Thema: Religion

  • woz: Als Friedhofaufseher in Steinhausen bereitet Herbert Bamert gerade ein neues Urnengrab vor.

    Für ihn sind Leben, Natur und Tod eine Einheit

    Für viele sind Friedhöfe ein bedrückender Ort. Ein Platz, wo Tod und Trauer herrschen. In Steinhausen auf dem Friedhof Erli, wo Herbert Bamert als Friedhofswart arbeitet, spürt man das Leben. Weiterlesen

  • wom: Pfarrer Andreas Haas lernte unter anderem schon in Nepal die Welt der Geister kennen.

    Händeauflegen und Klangschalentherapie: was bringt's?

    Handauflegen, Nepalesischer Schamanismus, Klangschalentherapie: Der reformierte Pfarrer Andreas Haas betreibt in Zug mehr als nur klassische christliche Seelsorge. Wir haben das Angebot ausprobiert. Weiterlesen

  • giw: Der Vorstand der Islamischen Gesellschaft Luzern, Naser Callaku, in der Moschee in Ebikon.

    «Potenzielle Terroristen werden nicht in der Moschee rekrutiert»

    Zu wenige Parkplätze und hohe Mietkosten: Die Muslime in Ebikon teilen die gleichen Alltagsprobleme wie viele andere Luzerner. «Moscheen zu schliessen ist ein grosser Fehler», sagt Naser Callaku von der Islamischen Gesellschaft Luzern. Denn in den Glaubenshäusern finde eine soziale Kontrolle statt.  Weiterlesen

  • jav: An der Baselstrasse, über dem Parkhaus, kommen muslimische Gläubige zusammen.

    Luzerns versteckte Tempel der Religionen

    Muslime, Hindus, Juden, Buddhisten – aber auch Yogis und Hexen: Verschiedenste Religionen sind in der Stadt Luzern zuhause. Oft jedoch befinden sich ihre Gemeinden hinter unscheinbaren Fassaden. Die Uni Luzern lässt nun dahinter blicken. Weiterlesen

  • hae: Sex und Religion: Mit griffigen Symbolen wusste Elena Parris immer wieder zu provozieren.

    Provokateurin Elena Parris zeigt sich plötzlich lammfromm

    Die Fotos der Künstlerin Elena Parris um Religion und Sex wurden einst zensiert. Nach Ausstellungen im Ausland sind jetzt neue Werke in der Heimatregion zu sehen. Doch weshalb nur ist die streitbare Luzerner Fotografin plötzlich so gesittet und lammfromm? Weiterlesen

  • zvg: Mit dem Zug nach Rom: Am 18. März geht für Jonas Feldmann die Reise zum Vatikan los.

    Kein Vaterunser: Zuger Kirchenkritiker besucht den Papst

    Ungewöhnliche Initiative im Vatikan: Junge Atheisten und Kirchenkritiker werden vom Papst nach Rom eingeladen, um über das Verhältnis der Jugend zum Glauben zu sprechen. Drei Schweizer werden Franziskus besuchen – darunter auch der Zuger Jonas Feldmann. Weiterlesen

  • les: Der Sockel des Kreuzes wurde mit «Fuck Christ» bemalt.

    Wegkreuz mit Katholiken-Beleidigung beschmiert

    Ein denkmalgeschütztes Wegkreuz in der Stadt Luzern wurde Opfer von Vandalismus. Wie es nun weitergeht, ist derzeit noch offen. Sicher ist: Es wurde eine Anzeige eingereicht. Die Sprayerei ist dabei nur ein Strafbestandteil. Weiterlesen

  • lwo/zvg Katholische Kirche Luzern: Sehen die Spiritualität durch «No Billag» in Gefahr: Ursula Stämmer-Horst von der reformierten und Edi Wigger von der katholischen Kirche Luzern.

    Billag-Gebühren als religiöse Solidarität?

    Die katholische und die reformierte Kirche Luzern weibeln im Luzerner Komitee «Nein zum Sendeschluss» gegen die No-Billag-Initiative. Dies, nachdem sie sich kaum mehr politisch engagieren. Was also haben die Kirchen mit der SRG am Hut? Es geht ihnen nicht zuletzt um die Vermittlung ihrer Botschaft – aber nicht nur. Weiterlesen

  • hae: Die Kirche und ihr Hirte: Ruedi Beck vor der 1’200 Jahre alten Hofkirche.

    «Vielleicht sollte man Weihnachten einfach lockerer nehmen!»

    Weihnachten beschert den Kirchen volle Ränge. Als besonders stimmig gelten in der Region die Weihnachtsmessen in der himmlisch geschmückten Luzerner Hofkirche. Pfarrer Ruedi Beck weiss, ob die Gottesdienste dann anders sind oder die Menschen einfach empfänglicher für Emotionen und Göttliches. Und der Geistliche hat auch Geschenktipps. Weiterlesen

  • woz: Seit 22 Jahren Krippenbauer der besonderen Art: Luciano und Pasquale Cioffi (rechts) aus Baar.

    Baarer Krippe steht auf der Kippe

    Seit 22 Jahren funkelt im Baarer Quartier Zugermatte in der Nähe der St.-Martin-Kirche zur Adventszeit immer eine ausgeklügelte kleine Krippenwelt. Kleine Maurer schwingen ihre Kelle, des Müllers Esel dreht am Rad und Josef und Maria schauen verzückt auf eine zurzeit noch leere Wiege. Nun suchen die Bastelherrren – die Familie Cioffi – einen Nachfolger für ihre Tradition.  Weiterlesen