:29 Uhr

    Wofür gibt es LED, denkt auch jemand an die Kids? Völlig übertrieben. Mein Balkon wird, wie jedes Jahr, von 17 bis 23 Uhr hell erstrahlen.

    👍1Gefällt mir👏0Applaus🤔1Nachdenklich👎2Daumen runter
    • Profilfoto von Wir haben die Wahl!
      Wir haben die Wahl!, 25.09.2022, 11:17 Uhr

      @Jörg
      Überzeugende Argumentation. Nehmen wir mal an, Ihre tolle LED-Weihnachtsbeleuchtung braucht 100 W/h. Extrapoliert man Ihr Denken auf global 500 Mio. gleichgesinnte Weihnachtsfest-Feiernde Egoshooter, dann ergibt das stolze 50 Gigawatt/h.
      Man kann solche Berechnungen auch mit anderen Zahlen und Verhaltensweisen machen und kommt auf ein immenses Sparpotential, welches das Energiekrisengejammer obsolet machen würde. Aber eben, bei manchen geht’s nicht mehr dümmer, Ihre «Kids» werden es Ihnen dankbar sein…..

      👍0Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎1Daumen runter
Apple Store IconGoogle Play Store Icon