Thema: Arbeiten

  • zvg/Montage: Die Zuger Parlamentarier haben viel zu tun.

    Diese Zuger Parlamentarier haben am meisten Mandate

    Die Zuger National- und Ständeräte arbeiten im Durchschnitt etwa 60 Prozent für das Parlament, daneben haben sie alle etliche weitere Beschäftigungen. Die Zahl der Mandate ist bei einem Zuger Ständerat besonders gross. Weiterlesen

  • jal: Die Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen im Bruchquartier.

    Ex-Leiter von Asylzentrum klagt gegen seine Entlassung – erfolglos

    Personelle Abgänge, Kritik an der Führung, Mobbing-Vorwürfe: Die Luzerner Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen sorgte zuletzt für negative Schlagzeilen. Nun gibt das Kantonsgericht im Fall eines ehemaligen Angestellten dem Kanton Recht. Weiterlesen

  • lef: Mentor Mathias Dick (rechts) spricht mit Patrick Huber, seinem Mentee.

    Wenn der arbeitslose Finanzchef um Rat bittet

    Für Menschen über 50 gestaltet sich die Stellensuche schwierig. Auch, wenn sie hochqualifiziert sind. zentralplus sprach mit einem 54-jährigen Betroffenen. Er kennt zwar kein Universalrezept, wie man aus der Arbeitslosigkeit herauskommt. Dennoch weiss er heute, worauf es in der schweren Phase ankommt. Weiterlesen

  • sib: Noch steht auch Shire angeschrieben am Zählerweg – doch nicht mehr lange.

    500 Jobs weg – für die Angestellten könnte es in Zug trotzdem weitergehen

    Im Kanton Zug fallen auf einen Schlag 500 Arbeitsplätze weg, da das Pharmaunternehmen Takeda seinen hiesigen Standort aufgibt. Die Volkswirtschaftsdirektorin macht Hoffnung, dass es für Betroffene trotzdem eine Zukunft in Zug geben könnte. Diese geben sich derweil wortkarg. Weiterlesen

  • zvg: Am Steinhauser Weihnachtsmarkt verkauften die Asylsuchenden selbst gemachte Dekorationen.

    Steinhausen als Vorzeigemodell für Schweizer Asylpolitik

    Seit dem letzten Jahr gibt es in Steinhausen eine Lernwerkstatt, in der sich Asylsuchende handwerklich betätigen und gleichzeitig ihre Sprachkenntnisse verbessern können. Exklusiv für zentralplus gewährt die Durchgangsstation Steinhausen Einblick in ein Projekt, das in der Zentralschweiz, wenn nicht sogar schweizweit einzigartig ist. Weiterlesen

  • jav: Andrea Belliger versteht die Angst vor der Zukunft. Doch teilen tut sie diese überhaupt nicht.

    «Ich würde mich sofort chippen lassen, wenn die Chips heute schon mehr könnten»

    Es ist eines der grossen Themen unserer Zeit: die Digitalisierung. Die einen bangen um ihre Jobs, die anderen um die Menschlichkeit. Wir haben mit einer Frau gesprochen, die klare Vorstellungen von der technologisierten Zukunft hat: mit der Luzerner Digitalexpertin Andrea Belliger. Sie erzählt, welche Berufe verschwinden werden – und wieso sie trotzdem nicht in Sorge ist. Weiterlesen

  • woz: Viviane Nussbaumer aus Oberwil ist schon seit sechs Jahren Pflegefachfrau im Zuger Kantonsspital.

    An Heiligabend arbeiten? «Eigentlich ist es schöner an diesem Tag»

    Um Gottes willen – an Weihnachten arbeiten? Diese Aussichten würde für viele den Super-Gau bedeuten. Und doch gibt es viele, die an den Festtagen arbeiten müssen. Im Spital als Pflegefachfrau beispielsweise oder als Busfahrer. zentralplus hat mit Betroffenen gesprochen – die Überraschendes zu erzählen haben. Weiterlesen

  • zvg: Boni, Weihnachtsfeier und Weihnachtsessen stehen bei vielen Zuger Firmen auf dem Programm: Geschenke vom Chef für die Angestellten sind dagegen Fehlanzeige.

    Das gönnen Zuger Firmen ihren Angestellten zu Weihnachten

    An Weihnachten freuen sich die Mitarbeiter über ein kleines Geschenk von ihrem Chef oder ihrer Firma. Oder über ein Weihnachtsessen. Ein Augenschein unter einigen der grössten Zuger Arbeitgeber zeigt, was sie ihren Mitarbeitern für die Weihnachtszeit mit auf den Weg geben. Weiterlesen

  • woz: Weiter oben im Geissbüel-Tunnel Richtung Verkehrsknoten Margel herrscht noch «Cabrio-Atmosphäre».

    Zugs erster Verkehrstunnel sperrt seinen Schlund schon weit auf

    Im reichen Zug gibt es eigentlich fast alles. Doch mit einem richtigen Strassentunnel konnte der Kanton bisher noch nicht auftrumpfen. Das ändert sich nun. Bis Januar 2019 soll der Rohbau des Geissbüel-Tunnels an der Tangente fertig gestellt sein. Die Baustelle zwischen Zug und Baar wirkt gigantisch. Weiterlesen

  • wia: Im Café Glücklich sitzen die Gäste auch Mitte September noch draussen.

    Gastroprojekt am Zuger Güterbahnhof: Ziel bisher deutlich verfehlt

    Auch in Zug hat der Trend mit den Zwischennutzungen Einzug gehalten. Leer stehende Räume werden neu belebt, Food-Markets, Arbeitsplätze und Ateliers entstehen. Doch während das Konzept bei vielen aufgeht, kehrt beispielsweise beim Betreiber der kulinarischen Zwischennutzung auf dem Güterbahnhof Ernüchterung ein. Weiterlesen