Thema: Rezension

  • lwo: Mit Stinkefinger: Die Möped Lads rockten das Funk am See.
 

    Das Funk am See hat sich schön-geschrumpft

    Geht doch: Das Funk am See hat dieses Jahr einiges anders – und vieles richtig – gemacht. Das Publikum ist zahlreich erschienen, das Programm war breit und überzeugend. Weiterlesen

  • pze: «Trampeltier of Love»: Aus verwirrend wird gefeiert.

    Das verwirrendste Konzert am Waldstock-Festival

    Am Waldstock spielten am Samstagabend die Berner «Trampeltier of Love». Zu Beginn wusste das Publikum nicht so recht, wie es darauf reagieren soll. Doch die Mundartkünstler spielten sich in die Herzen der Festivalbesucher. Nur am Ende schien es fast, als würden sie den Veranstaltern zu bunt. Weiterlesen

  • Marco Masiello: Sänger und Gitarrist Robert Levon Been von Black Rebel Motorcycle Club.

    Die schwarze Essenz des Rock’n’Roll

    Die grosse Rockshow am diesjährigen Blue Balls setzte sich am Dienstag fort: Black Rebel Motorcycle Club heizten mit ihrem verschwörerischen und zeitlosen Rock’n’Roll ein. Zuvor zeigte das Newcomer-Trio Velvet Volume, wie es auch knalliger geht. Weiterlesen

  • Rob Nienburg: Wie ein Zombie umgestaltete, zum Leben erwachte Statue.

    Wenn Statuen plötzlich zum Leben erwachen

    «Twins not Twins» ist eine Tanz-Art-Performance, die sich um das Gleichsein und doch nicht Gleichsein dreht. Auf dem Kulturhof Hinter Musegg ergründeten die Ausdruckstänzerin Beatrice im Obersteg und die Performance-Künstlerin Claudia Bucher am Freitag die Fruchtbarkeit: ohne Musik, nur mit Klängen, Tönen, Rhythmen. Weiterlesen

  • Micha Eicher/scharfsinn.ch: Sein Name steht für aufklärerisches Kabaret: Georg Schramm in der Heubühne.

    Georg Schramm: Keine Spur von Altersmilde

    Der Kabarettist Georg Schramm ist kein Unbekannter in Luzern. Vor einer vollen Heubühne auf dem Kulturhof Musegg las er am Sonntag in alten Texten und zerzupfte und zerzauste dabei die Welt der Macht. Auch seine alten Figuren liess er nochmals aufblitzen. Weiterlesen

  • jwy: Zwei, die genau da hingehören: Michael Fehr (links) und Manuel Troller auf der Heubühne.

    Oh yeah: Baumwollfeld statt Fussballplatz

    Kultur hat einen schweren Stand, wenn gleichzeitig die Schweizer Nati um das Weiterkommen an der WM tschuttet. Wer es trotzdem wagte, wurde am Sommerfestival Hinter Musegg reich belohnt. Mit tiefschürfendem Blues und absurden Geschichten des genialen Duos Michael Fehr und Manuel Troller. Weiterlesen

  • hae: Hält zum Glück gerne Lesungen: Bestseller-Autor Peter Stamm.

    Peter Stamm offenbart in Zug seine Social-Media-Vorlieben

    Vor 20 Jahren hatte Peter Stamm mit «Agnes» sein Debüt. Jetzt ist der «Schweizer Hemingway» mit seinem siebten Buch auf Tour und war in der Zuger Bibliothek hautnah zu erleben. Ist der Profi-Vorleser aber auch eine Rampensau? Weiterlesen

  • Marlis Huber: Der Künstler Erwin Wurm vor einer Wand mit seinen Zeichnungen.

    Erwin Wurm: Ein Künstler mit viel Selbstironie

    Der österreichische, international erfolgreiche Künstler Erwin Wurm stellt im Luzerner Kunstmuseum 600 neue Zeichnungen aus. Ironisch, intuitiv und mehrdeutig verarbeitet er darin, was ihn so umtreibt im Leben. Weiterlesen

  • Ingo Höhn: Diese beiden Streicher sind hoch konzentriert während des Konzerts.

    Zaubersee-Festival überzeugt mit Spezialisten

    Rachmaninoff, Tschaikowsky, Prokofjew. Diese klangvollen Namen brachte das jährliche Zaubersee-Festival in den letzten Tagen im Hotel Schweizerhof und im KKL zu Gehör. In Meggen standen dagegen gestern mit Weinberg und Schebalin zwei weniger bekannte Komponisten auf dem Programm. Weiterlesen

  • Mischa Scherrer/zvg: Womöglich schmerzt es den Zuschauer mehr als die Artistin.

    «Was brauchen wir nicht mehr? Die Kultur!»

    Badeplausch und gute Stimmung. Im Programm «Le Resort» des Broadway Variété in Zug geht’s leicht und flockig zu und her. Jedenfalls vordergründig. Denn eigentlich ist es ein Programm voller Wehmut. Kein Wunder, kennzeichnet diese Saison doch das Ende des Spiel- und Verzehrtheaters. Weiterlesen