Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Der Widerstand an der Steinenstrasse wächst
  • Aktuell
Das Ehepaar Ashrafuzaman-Bucher vor der Lion Lodge. (Bild: les)

Was wird aus der Lions Lodge? Der Widerstand an der Steinenstrasse wächst

1 min Lesezeit 14.07.2017, 10:37 Uhr

Die Anwohner der Steinenstrasse wollen keinen «Monsterklotz» anstelle der jetztigen Lion Lodge. Dafür kämpfen sie nicht nur mit Beschwerden: Rückendeckung gibts nun auch von politischer Seite.

Der Wiederstand gegen den Neubau in der Luzerner Steinenstrasse wächst: Die Anwohner der Strasse fürchten den «Monsterklotz», welcher zwei Stockwerke höher an der Stelle der Lion Lodge entstehen soll. (Zentralplus berichtete) Für rund 6 Millionen Franken wollen die Bauherren, das Ehepaar Ashrafuzaman-Bucher, ein neues Hotel bauen. Es soll ein Hotel mit 60 Zimmern und 120 Betten entstehen, inklusive einer Lounge und Frühstückbereich im Erdgeschoss. (zentralplus berichtete)

Die Bau-Pläne des Ehepaars wurden aber jäh durchkreuzt, als 13 Anwohner Beschwerde gegen das Vorhaben einreichten. Die städtische baudirektion lehnte das Baugesuch der Lion Lodge daraufhin ab. Nun müssen die Baupläne überarbeitet werden.

Unterstütze Zentralplus

In der Zwischenzeit bleiben die Anwohner  aber nicht tatenlos: Um ihre Strasse so zu erhalten, wie sie möchten, planen sie eine Petition und gründen den Verein Pro Steinenstrasse. Dies hätten sie laut Luzerner Zeitung an einem Treffen letzten Montag beschlossen. Unterstützung holten sie sich bei der IG Stadtentwicklung und der SP Stadt Luzern, die mit je einem Vertreter ebenfalls am Treffen anwesend waren. Für die SP war dies Parteipräsident Claudio Soldati.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare