Der neue Trend «Winterbräteln»: Hier lohnt es sich
  • Regionales Leben
  • Freizeit
Bräteln im Winter – der neue Trend! (Bild: Brätlistellen.ch)

Zehn wintertaugliche Feuerstellen in Zug und Luzern Der neue Trend «Winterbräteln»: Hier lohnt es sich

6 min Lesezeit 15.01.2021, 11:55 Uhr

Es scheint der Trend des Corona-Lockdowns zu werden: Winterbräteln. Immer häufiger sieht man derzeit Paare und Familien, die sich in einer verschneiten Landschaft um eine Feuerstelle versammeln, den Cervelat über die Glut halten und sich am Feuer wärmen. Doch nicht jede Feuerstelle ist im Winter gleich geeignet. Wir haben in Luzern und Zug zehn Feuerstellen mit passender Infrastruktur ausfindig gemacht, die einen Ausflug in den Schnee lohnen.

Was gibt es Schöneres, als eine Wanderung durch die frisch verschneite Winterlandschaft! Konnte man sich früher auf eine Pause in der warmen Alphütte freuen, vielleicht sogar bei Älplermagronen oder einem feinen Stück Kuchen, fällt dies mit der behördlich angeordneten Schliessung der Restaurants diesen Winter wohl ganz weg. Bleibt also nur, sich unterwegs zu verpflegen.

Gelage im Schnee

Damit die Pause an der frischen Luft nicht gar so kühl ausfällt, drängt sich ein Feuer geradezu auf. Der Trend des Winterbrätelns ist geboren und kann rege beobachtet werden. Nicht nur in den Bergen, auch nahe von höher gelegenen Parkplätzen werden diesen Winter ganze Happenings durchgeführt, mit Familie, Thermoskanne, Tischdecke und allem, was dazu gehört. Gerne auch kombiniert mit einem hübsch dekorierten Schneemann.

Als Ziel deines Ausflugs kannst du eine der zehn von uns ausgesuchten Feuerstellen in Luzern oder Zug anpeilen. Mitzunehmen brauchst du lediglich den Cervelat oder was du sonst über dem Feuer brutzeln möchtest, denn Brennholz gibt es jeweils vor Ort. Und der schöne Nebeneffekt beim Winterbräteln: Du kannst dich gleichzeitig am Feuer aufwärmen und musst nicht ganz so dick eingepackt sein. Nun aber zu unseren Tipps.

Auf dem Zugerberg

Die Feuerstelle «Fiselstuden» in Walchwil liegt ganz praktisch an den beiden grösseren Rundwegen (Hirsch und Fuchs) auf dem Zugerberg. Sie eignet sich also hervorragend als Rastplatz auf einer Winterwanderung. Von der Bergstation Zugerberg erreicht man sie in etwa einer Stunde. Ganz komfortabel ist auch die Ausstattung der Grillstelle – dank drei grossen Tischen mit Sitzbänken bietet sie genügend Platz, um auch Abstand halten zu können. Bei Schneefall kann das Gebrätelte auch unter dem grosszügigen Unterstand verzehrt werden und man bleibt trocken. Grillzangen sind zudem, genauso wie das Feuerholz, vor Ort vorhanden.

Morgartenberg

Wer auf dem Panoramaweg Ägerital unterwegs ist, kann eine Grillpause an der Brätlistelle beim Morgartenberg einlegen. Ab Morgarten dauert es zu Fuss eine gute Stunde, bis man die Feuerstelle erreicht hat; ab der Bushaltestelle beim Raten braucht man etwas länger. Der Brätelplatz ist etwas kleiner als derjenige auf dem Zugerberg, bietet aber dennoch alles, was man zum Grillieren braucht. Feuerholz ist ebenso vorhanden wie ein schwenk- und höhenverstellbarer Rost. Bei schönem Wetter lohnt sich der Ausflug hierhin doppelt – von der Feuerstelle aus hat man freie Sicht Richtung Chaiserstock und für den Blick auf den Ägerisee sind nur wenige Schritte nötig.

Eigenthal

Im Eigenthal gibt es zahlreiche schöne Feuerstellen, am wintertauglichsten ist wohl die Feuerstelle Schwändeli, da sie mit gedeckten Plätzen und einer Toilette ausgestattet ist. Vom Parkplatz Gantersei erreicht man den Grillplatz in etwa 40 Minuten; auf dem Weg dorthin kommt man aber bereits an einigen Feuerstellen vorbei, sodass man die Qual der Wahl hat.

Auch im Winter herrscht reger Betrieb auf einem der Grillplätze im Eigenthal. (Bild: hch)

Ein Geheimtipp ist die namenlose Feuerstelle auf der Würzenegg, etwa 40 Minuten vom Holderchäppeli entfernt, von wo ein Waldweg zur Grillstelle führt. Hier offenbart sich einem eine atemberaubende Aussicht und der Brätliplatz bietet alles, was man zum Grillieren benötigt.

