Thema: Stadt

  • ida: Ein goldenes Lavabo trifft auf marokkanisches Muster: Die Toilette im «Barbès».

    Wo man die besten WCs Luzerns findet …

    Das WC ist mit ein Aushängeschild jeder Beiz und Bar – und wird doch häufig vernachlässigt. Doch es gibt sie auch in Luzern, skurrile, schöne und schräge Toiletten, in denen frau mitunter selbst Tampons und Deodorant vorfindet. zentralplus zeigt, wer die goldene WC-Bürste verdient hätte. Weiterlesen

  • ida: Die Spaziergänge entlang dem Quai sind für Michael Heer nicht immer nur entspannend.

    «Luzern ist nicht unter den Top drei der blindenfreundlichen Städte»

    Personen, die im Bahnhof herumstehen und die Bodenmarkierungen blockieren, sind längst nicht das einzige Problem für Blinde. Eine Krankheit raubte Michael Heer beinahe das gesamte Augenlicht. Er erklärt, wo Blinde in Luzern auf Hindernisse und schwierige Stellen stossen – und warum er in einem Bahnhof drei Minuten auf dem Gleis herumirrte. Weiterlesen

  • Adobe Stock: «Er sah mich an. Er machte kehrt, lief nun in die Gasse, in der wir standen.»

    Bedrängt, betatscht und begrapscht: «Seine Hände waren überall»

    Gehören dumme Anmachsprüche und Grapschen zum Luzerner Nachtleben dazu? Zwei Luzernerinnen sprechen von «Normalität». Sie wurden von Männern betatscht und bedrängt. Und sogar verfolgt. Weiterlesen

  • azi: Wie wohl die Kommentare der Touristen zum Löwendenkmal lauten?

    Bei welcher Sehenswürdigkeit sehen Touristen masturbierende Frauen?

    «Als ich reinkam, sass dort eine lächelnde, masturbierende Frau»: Die Bewertungen von Touristen auf der Plattform Tripadvisor könnten verrückter kaum sein. Erkennen Sie, welche Bewertung zu welcher Luzerner Sehenswürdigkeit beziehungsweise zu welchem Ausflugsziel gehört? Weiterlesen

  • woz: Faszinierende Deckenmalerei in einer der Wohnungen am Lauriedhofweg: Josef Furrer führte zentralplus durch die Abrisshäuser.

    Was es in den «Geisterhöhlen» am Zuger Lauriedhofweg zu sehen gibt

    Irgendwie mutet das Ganze gespenstisch an. Drei Mietshäuser am Zuger Lauriedhofweg werden demnächst abgerissen. Die Gebäude sind alle leer geräumt, sie warten nur noch auf die Bagger. Dabei stösst man in ihrem Innern noch auf Spuren menschlichen Lebens – wie zentralplus auf einem Rundgang entdeckt hat. Weiterlesen

  • bic: Das Outdoorgeschäft «Sherpa» am Hirschengraben schliesst diesen Samstag.

    Otto's ersetzt «Sherpa» durch neuen Parfümladen

    Im Luzerner Hirschmattquartier schliessen gleich drei Geschäfte auf einen Schlag. Interessant: Keines der Unternehmen schliesst laut eigenen Angaben aus wirtschaftlichen Gründen. Die Inhaber betonen, wie glücklich sie mit ihrem Standort stets waren. Warum es dennoch zu Veränderungen kommt. Weiterlesen

  • Luzerner Fest: Die Karten für das Luzerner Fest werden neu gemischt.

    Workshop zur Zukunft des Luzerner Fests: Mehr Fragen als Antworten

    So viel steht fest: Das Luzerner Fest wird 2020 in einem neuen Gewand über die Bühne gehen. Diesen Donnerstagabend versammelten sich rund 50 Luzerner, um über die Zukunft des Festes zu entscheiden. Radikale Ideen liegen bereit. Weiterlesen

  • jav: Vereinspräsident Andy Weymann (links) und Dirigent Ludwig Wicki.

    Wegen Krach: «Früher hätten wir diese Weltpremieren in Luzern gefeiert»

    Vor einem Jahr wurde klar, dass es hinter den erfolgreichen Filmmusikkonzerten unter dem Namen «21st Century» gewaltig brodelte. Das Orchester und der Veranstalter hatten sich verkracht. Nun meldet sich das 21st Century Orchestra zurück – mit einem neuen Partner und neuen Hoffnungen. Weiterlesen

  • Rina Müller: Die Sanierungsarbeiten der ZHB an der Sempacherstrasse sind nun schon ein gutes Stück vorangekommen: im Bild der Lesesaal.

    So sieht die Luzerner ZHB während der Sanierung aus

    Die Sanierungsarbeiten an der Zentral- und Hochschulbibliothek an der Sempacherstrasse gehen schneller voran als geplant. Die Unzufriedenheit ist verflogen, der grösste Stress vorbei und Freude macht sich breit. Nun waren erste Einblicke in die Sanierungsarbeiten möglich. Weiterlesen

  • pze: Annamaria Marjai in ihrem Kiosk an der Bundesstrasse.

    Mit Pferdewetten und Barbetrieb trotzt sie in Luzern der Kiosk-Misere

    Seit vierzehn Jahren ziert der Posito-Kiosk die Luzerner Bundesstrasse. Praktisch täglich stehen die Türen offen, so wurde das Geschäft zum Treffpunkt mitten in der Neustadt. Betreiberin Annamaria Marjai trotzt erfolgreich der Kiosk-Krise – mit ihren ganz eigenen Methoden. Weiterlesen