Demonstranten fordern Aufnahme von Flüchtlingen
  • News
Die Demonstranten hängten 18 Transparente auf. (Bild: Resolut)

Aktion beim Luzerner Bahnhof Demonstranten fordern Aufnahme von Flüchtlingen

1 min Lesezeit 1 Kommentar 01.10.2020, 21:10 Uhr

Mit einem eigenen Lied haben rund 50 Personen auf dem Bahnhofplatz und in der Bahnhofstrasse auf die prekäre Lage von Geflüchteten aus dem Lager Moria auf Lesbos hingewiesen.

Das Schicksal der Menschen, die dem brennenden Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos entfliehen mussten, bewegt noch immer weltweit. In Luzern haben sich am Donnerstagabend deshalb 50 Menschen zusammengefunden, um die Aufnahme Betroffener zu fordern. Mit Transparenten postierten sie sich auf dem Bahnhofplatz und entlang der Bahnhofstrasse.

Die Aufnahme soll rasch erfolgen, fordern sie. Und die Botschaft ist nicht nur an Luzern gerichtet, sondern an die ganze Schweiz. In einem Text, den die Demonstranten verteilten, machen sie ihren Ärger über Schweizer Politiker und die Wirtschaft Luft. Gleichzeitig sangen sie gemeinsam ein Lied. «Wir sind heute hier, um unsere Trauer, unsere Wut und unseren Zorn auf die Strasse zu tragen. Denn unsere Solidarität ist stärker als ihre Abschottungspolitik», so ihre Botschaft.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Billie Holiday, 01.10.2020, 22:44 Uhr

    „Denn unsere Solidarität ist stärker als ihre Abschottungspolitik». Ach ja?

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.