Der Ausblick allein ist Grund genug, einen Ausflug auf die Würzenegg zu machen. (Bild: hch)

Bei den meisten Grillplätzen im Eigenthal wird Feuerholz zur Verfügung gestellt und auch eine Toilette befindet sich jeweils in der Nähe. Tische und Bänke sowie ein Grillrost stehen überall bereit.

Eizmoos (Cham)

Grillieren im verschneiten Winterwald kann man bei der Feuerstelle Eizmoos in Cham. Dank zahlreicher Sitzgelegenheiten und ausreichend Platz wird es auch dann nicht eng, wenn sich andere Wintergriller schon hier eingefunden haben.

An der Grillstelle gibt es einen grossen Rost und einen Holzvorrat, man braucht also lediglich das Grillgut mitzubringen. Dieser Platz eignet sich übrigens auch für all jene, die lieber auf einen längeren Winterspaziergang verzichten – von der Bushaltestelle sind es nur 450 Meter bis zur Feuerstelle im Wald.

Bödeli (Sörenberg)

An der Panoramastrasse von Sörenberg in Richtung Glaubenbielenpass, gleich nach der Talstation der Brienzer Rothornbahn, liegt die Feuerstelle Bödeli. Sie befindet sich im Auengebiet am Ufer der Waldemme, die hier noch ein eher kleiner Fluss ist. An der Brätelstelle stehen zwei Grillroste, genügend Feuerholz und zahlreiche Tische bereit, die meisten davon überdacht, so kann einem auch etwas Schneefall nichts anhaben.

Dorf (Sörenberg)

Die Grillstelle Dorf befindet sich in Sörenberg am Emmenuferweg. Auch hier gibt es überdachte Sitzplätze, Tische unter freiem Himmel und zusätzlich Bänke rund um die Feuerstelle. Man kann also den Cervelat auch direkt am Feuer essen und sich dabei wärmen lassen. Der Brätelplatz hat 30 Sitzplätze, eine Feuerstelle und genügend Feuerholz.

Oberstolehütte (Entlebuch)

Wie wäre es mit einer Winterwanderung im Bleikiwald bei Heiligkreuz? Dann bietet sich eine Verpflegungspause bei der Oberstolehütte an. Der grosszügige Grillplatz liegt auf einer Anhöhe und bringt einen herrlichen Ausblick über das Entlebuch und das Napfgebiet mit sich. Das Oberstolehüttli ist das ganze Jahr über geöffnet, sodass man bei schlechtem Wetter darin Schutz finden kann. Ansonsten sind zwei Feuerstellen, Holz, Trinkwasser, eine Toilette und etwa 50 Sitzplätze vorhanden.

Fuchsentanz (Egolzwil)

Die Feuerstelle auf einer schön gelegenen Waldlichtung in Egolzwil mit dem klingenden Namen Fuchsentanz eignet sich besonders für Familien. Der Weg vom Parkplatz zur Grillstelle – etwa 300 Meter – ist sowohl für Kinderwagen als auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Den Weg säumen Holzskulpturen in Tierformen und nebst drei Feuerstellen und einer Hütte gibt es auf der Lichtung auch einen Spielplatz. Trinkwasser, Feuerholz und eine Toilette stehen zur Verfügung und man braucht lediglich die Grilladen mitzubringen.

Brüdern (Entlebuch)

Ein Tipp aus der Umgebung von Finsterwald: Auf dem Wanderweg von Gfellen über Brüdern zum Gründl gelangt man zum Picknickplatz mit zwei Feuerstellen im Wald. Mit drei Tischen bietet die Brätelstelle Platz für etwa 25 Personen, auch ein WC sowie Feuerholz sind vorhanden. Ein kurzer Aufstieg führt vom Picknickplatz zum imposanten Wasserfall Äleggbach.

Bühlwald (Escholzmatt)

Im Bühlwald, östlich von Escholzmatt, findet sich eine gut ausgestattete Grillstelle, die auch im Winter einen Besuch wert ist. Sie liegt am Wanderweg Escholzmatt–Schwändeln–Rütibödeli–Schüpfheim etwa 20 Gehminuten vom Bahnhof Escholzmatt entfernt. Es gibt sowohl zwei überdachte Tische im Blockhäuschen als auch zwei weitere unter freiem Himmel. Der Brennholzvorrat ist ebenso überdacht und bleibt deshalb auch im Winter vorwiegend trocken, sodass die beiden Feuerstellen problemlos eingefeuert werden können.

Falls du bis anhin noch nicht von Winterbrätlern gehört hast, wird es jetzt höchste Zeit dafür – schliesslich gibt es einige Feuerstellen, die du nun besuchen kannst. Ob verbunden mit einer Winterwanderung oder nur als kleiner Ausflug – einen Cervelat über dem Feuer brutzeln kann man auch in der kalten Jahreszeit!

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.