Der Stadttunnel als Hochseilakt

2 min Lesezeit 19.05.2015, 07:13 Uhr

Christina Buri äussert sich in einem Leserbrief klar gegen den Stadttunnel. Mehr Verkehr, mehr Lärm, und ein teures Bauwerk, das längere Fahrwege mit sich bringt sind ihre Kritikpunkte.

Wer sich jung fühlt im Kanton Zug stellt sich folgende Fragen: Wollen wir Probleme von Heute mit den Methoden unserer Grossväter lösen, nachdem längst bekannt ist dass noch mehr Strassenfläche noch mehr Verkehr anzieht? Wollen wir uns finanziell mit einem einzigen Bauwerk so stark belasten? Dem Stadttunnel, welcher den Verkehr und Stau von der Innenstadt mit grösster Wahrscheinlichkeit in die Wohnquartiere verlagert? Und der bis dies so weit ist, grosse Bautätigkeit und Unruhe während Jahren hervorruft?

Wollen wir uns finanziell dermassen aufs Hochseil begeben dass wir für jetzt noch nicht bekannte, in der Zukunft jedoch sinnvolle und nötige Investitionen kein Geld mehr haben? Die durch die längeren Wege bedingten, 40’000 Kilometer mehr Fahrtweg pro Tag bedeuten bei einer Fahrgeschwindigkeit von 50 Kmh mindestens 800 Stunden täglich mehr Zeit im Auto zu verbringen. Wollen wir das?

Das Plakat der Befürworter des Stadttunnelbaus zeigt einladende Festhüttenmöblierung am Seeufer. Diejenigen Menschen welche nach dem Bau noch im arbeitsfähigen Alter sind und das Geld generieren müssen, werden sich wohl dort nie ausruhen können.
Ich bitte Sie dringend, sich selber zu fragen was für Sie echte Lebensqualität ist und so zu handeln dass für zukünftigen Generationen auch noch Handlungsspielraum und Spielraum für Kreativität bleibt. Die Zukunft unserer Kinder soll etwas Leichtes haben, das sie selber gestalten können.

Christina Buri, Zug

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF