Thema: Polizei

  • pze: Stefan Achermann informiert sich bei Polizist Sandro Stamm.

    Widrigkeiten zum Trotz: Interesse an Polizeiberuf ist ungebrochen

    Polizist ist ein Knochenjob: Man riskiert seine eigene Sicherheit und ist Buhmann oder Ventil frustrierter Bürger. Dazu kommt in Luzern der Spardruck – Überstunden gehören zum Alltag. Dennoch bewerben sich jedes Jahr über hundert Leute für die Polizeischule. Was treibt sie an?  Weiterlesen

  • nowefnoblogs.org: Vor zwei Jahren versetzte die Anti-WEF-Demo Zug in Angst und Schrecken. Ein Grossaufgebot der Zuger Polizei und anderer Einsatzkräfte stand den Protestanten gegenüber.

    Wegen Trump: Wiederholt sich Grossaufgebot gegen Demonstranten?

    Die Sparmassnahmen haben auch Auswirkungen auf die Zuger Polizei. Die liegt personell längst unterm schweizerischen Durchschnitt. Und nun steht auch noch der Besuch von Donald Trump auf dem Programm. Beat Villiger schliesst eine Demo in Zug nicht aus – mit entsprechendem Grossaufgebot der Polizei. Weiterlesen

  • jav: An der Güterstrasse 7 wurde eine Wohnung im ersten Stock besetzt. Andere Wohnungen des Gebäudes sind gleichzeitig noch bewohnt.

    Die Besetzer planen Konzerte, die SBB eine Anzeige

    Seit Dezember kommt es wiederholt zu Wohnungsbesetzungen an der Güterstrasse 7. Es dürfte sich dabei um dieselbe Gruppe handeln, die seit 2016 in Luzern aktiv ist. Während die Besetzer von einer autonomen Schule träumen, will die Hauseigentümerin SBB Anzeige erstatten. Weiterlesen

  • Baar: Überfall am Stadtbahnhalt

    Zwei Unbekannte haben am Donnerstag bei der Stadtbahnhaltestelle Lindenpark einen 62-jährigen Mann mit dem Klappmesser bedroht und ihm mehrere Hundert Franken abgepresst. Die Zuger Polizei sucht Zeugen. Weiterlesen

  • zvg: Sieht freundlich aus: Fahndungsbild des Täters.

    Raiffeisenbank in Meggen ausgeraubt

    Am Freitagmorgen wurde die Raiffeisenbank in Meggen von einem älteren Mann in Schwarz überfallen, der eine fremde Sprache spricht. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen und fahndet immer noch nach dem Täter. Eine Psychologin kümmert sich um die Bankangestellten. Weiterlesen

  • zvg: Das verwüstete Gartenzelt in Willisau.

    Luzerner Polizei fahndet nach fünf Männern

    Am späten Montagabend haben sich fünf Unbekannte in Willisau in einem Aussenzelt einer Gartenausstellung ausgetobt und dabei ziemlichen Schaden verursacht. Die Polizei sucht Zeugen. Weiterlesen

  • woz: Eine der Ausnüchterungszellen in der Zuger Strafanstalt – wo man für 590 bis 780 Franken pro Nacht seinen Rausch ausschlafen muss, wenn man in Gewahrsam genommen wird.

    Warum kostet eine Nacht im Zuger «Hotel Suff» so viel?

    Wer ab nächstem Jahr in Zug in die Ausnüchterungszelle wandert, muss für diese Herberge der speziellen Art nicht zu knapp bezahlen. Andernorts kommt dieses zweifelhafte Vergnügen deutlich günstiger. Weiterlesen

  • Hund in Kriens von weissem Range Rover getötet

    Am vergangenen Samstag wurde in Kriens ein Mops von einem Auto angefahren und getötet. Die Fahrerin eines weissen Range Rover fuhr weiter ohne anzuhalten. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Weiterlesen

  • Nach einem Dutzend Fälle: Polizei warnt vor Chefbetrug

    In den vergangenen Wochen wurden den Zentralschweizer Polizeikorps über ein  Dutzend sogenannten CEO Fraud, also Chefbetrug gemeldet. Die Korps rufen die Mitarbeitenden insbesondere von kleinen und mittleren Betrieben zu erhöhter Aufmerksamkeit auf. Weiterlesen

  • Symbolbild: Fotolia/Benjamin Nolte: Ein Spürhund wird bei einer Personensuche dann eingesetzt, wenn ein letzter Bezugspunkt der vermissten Person bekannt ist.

    Täglich verschwindet im Kanton Luzern eine Person

    Vergangene Woche machten zwei Fälle von vermissten Personen in Luzern die Runde. Beide Male tauchten die Personen wieder auf, nur einmal machte die Luzerner Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung. Polizeisprecher Urs Wigger erklärt, wann man auf dieses Mittel zurückgreift. Und er warnt vor einer selbstorganisierten Suche via Facebook.  Weiterlesen