Thema: Interview

  • wia: Stephan Schleiss in seinem sehr aufgeräumten Regierungsratsbüro.

    «Wir werden eher ein Steakhouse besuchen als den Vegi-Laden»

    Ab 1. Januar erhält der Zuger Regierungsrat einen neuen Chef. Nach Manuela Weichelt wird Stephan Schleiss das Amt des Landammanns übernehmen. zentralplus hat sich mit dem Bildungs- und Kulturdirektor getroffen und über neue Herausforderungen und seine Positionierung als SVP-Hardliner gesprochen. Weiterlesen

  • woz: Die Festtage nahen und damit der Abschied von Frau Landammann Manuela Weichelt: «Ich habe den schönsten Job.»

    «Ich mache nun eine Ayurveda-Kur, um mich politisch zu reinigen»

    An Silvester ist sie vorbei – die zwölfjährige Amtszeit von Regierungsrätin Manuela Weichelt. Nach exakt 100 Jahren verabschiedet sich mit ihr auch die Linke aus der Zuger Regierung. Wir haben die 51-jährige Grün-Alternative zu ihren letzten Amtstagen befragt, zum nötigen Mass an Kontrolle in Politik und Familie und zu ihrer Zukunft. Weiterlesen

  • wia: Bald ist die Ära Dolfi Müller vorbei. Nur noch bis Ende Monat regiert der SP-Mann die bürgerlich geprägte Stadt Zug.

    Dolfi Müller: «Die Zuger Linke kann in den nächsten vier Jahren nur eins tun»

    Ende Jahr verlässt ein Mammut die Stadtzuger Politbühne. Mehr als 35 Jahre lang prägte Dolfi Müller Zug mit. Zum Abschluss lieferte Müller zentralplus Antworten darauf, warum eine SVP-Initiative für ihn zum Segen wurde und weshalb er der Linken nun inbrünstig rät, schampar unbequem zu sein. Weiterlesen

  • Piripixx: Zari Dzaferi ist neu Gemeinderat von Baar – als mazedonischstämmiger Secondo.

    Zari Dzaferi: «Ich kenne viele Secondos, die sehr erfolgreich sind»

    Erstmals haben es Secondos bei den Zuger Wahlen Anfang Oktober in die Gemeinde-Exekutive geschafft. Der Baarer SP-Politiker und Kantonsrat Zari Dzaferi aus Baar ist einer von ihnen. Eine Integrationsfigur möchte der mazedonischstämmige Sekundarlehrer aber dennoch nicht sein. Weiterlesen

  • woz: Zugs Sicherheitsdirektor Beat Villiger.

    Villiger: «Heute werde ich auf jeden Fall noch nicht zurücktreten»

    Am Wahlabend wird er nicht zurücktreten: Zugs Sicherheitsdirektor Beat Villiger. Der 61-jährige CVP-Politiker, der öffentlich in die Bredouille gekommen ist durch ein eingestelltes Strafverfahren sowie durch eine geheimgehaltene Liebesaffäre mit unehelichem Kind, will abwarten. Weiterlesen

  • pze: Marc Schwegler im Büro des Magazins «Zweikommasieben», wo er als Redaktor arbeitet.

    Marc Schwegler: «Luzern diskutiert teilweise aussergewöhnlich selbstbezogen»

    Seit zwei Wochen hat der Luzerner Südpol einen neuen Vorstand. Präsident Marc Schwegler führt aus, wie er sich die Zukunft des Hauses vorstellt. Dabei wird er bezüglich der Einbindung der Szene konkret.  Weiterlesen

  • sib: Luzian Franzini sitzt teilweise öfter im Zug denn woanders.

    Luzian Franzini: Träumer oder politischer Senkrechtstarter?

    Der Zuger Luzian Franzini hat eine steile Politkarriere hingelegt: In wenigen Jahren hat er es vom politinteressierten Kantischüler ins Vizepräsidium der Grünen Schweiz gebracht. Im Interview verrät er, warum die Chancen trotz des rasanten Aufstiegs gering sind, einmal im Nationalrat zu sitzen. Weiterlesen

  • Sarah Imfeld: Mit Leidenschaft dabei: Marco Knobel – Wahlkampfmanager der Alternative – die Grünen Zug.

    So wollen Zuger Parteien die Wähler gewinnen

    Wahlkampfmanager sitzen in den Schaltzentralen der Macht, hier laufen alle Drähte zusammen. Wie machen die eigentlich ihren Job? Wir haben mit vier von ihnen gesprochen. Marco Knobel von den Alternativen hat beispielsweise kein Problem, über die Höhe des Wahlkampfbudgets zu reden. Bei anderen Parteien ist das nicht unbedingt so. Weiterlesen

  • sib: Corina Schwingruber Ilic weiss nicht genau, was sie in Venedig erwarten wird.

    «Ich dachte, das sei der grösste ‹Shit›, den ich je produziert habe»

    Die Regisseurin Corina Schwingruber Ilic aus Werthenstein wird eine grosse Ehre zuteil: Sie darf ihren neuesten Film «All Inclusive» über Massentourismus auf Kreuzfahrtschiffen am renommierten Filmfestival in Venedig vorstellen. An diesen Erfolg glaubte sie selbst nicht. Weiterlesen

  • woz: Ergün Dogru (links) und seine Jungs in der Kabine im Herti-Stadion: Der neue Zug-94-Trainer kommt bei der Mannschaft gut an.  

    Ergün Dogru: «Man muss erst mal kleinere Brötchen backen»»

    Am Samstag schlägt die Stunde der Wahrheit: Zug 94 hat sein erstes Spiel in der Ersten Liga. Was darf man von den Zuger Fussballern erwarten – angesichts des harten Sparkurses, den der Verein aufgrund der finanziellen Situation fahren muss? Der neue Trainer Ergün Dogru strahlt viel Selbstbewusstsein aus. Weiterlesen