Thema: Musik

  • zvg: Die Luzerner A-Cappella-Formation Vocabular nimmt den Bachelor aufs Korn (im Bild noch zu siebt).

    Luzerner A-Cappella-Band landet Bachelor-Hit

    Die Luzerner A-Cappella-Band Vocabular macht sich in ihrem neuen Song über die Bachelor-Sendung lustig. Bekommen die Musiker auch eine Rose dafür? Weiterlesen

  • Patrick Hürlimann: Die Zuger Sinfonietta mit ihrem Dirigenten Daniel Huppert.

    Zuger Sinfonietta: Von Null auf Hundert in einem Jahr

    Vor Jahresfrist begann die Zuger Sinfonietta mit Abo-Konzerten. Jetzt sind alle Abonnemente für die kommende Saison ausverkauft, und das Kammerorchester spielt regelmässig vor vollem Haus. Eine erfreuliche Geschichte in einer Zeit, in der viele Kulturschaffende nichts zu lachen haben. Weiterlesen

  • jwy: Der Freak-Power-Sänger ist das erste Mal auf dem Pilatus – und kann die erste Probe in Luzern kaum erwarten.

    Ashley Slater singt über Liebe, explodierende Herzen und Politik

    Die Schüür ist 25 Jahre alt – und wagt für das Jubiläum ein grosses Experiment: Ashley Slater, Sänger der britischen 90er-Band Freak Power, trifft auf die Luzerner Musikszene. Wir waren mit ihm auf Sightseeingtour und hörten in eine Probe rein. Weiterlesen

  • mam: Ein Abend in warmen Tönen: Impression von der Albumstaufe von «Wood & Brass» in Zug.

    Hans Kennel findet neue Freunde für seinen Jazz der Seele

    Ethno-Jazz-Altmeister Hans Kennel hat in den jungen Schweizer Musikern Silvan Schmid und Cégiu Voser zwei Seelenverwandte gefunden, die sein musikalisches Vermächtnis weiterführen. Am Freitag stellten sie ihr gemeinsames neues Musik-Projekt vor: ein Spaziergang zwischen den Genres, reif und sphärisch. Futter für Musikwissenschaftler und Nahrung fürs Gemüt. Weiterlesen

  • hae: Die Dame im Leben des Blues-Meisters Bründler heisst Carola, der bevorzugte Schaumwein Geiler.

    «Meine zwei Kühlschränke: Vielleicht haben wir gar zu viel Platz?»

    Er arbeitet mit Franken und Zahlen, liebt Cowboy Boots, fährt lächelnd Harley und heult, wenn er heissen Blues hört. Im Kühlschrank mag es Kari Bründler cool, aufgeräumt und farbig: Ohne Ostereier, Feigensenf und Meerrettich geht beim Präsidenten des Lucerne Blues Festivals gar nichts. Weiterlesen

  • Christian Felber - MIGN: Christy Doran spielte mit natürlichem Delay. (Bild: Christian Felber - MIGN)

    Krienser entrollen das längste Gitarrenkabel der Welt

    Der Krienser Kabelfabrikant Vovox führte auf der Glattalp einen Rekordversuch durch: Mit einem fast 600 Meter langen Gitarrenkabel solierte der Luzerner Jazzmusiker Christy Doran inmitten idyllischer Berglandschaften. Das Ergebnis ist ein spannender, dreidimensionaler Echo-Effekt. Weiterlesen

  • jwy: Pop für Tagträumer: Alois mit Sänger Martin Schenker im Südpol-Club.

    So leicht klang Luzerner Pop schon lange nicht mehr

    Die Luzerner Band der Stunde hört auf den Namen Alois. Ihr Debüt «Mints» bewegt sich mit traumwandlerischer Sicherheit durch die Sphären des Pop. Ein Probenbesuch vor der Plattentaufe. Weiterlesen

  • zvg: Verdrehte Hösli den Kopf: Emanuela Hutter, Schweizer Sängerin der weltweit erfolgreichen Hillbilly Moon Explosion.

    Für diese Lady empfand Hösli «viel Liebe und noch mehr Gefühl»

    Emanuela Hutter war eine grosse Liebe von Thomas Hösli. Bei der weltweit erfolgreichen Entertainerin zeigte der Luzerner Sänger mehr als nur Begierde und Leidenschaft. Siehe da: In Gedichten, Briefen und Liedern für seine Muse legte das bekannteste Luzerner Bühnentier, zu dessen Ehren am letzten Wochenende getanzt wurde, äusserst zarte Seiten bloss. Weiterlesen

  • jwy: Die Architekten Martin Bucher (links) und Fabian Kaufmann sowie Intedant Numa Bischof Ullmann (Mitte).

    Das Luzerner Sinfonieorchester baut sich eine neue Heimat

    Das Luzerner Sinfonieorchester spielt zwar in einem der besten Konzertsäle, hatte aber bisher keine adäquate Heimatstätte. Das ändert sich nun: Beim Südpol entsteht ein Probenhaus und kreatives Zentrum für das Orchester. Noch fehlen allerdings drei Millionen Franken. Weiterlesen

  • eli: Ticken und Klacken von dutzenden Metronomen erfüllte den Raum.

    Mit hundert Metronomen am Start

    Mit dem Thema «So klingt Heimat» setzt sich die Kammermusik-Reihe des Luzerner Sinfonieorchesters auseinander. Den Anfang machte am Sonntag ein Werk von Ligeti. Aber nicht Musiker bestritten das Stück, sondern ganze einhundert Metronome. Ein buchstäblich gelungener Auftakt. Weiterlesen