Thema: Literatur

  • hae: Geistreich und schelmisch: So kennt man Peter von Matt, der Garfield mit Goethe über einen Leisten schlug.

    Der Professor, seine Fans und die sieben Küsse

    Donna Leon und Eveline Hasler waren hier, auch Thomas Hürlimann oder Pedro Lenz. Am Wochenende las der grösste Luzerner Geschichtenerzähler in der «Salle Modulable» des Hotel Hammer, hoch oben im Eigenthal bei Kriens. Peter von Matt ist ein Mann der grossen Worte. Einer, den man bremsen muss, wenn ihn die Leidenschaft packt. Seine «Sieben Küsse» führen zu Liebe – und zu Tod. Weiterlesen

  • zvg / Luzerner Theater, Ingo Hoehn: Verrückt und verliebt: Das Paar Josef (Maximilian Reichert) und Doris (Wiebke Kayser).

    Reportagen als Märchenstunde: Zu Tode gespart in Luzern

    In «Die schwarze Null» setzt das Luzerner Theater zum ersten Mal Reportagen des Hitzkircher Journalisten Erwin Koch um. Dem Ensemble gelingt dabei eine sehr gefühlvolle und lebendige Inszenierung der sechs wahren Geschichten über Liebe und Tod. Die verbindenden Fäden der einzelnen Reportagen vermag das Stück aber nicht genügend zu spinnen. Weiterlesen

  • Ingo Höhn: Adrian Furrer, Maximillian Reichert und Wiebke Kayser (v.l.) in «Die schwarze Null».

    Berührende Geschichten aus dem Zentralschweizer Alltag

    Der preisgekrönte Luzerner Journalist Erwin Koch ist für seine sehr intimen und detailverliebten Reportagen bekannt. Fünf davon kann man nun im Luzerner Theater auf der Bühne sehen. Er selbst zeigt sich berührt – und hat nach drei eigenen Stücken gelernt, dass er eigentlich nichts vom Theater versteht. Weiterlesen

  • zvg/Luca Senoner: Rolf Dobelli ist ein Mann der Wirtschaft, der Philosophie und der praktischen Ratgeber.

    Rolf Dobelli: «Stolz und Luxus sind unsere Glücks-Killer»

    In den beiden bisherigen Ratgebern von Rolf Dobelli sind die wichtigsten 104 Denkfallen aufgedeckt worden: «Wir brauchen keine zusätzliche Schlauheit, keine neuen Ideen, keine Hyperaktivität – wir brauchen nur weniger Dummheit.» Überraschende Denkanstösse liefert der Luzerner auch mit seinem dritten Sachbuch. Dobelli ist auf der Suche nach der «Kunst des guten Lebens». Wie wir alle. Weiterlesen

  • wme: Er beschreibt die «furchtbaren Zustände» in der damaligen Schweiz: Der Zuger Autor Carlo von Ah.

    Der Zuger Autor und seine historischen Romane

    Carlo von Ah veröffentlicht sein achtes Buch «Von Flüe im Krieg». Der historische Roman des Zugers beleuchtet bisher unbekannte Facetten, etwa die Rolle der Frau im Krieg. Wieso der Autor manchmal auch auf Fiktion zurückgreift und er Krimis inzwischen verabscheut. Weiterlesen

  • Laura Livers: Autor Semi Eschmamp vor einer imaginären Kaffeekanne.

    «Durch die Sofalesungen wird Literatur lebendig»

    Ach, Bücherlesen. Sollte man viel öfters tun. Nur: Welche Bücher? Die Sofalesungen in Zug stellen junge Autoren vor und helfen so beim Entscheid. zentralplus hat sich mit aufs Sofa gesetzt. Weiterlesen

  • zvg: Legt Ehre für die Uni Luzern ein: Valentin Groebner, Historiker mit Wiener Schmäh.

    Luzerner Professor wird Held der deutschen Sprache

    Aufnahme in einen illustren Kreis: Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung hat den in Luzern lehrenden Geschichtsprofessor Valentin Groebner als neues Mitglied gewählt. Die Akademie vergibt jedes Jahr den Georg-Büchner-Preis, die bekannteste literarische Auszeichnung im deutschsprachigen Raum. Weiterlesen

  • wia: Der neue Geschäftsführer des Cafés, Thomas Brändle, im eigenen Lokal.

    Nun bäckt der Schriftsteller richtige Brötchen

    Nachdem das Café Brändle in Unterägeri zwei Jahre einem fremden Besitzer gehörte, ging der Betrieb nun unverhofft wieder zurück an die Gründerfamilie. Der Schriftsteller Thomas Brändle betreibt nun das Lokal. Und er hat dort bereits Ecken gefunden, in denen es sich wunderbar schreiben liesse. Eigentlich. Weiterlesen

  • jav: Sabine Graf (links) und Daniela Krienbühl sind auch im Luzerner Kunstmuseum nicht von den Büchern abzuhalten.

    Noch fehlt es beim lit.z am eigenen Profil

    Seit zweieinhalb Jahren besteht das Literaturhaus Zentralschweiz in Stans. Zeit, mit den beiden Leiterinnen auf die Aufbauphase zurückzublicken. Nachdem sich allzu romantische Vorstellungen nicht umsetzen liessen, gelte es nun vor allem, ein eigenes Profil zu entwickeln, sagen Sabine Graf und Daniela Krienbühl. Weiterlesen

  • Laura Livers: Nicht gelangweilt, sondern konzentriert: Die Literatur-kompakt-Gäste: (v.l.n.r.) José F. A. Oliver, Daniela Seel, Nico Bleutge, Ann Cotten

    Poesie bis an die Belastungsgrenze

    Unter dem Namen «Literatur kompakt» lädt die Literarische Gesellschaft Zug dieses Wochenende zu Lesungen zum Themenschwerpunkt moderne Lyrik. zentralplus war dabei und musste sich ziemlich konzentrieren, um nichts zu versäumen. Weiterlesen