Thema: GLOSSE

  • zvg: Böner Dude will mit einer Dönerbude punkten. Seine Pläne sind so wirr, dass er aus Selbstschutz darum bat, anonymisiert zu werden.

    «Ich will mit meinem Döner einen Michelin-Stern gewinnen»

    In der Baselstrasse eröffnet ein neues Gastrolokal. zentralplus traf einen der Betreiber, um mit ihm über seine Pläne zu sprechen. Ein ernsthaftes Interview war nicht möglich. Trotzdem haben wir erfahren, wer im Hintergrund seine Finger im Spiel hat.  Weiterlesen

  • Webseite/ Luzärner Buchelimusig: Paul Winiker ist selbst aktiver Fasnächtler und spielt in der Luzärner Buchelimusig.

    Der geheime Fasnachts-Chat der Luzerner Regierung wurde geleaked

    Die Luzerner Regierungsräte lassen sich nicht lumpen und wollen sich an der Fasnacht unters Partyvolk mischen. Doch wie verkleiden Sie sich? zentralplus wurden exklusive Chat-Protokolle zugespielt.  Weiterlesen

  • Montage zentralplus: Hängt statt der Bobo-Kampagne bald dieses Plakate in den Strassen von Luzern?

    Nach DJ Bobo: Diese Kampagnen mit Promis wollen wir sehen

    DJ Bobo appelliert an die Luzerner, ihre Schmerzen und Krankheiten alleine auszukurieren. Wir hätten da noch ein paar andere Ideen für tolle Plakate und wirkungsvolle Kampagnen …  Weiterlesen

  • Montage zentralplus: Wen trifft’s 2019? Wir haben ein paar Ideen für mögliche Schlagzeilen.

    Diese Storys wünschen wir uns für 2019 #not

    Super-Wahljahr, Medien-Sparhammer, Mega-Bauprojekte: 2019 wird es in Luzern bestimmt nicht langweilig. Wir wagen einen satirischen Ausblick und haben schon heute die Schlagzeilen von morgen. Weiterlesen

  • Madeleine Duquenne/meienberger-photo: Tsiy William Ndenge, hier noch im Dress von Borussia Mönchengladbach hat noch kein Spiel für den FCL bestritten.

    Das Phantom der Luzerner Allmend

    Die Geschichte beginnt schon kurios: Kurz vor Ende des internationalen Transferfensters Ende August verpflichtet der FC Luzern den am Knie verletzten Tsiy William Ndenge (21) von Borussia Mönchengladbach. Der zentrale Mittelfeldspieler sei schnell einsetzbar und werde den Fans noch viel Freude bereiten, verbreitet der FCL. Bis heute war davon nichts zu sehen. Weiterlesen

  • :

    «Soll ich schon mal das Bier kühlstellen, Campino?»

    Das Konzert der Toten Hosen in Luzern steht vor der Tür. Einen Abend vor dem Riesen-Gig steigt die Nervosität. Nicht nur bei den Fans, sondern auch bei der Stadt und im Sedel – so jedenfalls stellen wir uns das vor. Ein fiktiver Whatsapp-Chat – der ganz und gar den Launen der (zentralplus-)Natur folgt. Weiterlesen

  • flickr.com: Palmen, weisse Strände, smaragdgrünes Meer: Es muss aber nicht immer die Karibik sein – als attraktivstes Ferienziel. Auch nicht für Zuger Politiker.

    Hierhin schicken wir die Zuger Politiker in die Ferien

    Nun haben auch Politiker Ferien. Da hat jeder so seine eigenen Vorlieben. Doch Reisen bildet bekanntlich auch. zentralplus hat sich deshalb einige Ferienziele für Zuger Politiker ausgedacht – damit diese bei der Rückkehr ihre gesammelten Erfahrungen auch in die heimische Politik einfliessen lassen können. Weiterlesen

  • : Tiergarten oder Touristen-Hotspot? (Bildmontage: zentralplus)

    Zehn alternative Ideen für die Mall of Switzerland

    In der Mall of Switzerland gibt es noch unvermietete Flächen. Wir haben ein paar Ideen entwickelt – für die wir eigentlich ein saftiges Beraterhonorar in Rechnung stellen müssten. Wie wäre es beispielsweise mit dem Stall of Switzerland, der Mall Modulable oder einer Mall of Sharkland? Weiterlesen

  • fotolia: Fussball! Ekstase!

    Fussball ähm … bewegt die Welt

    Fussball ist der Sommertrend 2018 in Luzern und die Begeisterung für die WM ist nicht zu bremsen. Wie kann man da anders, als ebenfalls in völlige Ekstase zu verfallen? Denn schliesslich geht es um Frisuren, Simulanten und... Flitzer. Weiterlesen

  • woz: Alles, was das Herz begehrt: Ein Apéro riche. Wäre so etwas nicht auch ein süffiges Marketing-Konzept beziehungsweise ein Frequenzbringer für die kränkelnde Dorfstrasse?

    Liebe Baarer, macht doch einfach eine Apéro-Meile!

    Im Baarer Zentrum harzt es. Weil es zu viele Autos gibt – und zu wenige Kunden für den kränkelnden Detailhandel. Stadtanalysten sind damit beauftragt worden, Visionen zu entwickeln ( zentralplus berichtete ). Dabei gäbe es eine naheliegende Lösung. Denn in einem sind die Baarer weltmeisterlich. Weiterlesen