Dejan Sorgic kehrt zum FC Luzern heim
  • News
Dejan Sorgic startete seine Karriere einst als Nachwuchsspieler beim FCL, nun kehrt er in die 1. Mannschaft zurück. (Bild: FC Luzern)

Vom AJ Auxerre in die Innerschweiz Dejan Sorgic kehrt zum FC Luzern heim

1 min Lesezeit 01.10.2020, 19:55 Uhr

Der ehemalige Nachwuchsspieler des FCL wechselt zurück in die Zentralschweiz. Er hat einen Vertrag bis 2023 unterschrieben und beginnt sein Training unter Fabio Celestini bereits am Freitag.

Der FC Luzern hat einen weiteren Zuzug bestätigt. Der 31-jährige Dejan Sorgic wird sein erstes Training mit Celestinis Team bereits am Freitag – einen Tag nach dem Unterzeichnen des Vertrages – absolvieren. Die Verpflichtung beim FCL läuft bis am 30. Juni 2023, heisst es in einer Medienmitteilung.

Sorgic kehrt damit dorthin zurück, wo einst seine Karriere begann. Statt mit dem Nachwuchsteam steht er nun aber mit der 1. Mannschaft auf dem Feld. Sein Super-League-Debüt hatte er in der Saison 2006/2007. Später wechselte er nach Schaffhausen (2013/2014) und Kriens (2014 bis 2016). Auf die Saison 2016/2017 spielte er für den FC Thun in der Raiffeisen Super League. In 103 Spielen erzielte er dabei 42 Tore.

Nach Thun wechselte Sorgic schliesslich zum AJ Auxerre in die Ligue 2. In 20 Spielen erzielte er dabei fünf Tore. Nun kehrt er wieder heim. «Dejan hat während seiner Karriere bewiesen, dass er über einen sehr guten Torinstinkt verfügt und entsprechend zuversichtlich sind wir, dass er auch in seiner alten Heimat seine Gefährlichkeit unter Beweis stellen wird», wird FCL-Sportchef Remo Meyer in der Mitteilung zitiert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF