Thema: Musik

  • wia/Montage sib: Sonne und gute Musik – gegen diese Kombination kann man einfach nichts einwenden.

    Diese Songs begleiten Zuger Promis in den Sommerstart

    Unglaublich, dieses Wetter! Bei vielen wirken sich die sommerlichen Temperaturen auch auf die Musik aus, die sie hören. Dies gilt auch für Zuger Stars und Sternchen. zentralplus haben sie verraten, welcher Song auf ihrer Playlist gerade ganz oben steht. Weiterlesen

  • Julia Leutert: Was über allem stand, war die unverkennbare Stimme des Sängers Dan Smith.
 

    Indie-Rocker ziehen Publikum mit Gospelchor in ihren Bann

    Vor dem Kultur- und Kongresszentrum Luzern bildeten sich am sonnigen Freitagabend lange Schlangen. Kein Wunder: Bastille macht auf ihrer «Reorchestrated»-Tour in Luzern halt. Die experimentierfreudigen Briten aus dem Süden Londons performten ihre grossen Songs für diese Konzerte mit einer etwas anderen Besetzung. Weiterlesen

  • Lina Friedrich: Der edle Konzertsaal mit Balkon und Stuck passte perfekt zum Auftritt der Barock Solisten.

    Authentisch und leidenschaftlich: Ein perfekt gepuderter Barockabend

    Am Sonntagabend waren die Berliner Barock Solisten im ausverkauften Theater Casino Zug zu Gast. Das Ensemble aus talentierten Instrumentalisten unter der Leitung von Reinhard Goebel spielte in verschiedenen Formationen Werke von Telemann und Bach und schickte die Zuschauer voller Glücksgefühle in die neue Woche. Weiterlesen

  • Lina Friedrich: Wenn Astronauten auf Saturday Night Fever treffen: Blind Butcher mit der Weidliband an den Stanser Musiktagen.

    Die charmanteste Star-Trek-Adaption aller Zeiten

    Blind Butcher trat am Freitag an den Stanser Musiktagen gemeinsam mit der Weidliband auf. Die aussergewöhnliche Formation präsentierte im ausverkauften Theater an der Mürg «The Intergalactics»: eine abstrakt-musikalische Reise in ferne Galaxien und eine Serotoninspritze in Konzertform. Weiterlesen

  • Daniela Herzog: Klein aber fein: Konzert von The Thing im Chäslager.

    Musikalische Taxifahrt von Berlin über Mali nach Skandinavien

    Von rauem Garage-Jazz über leichtfüssigen Afro-Pop bis zu urchigem Naturjuuz: Die Stanser Musiktage boten am Donnerstag Vielfalt pur. Die eigenes komponierte Berlin Suite nahm die Besucher mit auf eine Bilderreise durch die pulsierende Metropole. Feierabend war danach aber noch lange nicht. Weiterlesen

  • Marco Faoro: Trompeter Martial In-Albon ist Kopf und Namensgeber der Band Martial Art.

    Stürmische Improvisationen – und Trompetenfett statt Champagner

    Am Donnerstagabend feierte Martial Art, die Band um den Zuger Trompeter Martial In-Albon, die Geburt ihrer ersten Platte «Saga». Ein stimmiger Abend in der Chicago Bar in Zug mit virtuosen Instrumenteneinlagen, lauten und ganz leisen Momenten. Weiterlesen

  • Silvana Emmenegger: Gänsehautmoment: Hanreti mit dem Gospel-Chor auf der Bühne der Stanser Musiktage.

    Ein Konzert mit dem ganz grossen Überraschungsmoment

    Die Stanser Musiktage locken wieder mit einem breiten Programm und einem abwechslungsreichen Menüplan in die Nidwaldner Hauptstadt. Am Dienstag eröffnete die Luzerner Band Hanreti das diesjährige Festival im Kollegium St. Fidelis. Eine Bühne voller Gastmusiker und mit einem Grande Finale lässt auf grossartige restliche Musiktage hoffen. Weiterlesen

  • mfa: Züri West spielen im Juli im KKL in Luzern.

    Avidan und Ternheim: Am Blue Balls Festival gibt es Musik für die Seele

    Leckerbissen en masse: Am Blue Balls Festival im kommenden Juli steht für jeden was auf dem Programm. Für Blues-Liebhaber der alten Schule spielt die britische Soul-Queen Beverley Knight auf. Weiterlesen

  • jwy: «Im Minimum ein Augenzwinkern»: Sänger Tizian von Arx.

    Gegen den biederen Beigeschmack im Schweizer Pop

    Er sorgte für sarkastischen Pop, scharfen Rock und tanzbare Konzerte – dann wurde es ruhig. Jetzt ist Sänger Tizian von Arx zurück, und das doppelt: Mit One Lucky Sperm hat er ein neues Album am Start. Und mit 7 Dollar Taxi schleift er an neuen Songs. Weiterlesen

  • woz: Marx im Wohnzimmer des Alt-Hippies Hans Peter Roth in Baar.

    So lebte es sich in der ersten Zuger Hippie-Kommune

    In seinem Arbeitszimmer hängt ein Porträt von Marx an der Wand. Er trägt einen Zopf und kann sich noch gut an die Zeit erinnern, als er in die erste Zuger Kommune einzog: Hans Peter Roth aus Baar. Der Alt-Hippie ist überzeugt, dass die «Achtundsechziger», die 2018 sozusagen ihr 50-Jahr-Jubiläum haben, in Zug viel verändert haben. Weiterlesen