Der Trampolinpark im Zuger Freiruum ist schon wieder zu
  • Regionales Leben
Ein Spass für Klein und Gross. (Bild: wia)

Es hat sich ausgehüpft Der Trampolinpark im Zuger Freiruum ist schon wieder zu

2 min Lesezeit 1 Kommentar 22.05.2020, 16:30 Uhr

Viele Kinder dürften sich letzte Woche gefreut haben wie wild. Der beliebte Trampolinbereich im Zuger Freiruum wurde geöffnet. Eine Woche später ist er jedoch schon wieder zu. Das hat mehrere Gründe.

Auf den 11. Mai haben sich die meisten Zuger gefreut. Endlich wieder Kleider einkaufen, endlich wieder ins Café sitzen, endlich ist das Strumpfgestell im Coop wieder zugänglich. Viele Zuger Kinder dürften sich hingegen auf etwas ganz anderes gefreut haben. Nämlich sich nach einer zweimonatigen Durststrecke im Trampolinbereich des Freiruums auszutoben und im Parkourbereich herumzutollen.

Bloss: Seit dem 18. Mai ist wieder Ende Feuer. Sowohl Parkour- als auch Trampolinbereich sind zu. Kim Grenacher, Medienverantwortliche des Freiruums, erklärt: «In der gesamten Woche haben uns ungefähr 200 Personen im Trampolinbereich besucht.» Das ist deutlich weniger als vor der Corona-Krise. Normalerweise verzeichne man im Sportbereich wöchentlich 3000 bis 4000 Eintritte.

Die Sprecherin weiter: «In dieser Zeit mussten wir also feststellen, dass unsere Besucher sich noch nicht ganz sicher fühlen und das Angebot nur wenig nutzen.» Derzeit versuche man zu eruieren, woran das liegen könne und ob man das Angebot verbessern könne.

Freizeit oder Sport? Das ist hier die Frage

Grenacher nennt noch einen weiteren Grund für die Schliessung: «Durch die laufenden gesetzlichen Anpassungen verändert sich auch immer die Situation für den Freiruum.» Dies insbesondere, da sich dieser nicht so einfach einer fixen Branche zuordnen lasse. «Aus diesem Grund sind wir von Anpassungen immer stark betroffen und müssen diese jeweils sorgfältig in Zusammenarbeit mit den Behörden prüfen», so die Medienverantwortliche weiter. «Das dauert seine Zeit.»

Das Problem bei der Freiruum-Sporthalle: Es sei nicht ganz klar, ob es sich um eine Sportstätte oder ein Freizeitangebot handle. «Nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden haben wir uns eigenständig entschieden, auf Nummer sicher zu gehen und die Trampolinanlage nochmals bis voraussichtlich 11. Juni zu schliessen», so Grenacher weiter. Dann übrigens soll voraussichtlich auch die Markthalle geöffnet werden.

Boulderbereich nicht betroffen

Für den Boulderbereich stelle sich die Frage nicht, ob dessen derzeitige Öffnung legitim ist. «Die Boulderarea ist ganz klar eine Sportstätte und somit haben wir ein ausgearbeitetes Schutzkonzept der Branche, welches übernommen werden konnte», sagt Grenacher. Dies sei beim Trampolinbereich nicht ganz so klar. «Zudem konnten wir im Boulderbereich auch genug Sportler begrüssen, sodass wir unsere Aufwände mehr oder weniger decken können.»

Für die Freiruum-Verantwortlichen sei es nun das Ziel, schnellstmöglich in einen geregelten Alltag zu finden, welcher es erlaube, ein Geschäft zu betreiben, das sich finanziell lohne und gleichzeitig keine Gefahr für die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter verursache.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 392 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Joelle Salzmann, 23.05.2020, 05:47 Uhr

    Wir waren letzte Woche im Freiraum und mussten gleich viel Eintritt bezahlen wir vor Corona – 12.-, durften aber nur 1 Stunde bleiben. Nach dieser Stunde wurden wir ausgerufen und wir mussten die Halle wieder verlassen. Die Betreuungsperson bezahlt auch 12.-, obwohl sie nur rumsitzt. Sauerei meiner Meinung nach. Evtl. ist auch dies der Grund für die wenigen Besucher. So habe ich für mich und meine 4 Kinder 60.- Eintritt bezahlt für gerade 1 Stunde Spass 😪 So wäre für mich ein 2. Besuch auch nicht in Frage gekommen. Schade. Abzockerei.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.