Thema: Musik

  • zvg / Website Die Toten Hosen: Alive and Kicking: Die Toten Hosen gastieren am 25. August auf der Luzerner Allmend. Noch immer gibt es viele Tickets.

    Die «Toten Hosen» in Luzern: Es gibt noch Tausende Tickets

    In etwas mehr als einem Monat rocken die «Toten Hosen» die Luzerner Allmend. Doch auch wenn aktuell noch rund 5’000 Tickets zu haben sind, rechnet der Veranstalter mit einem ausverkauften Haus. Allerdings wird für den Mega-Event die Umgebung grossflächig gesperrt werden. Weiterlesen

  • youtube: Szene aus dem WM-Clip der Delilahs.

    Delilahs mit neuem Fussballsong: Der Punk ist ferner denn je

    In wenigen Tagen beginnt unter anderem in Zug die Fussball-U19-EM der Frauen. Die Zuger Band Delilahs hat den offiziellen Song dazu geschrieben. Trotz gegenteiliger Absichten kommt er als typische Fussballhymne daher. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Das KKL wird wieder gerockt: Jamie Lidell im Luzerner Saal am Blue Balls 2017.

    Bereit für das kommende Blue Balls?

    Luzern steht ab Freitag wieder für neun Tage im Zeichen der Live-Musik. Wer sich zwischen KKL und Schweizerhofquai bewegt, kommt zwangsläufig mit dem Blue Balls in Berührung. Zur Vorbereitung ist etwas Know-how gefragt – mit unserem Quiz. Weiterlesen

  • Andy Mettler: «Die Schöne» Eveline Suter schaut sich im Spiegel an, beobachtet vom Biest.

    Eveline Suter zwischen New York und Zuger Wurzeln

    Die gebürtige Zugerin Eveline Suter machte ihre Berufung als Sängerin zur Profession. Zurzeit ist sie als Bella im Musical «Die Schöne und das Biest» auf der Walenseebühne zu sehen. Suter sieht in ihrer Figur eine charakterstarke Frau, die für das Gute kämpft. Weiterlesen

  • zvg/Caroline Schaller: Techno im Stall: Aufnahme des «Am Bach»-Festivals 2017.

    Das Luzerner Festival, das seinen Ort nicht preisgibt

    Für dieses zweitägige Festival muss man offen sein: Nicht nur die Musik hält Überraschungen bereit, auch der Ort bleibt gut versteckt und geheim. Das Geheimnisvolle gehört für die Macher zum Konzept. Weiterlesen

  • Susanna Stalder: «Intoxika» rockten munter drauflos.

    Headbangende Musiker – in Nostalgie verfallene Besucher im Luzerner Sedel

    21 Bands öffneten am Samstagabend ihre Zellen im Luzerner Sedel, dem ehemaligen Gefängnis. Die Konzerte fanden gleichzeitig auf allen Etagen statt. Musiker headbangten, der Sedel verwandelte sich in ein dröhnendes, brummendes und vibrierendes Gebäude. Weiterlesen

  • ida: Jennifer Jans – die 30-jährige Gesamtkoordinatorin schaut dem Festival gelassen entgegen.

    300 Helfer für 3 Tage Festival – das B-Sides macht sich bereit

    Am Donnerstag fällt der Startschuss für das B-Sides auf dem Sonnenberg. Jennifer Jans ist dieses Jahr für die Gesamtkoordination des Festivals zuständig. Ob die 30-Jährige nervös ist, wie sie zu einer Musikerinnenquote steht und was man ihrer Meinung nach nicht verpassen sollte, erzählt sie uns auf einem Spaziergang über das Gelände. Weiterlesen

  • Guido Röösli: Die Uniform passt noch: Baby Genius damals (2008, links) und heute.

    Ivo Amarilli: «Ich hatte damals keine Ahnung von gar nichts»

    Ivo Amarilli alias Baby Genius schaut selbstkritisch auf seine Anfänge zurück: «Ich war vor zehn Jahren mit Abstand der schlechteste Musiker im Studio.» Nun hat er sein Debütalbum noch einmal Song für Song eingespielt. Er singt heute besser, dafür wünscht er sich die Naivität zurück. Weiterlesen

  • Marco Masiello: Kniefall vor den Fans: Foreigner-Sänger Kelly Hansen ist ein Entertainer von Gottes Gnaden.

    Foreigner kamen, spielten – und alle lagen sich in den Armen

    Orchestrale Kraft und Rockpower, kann das gutgehen? Foreigner gastieren im Rahmen des Luzerner Retro-Festivals mit 100-köpfigem Orchester und Chor im KKL. Alte Songs in neuen Kleidern ergeben zwei Abende mit grossen Gefühlen. Weiterlesen

  • Ingo Höhn: Rauschebart Ben Caplan bei seinem Auftritt im Luzerner Hinterland.

    Wenn Mani Matter aus Tel Aviv und die Schönheit aus Guatemala kommt

    Das Stimmen-Festival in Ettiswil ist ein Hochfest des menschlichen Lautorgans. Am Samstagabend sangen Gäste aus aller Welt – und stiessen auf ein Publikum, das alles andere als maulfaul war. Weiterlesen