Thema: Konzertkritik

  • Silvana Emmenegger: Long Tall Jefferson aka Simon Borer mit seinem Ensemble im Treibhaus.

    Vom Luzerner Singer-Songwriter zum vollständigen Pop Ensemble

    Long Tall Jefferson hat sich in den letzten zwei Jahren langsam aber stetig in die Schweizer Musikszene gespielt und dabei zahlreiche Länder bereist und Eindrücke gesammelt. Nun taufte der Luzerner Songwriter im Treibhaus sein zweites Album «Lucky Guy» und erzählte dem Publikum Geschichten aus seinem Leben. Weiterlesen

  • Zuger Sinfonietta / Priska Ketterer: Beethoven ganz lyrisch: Die Zuger Violonistin Esther Hoppe mit der Zuger Sinfonietta.

    Beethoven zum Dahinschmelzen

    Im 20. Jubiläumsjahr hat sich die Zuger Sinfonietta vorgenommen, ihr Publikum auf besondere Weise zu verwöhnen – mit Zuger Solisten der Extraklasse. Beim Auftaktkonzert ist dies bereits glänzend gelungen – mit der Violinistin Esther Hoppe, die Beethoven virtuos interpretierte. Aber: War das auch glamourös? Weiterlesen

  • Marco Masiello: Abwechslung macht das Leben süss: Rufus Wainwright ist beim Erzählen der geborene Entertainer.

    Herrlich goldig: Ein schwuler Engel hebt ab

    Solo auf einer Bühne einen ganzen Abend lang zu packen, ist eine Gabe. Rufus Wainwright hat sie: In einem goldigen ärmellosen Lurexanzug wechselte er am Blue Balls Festival zwischen Piano und Gitarre. Und betörte mit Engelsstimme und barocken Popsongs. Der «Skandalöse» blieb für einmal zahm. Weiterlesen

  • Marco Masiello: Dank für 1300 Fans: Nana Mouskouri im vollen Luzerner KKL.

    Ewige Jugend? Davon schwärmt Nana Mouskouri

    «Auch ich war einmal ein Mädchen», sagte die Sängerin Nana Mouskouri, und ein Schmunzeln ging durch das Luzerner KKL. Die 83-Jährige berührte nur schon durch den Mut, mit ihrer «Weissen Rose aus Athen» noch einmal die Bühnen zu betreten. Das Publikum genoss einen rührenden Abend mit Songs von Dylan, den Beatles, Whitney Houston und Amy Winehouse. Weiterlesen

  • Milena Koller: Familiäre Atmosphäre im Luzerner Madeleine: Gitarrist Cédric Lagger als «Lower Pink».

    «Lower Pink»: Fernweh und Sehnsucht nach Entschleunigung

    Einst «SRF 3 – Best Talent», musste sich der Wahlluzerner Cédric Lagger als «Lower Pink» wieder neu bewähren: In der Luzerner Madeleine Bar brauchte der welsche Indiefolker auch lüpfige Coversongs wie «Get Lucky» von Daft Punk, um das Publikum aus der Reserve zu locken. Weiterlesen

  • hae: Singt und lebt den Blues: Annika Chambers war wegen Betruges ein halbes Jahr im Gefängnis.

    «Unglaubliche Blues-Stimme»: Annika Chambers begeistert den Schweizerhof

    Volles Haus zur Eröffnung des 23. Lucerne Blues Festivals: Annika Chambers entzückt ihr Publikum im Schweizerhof. Gut, sitzt die Texanerin nicht mehr im Knast. Ab kommendem Mittwoch geht das Luzerner Festival, eines der besten Europas, in die heisse Phase.  Weiterlesen

  • Laura Livers: Sie sind ihre eigene Legende: Die Dead Kenndeys machen Halt in Zug.

    Dead Kennedys: Die Urviecher des Punks bekommt niemand klein

    Am Freitagabend spielten mit den Dead Kennedys die Ikonen des West Coast Punk in der Galvanik Zug. Ein Hochfest für eingefleischte Liebhaber, bei dem auch einige kritische Kommentare zu hören waren. Weiterlesen

  • pze: Lauener genoss die Show in Luzern sichtlich.

    Züri West: Melancholische Geschichten zum Jubiläum

    Züri West, eine der erfolgreichsten Schweizer Bands, beehrte Luzern mit einem seltenen Besuch. Die Schüür war voll bis zum letzten Platz – und Kuno Lauener und Co. enttäuschten nicht. Zum Geburtstag gab es 25 Songs, Wunderkerzen und ein Müsterchen Floralp Butter. Weiterlesen

  • Facebook: Die Monotales spielten am Freitag im Neubad-Keller.

    Easy Listening im Country-Style

    Die Luzerner Country-Rock-Band Monotales wagte sich in die Katakomben des Neubads und baute sich ein musikalisches Nest auf, in dem sich die Band nur allzu wohl fühlte. Ein bisschen mehr als eine Stunde Americana und ein erfreutes Publikum, das beizeiten nach Hause konnte. Weiterlesen

  • zvg: Cooles Trio mit viel Schubkraft: Schnellertollermeier.

    Hardcore-Massagen von Schnellertollermeier

    Boahhh – welch eine Schubkraft kann dieses Trio entfalten! Gleichzeitig tickt und verzahnt sich alles auf musikalisch hohem Level. Schnellertollermeier haben gestern im Südpol-Club ihr neues Album «Rights» getauft. Full House. Full Sound. Weiterlesen