Thema: Konsum

  • ida: Soll dem Verkleckern durch das Auftragen der Mascara Abhilfe schaffen: Violeta Salicunaj testet ihren Wimpernlöffel.

    Wimpernlöffel? Eine Luzernerin wittert ein Millionengeschäft

    Die Luzerner Visagistin Violeta Salicunaj hat ein Schminkinstrument erfunden, welches der Frau beim Auftragen von Mascara helfen soll. In den Wimpernlöffel hat Salicunaj bereits eine Viertelmillion Franken investiert. Weiterlesen

  • ida: Steht dem veganen Trend kritisch gegenüber: Natascha Potoczna, Ernährungsmedizinerin.

    «Um sich gesund vegan zu ernähren, muss man fast Ernährungsberaterin sein»

    In der Schweiz spriessen vegane Restaurants in den letzten Jahren aus dem Boden. Der Hype rund um die vegane Lebensweise ebbt nicht ab. Doch: Wie gesund ist eine vegane Ernährung wirklich? Die Ärztin Natascha Potoczna sagt: Veganer leben nicht unbedingt gesünder. Weiterlesen

  • Marjana Ensmenger: Wiesenschwein-Gründer Oli Hess und Bauer Franz Studer auf dem Hof in Schüpfheim.

    Oli Hess: «Glückliche Schweine geben besseres Fleisch»

    Oli Hess ist seit April 2019 offiziell mit den Wiesenschweinen am Markt. Dank seinem Einsatz baden Schweine in Schüpfheim im Pool und wühlen im Sägemehl. Darauf hat der 41-jährige Luzerner zehn Jahre hingearbeitet – mit einem glücklichen Ende für die Schweine. Weiterlesen

  • mag: «Grösser heisst nicht gleich besser», sagt der Leiter des Shopping-Centers Schönbühl.

    Studie sieht das Luzerner Shopping-Center Schönbühl in der Krise

    Offenbar steckt das Shopping-Center Schönbühl in der Krise. So besagt es eine Studie. Es sei eines der Einkaufszentren, die leergewordene Ladenflächen nur schwer wieder füllen können. Was steckt dahinter? Weiterlesen

  • zvg: Böse Überraschung zuhause: Die Kalbshaxe war deutlich teurer als angepriesen.

    Wenn das Produkt an der Kasse mehr kostet als auf dem Etikett

    Obwohl auf der Computeretikette ein Aktionspreis vermerkt war, wurde an der Kasse ein höherer Preis verrechnet. So erging es einem zentralplus-Leser bei seinem Einkauf im zugerischen Hünenberg. Die Spar-Gruppe erklärt den Vorfall mit einem Wechsel der Filialleitung, welche die Aktionspreise aus dem System löschte. Weiterlesen

  • zvg/Montage zentralplus: Die Co-Präsidentin der Juso Sofia Zouhir (l.) und der Präsident der Jungfreisinnigen Gian Brun (r.) sind sich in Sachen Laden­öffnungszeiten nicht einig.

    Jungfreisinnige fordern auch in Zug längere Öffnungszeiten

    Die Forderung nach liberaleren Laden­öffnungszeiten sind nicht nur in Luzern ein Thema. Auch in Zug starten nun die Jungfreisinnigen einen Versuch. Das Anliegen spaltet schon jetzt die Gemüter. Weiterlesen

  • Salvatore Vinci: Setzt auf Ballerinas: Geschäftsinhaber und Designer Licio Greco.

    Neues Schuhgeschäft in der Luzerner Altstadt – trotz der Krise

    In den vergangenen Jahren schlossen zahlreiche Schuhgeschäfte ihre Pforten. Und immer mehr Luxus-Kleidergeschäfte setzen auf den Standort Luzern. Nun eröffnete ein neuer Schuhladen an der Luzerner Weggisgasse. «Angst hat in diesem Zusammenhang nichts zu suchen», gibt sich der Inhaber kämpferisch. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA/Montage ida: «Wo man hinhört, wird immer wieder über die Ladenöffnungszeit diskutiert», schrieb die «NZZ» bereits 1957.

    Wie Luzern vor 30 Jahren die Öffnungszeiten kappte

    Bis 1987 durften Luzerns Läden ihre Türen samstags bis 17 Uhr offen haben. Das Blättern durch alte Zeitungen zeigt: Der charmante und damals stadtbekannte Gewerbler «Blueme-Bürgi» setzte sich aber schon 1984 dafür ein, dass alle Geschäfte in Luzern um 16 Uhr schliessen müssen – den Angestellten zuliebe. Weiterlesen

  • ida: «Wenn ich Pelz trage, fühle ich mich schön», sagt Milica Boskovic.

    «Wenn ich Pelz trage, fühle ich mich schön – und jung»

    Das Luzerner Modehaus Kofler erntete viel Kritik. Grund dafür sind unsaubere Deklarationen zum Echtpelz, den sie verkaufen. Eine Passantenbefragung zeigt, dass sich zwar viele gegen das Pelztragen aussprechen. Jedoch hasten diejenigen, die ihn effektiv tragen, zumeist kopfschüttelnd vorbei. Aber nicht alle. Weiterlesen

  • zvg: «Ich will frei sein und tun, was ich für richtig halte», sagt Zippora Marti.

    Zippora Marti: Nach einem Jahr gibt es nun ein neues Kleid

    Ein Jahr lang trug Zippora Marti dasselbe schwarze Kleid. Die 25-Jährige hat viel gelernt, insbesondere sich eine noch minimalistischere Garderobe anzulegen. Dennoch wird sie sich am 1. Januar erstmals etwas anderes überziehen. Weiterlesen