Thema: Musik

  • hae: Lebensfreude pur: Das Talika Trio aus Madagaskar spielte farbig und feurig.

    Drinnen spielt die Klassik, draussen spielt die Welt

    Und die Altstadt lebt doch. Zumindest während den nächsten sechs Tagen beim Strassenmusik-Festival. zentralplus liefert den Überblick, welche Bands des Gratis-Musikreigens für welche Stilvorlieben taugen. Und bei wem Tanzfreudige ideal das Bein schwingen können ... Weiterlesen

  • hae: Wandelndes Lexikon in Sachen Musik: Hugo Faas.

    Luzerner Strassen-Festival entstand aus Protest heraus

    Seit 50 Jahren veranstaltet Hugo Faas Events: Jazzkonzerte, Kodo-Getrommel, das Theater-Spektakel in Zürich. Seit 2006 organisiert er die Strassenmusik im Rahmen des Lucerne Festivals. Jetzt bringt er während sechs Tagen wieder acht Bands «In die Strassen». Dieser Gratis-Musikreigen fürs Volk entstand, weil es einst Kritik am «elitären» Lucerne Festival gab. Weiterlesen

  • jwy: Niklaus «Knox» Troxler in der Ausstellung im Sankturbanhof.

    «Ein Plakat lebt für 14 Tage, dann ist es vorbei»

    Niklaus Troxler ist 70 geworden – höchste Zeit für eine Retrospektive. Denn dieser Mann hat das Jazzfestival gegründet, die Marke Willisau in die weite Welt getragen und als Gestalter für Furore gesorgt. Ein Gespräch mit «Knox» über die Vergänglichkeit seiner Kunst, sein Leben zwischen Willisau und Berlin und die junge Szene. Weiterlesen

  • wia: Ramon Landtwing hat das «Tech am See» vor sieben Jahren ins Leben gerufen. Bisher ist es eine Erfolgsgeschichte.

    Ein Fest für alle, die elektronische Musik aushalten

    Bald schon wieder dröhnen dumpfe Beats über den Zugersee. Es ist nicht das Echo von der Streetparade. Nein, es ist ein ganz eigenes, lokales Elektronik-Festival, das jährlich zweimal beim Chamer Hirsgarten stattfindet. Mittlerweile lockt das Fest so viele Gäste an, dass die Gratis-Kultur ein Ende findet. Weiterlesen

  • Bildmontage jwy: Durch diese Tür geht's in den Neubad-Keller – doch momentan ist er noch geschlossen.

    Neubad: «Im Keller war nie jemand gefährdet»

    Das Neubad muss Hausaufgaben nachholen und seinen Keller nachrüsten. Trotzdem sollte der Raum mit Einschränkungen im September wieder offen sein. Gegen den zuletzt wiederholt geäusserten Vorwurf, die Sicherheit vernachlässigt zu haben, wehrt man sich entschieden. Auch wenn das Neubad den Spielraum wohl zu grosszügig ausgelotet hat, fragt man sich: Sind die Regeln der Stadt für Zwischennutzungen überhaupt machbar? Weiterlesen

  • hae: Sieht Tee und hört Bücher: John Wolf Brennan, Weggiser Jazzmusiker und Komponist.

    «Mit Donald Trump auftreten? Zum Haareraufen!»

    John Wolf Brennan liebt den Fleiss des Deutschen, die Fabulierkunst des Iren und lebt mit Schweizer Pass seit 56 Jahren in Weggis. Der 63-Jährige hat Musik im Blut: Er spielte 64 CDs ein und schuf 265 Kompositionen. Als erster Schweizer durfte er fürs Alpentöne-Blasorchester komponieren. Der Ex-Musiklehrer über Berge und «Ghüratnigs», Trump und die schwarze Göttin, Blitz und Donner. Weiterlesen

  • Oliver Schmid: Auf dem Pilatus steigt das neue Open-Air-Konzert «Pilatus On The Rocks».

    Pilatus On The Rocks: «Die Stehplätze machen die Musik»

    Drei Wochen vor dem neuen «Pilatus On The Rocks» sind noch immer Tickets zu haben, obwohl die Auflage auf rund 1’000 Stück limitiert ist. Ein Grund könnte sein, dass am Wochenende des Open-Air-Konzerts starke Konkurrenz durch andere Events herrscht. Oder liegt es am Hauptact? Weiterlesen

  • zvg / Blue Balls: Über 100’000 Besucher zählten die Blue-Balls-Organisatoren 2017.

    Trotz Wetterpech: Das 25. Blue Balls war ein Erfolg

    Vom Regen in die Sonne: Die diesjährige Ausgabe des Blue Balls Festival hatte meteorologische Startschwierigkeiten. Doch am Ende ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz – finanziell und kulturell. Trotzdem gibt es Luft nach oben. Weiterlesen

  • jwy: Andächtig still war’s, wenn Clementine zum Gesang ansetzte.

    Der Triumph des Benjamin Clementine

    Zum Abschluss ein Glanzpunkt: Der Brite Benjamin Clementine beendete im Konzertsaal das diesjährige Blue Balls Festival. Der Hüne am Flügel hatte das Publikum im Sack – und tauchte den weissen Saal in stille Andacht. Weiterlesen

  • Beat Kienholz: Peter Doherty und Urs Leierer: «Beide sind nach dem überstandenen Konzert zufrieden: der Direktor und der Künstler.»

    Keiner hat Doherty und Co. so nah an der Linse wie er

    Der Luzerner Beat Kienholz ist seit den Anfängen als Fotograf am Blue Balls Festival dabei. Seit drei Jahren dokumentiert er als Backstage-Fotograf. In dieser Funktion weicht er Direktor Urs Leierer nicht von der Seite und ist ganz nah bei den Stars. Seine liebsten Fotos aus 24 Jahren – und ihre Geschichten dazu. Weiterlesen