Thema: Wahlen

  • woz: Silvia Thalmann-Gut von der CVP will in die Zuger Regierung.

    «Ich habe eine emotionale und eine mathematische Seite»

    Zwei Frauen kandidieren für die Zuger Regierung. Eine davon ist die 56-jährige Silvia Thalmann-Gut von der CVP. Wie die Bürgerliche und Mutter im Interview mit zentralplus versichert, hält die Oberwilerin ihre Wahlchancen für 50:50.   Weiterlesen

  • les: Felix Müri (rechts) und Patrick Schnellmann erhielten am meisten Stimmen.

    Zweiter Wahlgang nötig – SVP-Nationalrat Müri verpasst Wahl um 91 Stimmen

    Bei den Gemeinderatswahlen in Emmen hat kein Kandidat das absolute Mehr erreicht. Die Kandidaten von CVP und SVP liessen die linken Mitstreiter deutlich hinter sich. Weiterlesen

  • woz: Betretene Mienen bei Stadtpräsident Dolfi Müller (Bildmitte) und Astrid Estermann: Nach der Bekanntgabe des klaren Jas der Zuger zum Erhalt der Parkplätze auf dem unteren Postplatz und in der Altstadt. Rechts: Felix Kalt von der siegreichen Initiative.

    Siegreiche Zuger Initiative: «Das Volk will diese Parkplätze»

    Mit klaren 58 Prozent stimmten die Zuger am Sonntag für den Erhalt der 25 Parkplätze auf dem unteren Postplatz und für weitere 17 oberirdische Parkplätze in der Altstadt ab. Stadtpräsident Dolfi Müller zeigte sich wenig erfreut über das Ergebnis.   Weiterlesen

  • mam: Eliane Birchmeier (links) und Karl Kobelt: Mit einer Frau und einem Gesellschaftsliberalen ohne Bankenhintergrund hat sich die FDP für die Stadtratswahlen in Zug hervorragend in Stellung gebracht. 

    Was der Freisinn cleverer macht als andere Zuger Parteien

    120 Jahre FDP des Kantons Zug, 120 Jahre FDP der Stadt Zug, 60 Jahre FDP-Frauen: Die Zuger Freisinnigen feiern sich an diesem Wochenende selbst. Der Anlass liefert auch Antworten auf die Frage, warum die Freisinnigen trotz Problemen immer noch politisch erfolgreich sind. Eine Analyse. Weiterlesen

  • woz: Freuen sich über ihre Nomination zur Regierungsratswahl: Bildungsdirektor Stephan Schleiss und Finanzdirektor Heinz Tännler.

    Zuger SVP schickt ihre Regierungsräte erneut ins Rennen

    Es war nicht anders zu erwarten: Die SVP im Kanton Zug geht mit einem Doppelticket in die Regierungsratswahlen und schickt ihre beiden aussichtsreichsten Kandidaten an den Start: Finanzdirektor Heinz Tännler und Bildungsdirektor Stephan Schleiss. Ihre wenig überraschende Nomination hatte allerdings einen kleinen Beigeschmack. Weiterlesen

  • mbe.: Barbara Gysel von der Zuger SP vermisst das Staatsmännische im Handeln der beiden Regierungsräte.

    Zuger SP zaubert eine Überraschung aus dem Hut

    Eigentlich wollte Barbara Gysel Stadträtin und Stadtpräsidentin von Zug werden. Jetzt wurde die SP-Kantonalpräsidentin von ihrer Partei für die Zuger Regierungsratswahlen aufgestellt. Was die SP nun für die Wahlen in der Stadt Zug plant, ist noch ein Rätsel. Weiterlesen

  • Facebook Boryeong Mud Festival: Schlammschlachten sind nicht nur in der Politik beliebt. Symbolbild von einer touristischen Veranstaltung in Korea.

    Zuger SP und Alternative liefern sich Schlammschlacht

    Eigentlich hätten die Zuger Linken das Wählerpotenzial, um zwei von sieben Sitzen in der Regierung zu besetzen. Wenn sie es gescheit anstellen. Aber anstatt sich strategisch abzusprechen, geraten sich SP und die Alternativen – die Grünen des Kantons Zug öffentlich in die Haare. Weiterlesen

  • zvg: Der Steinhauser Andreas Hürlimann (Grüne) wird als Regierungsratskandidat im Kanton Zug im Herbst antreten.

    Andreas Hürlimann: «Zug kann es sich nicht leisten, Stillstand zu betreiben»

    Die Alternative – die Grünen Zug haben Andreas Hürlimann am Mittwoch ohne Gegenstimme für die Regierungsratswahlen vom kommenden Oktober nominiert. Er rechnet sich gute Chancen aus, die Nachfolge von Manuela Weichelt anzutreten, wie er im Interview sagt. Weiterlesen

  • les: Christian Ineichen sprach gleich zu Beginn der Versammlung über den Twitter-Skandal.

    Luzerner CVP-Präsident: «Der Wahlkampf wird knüppelhart»

    Der Wirbel, den Parteipräsident Christian Ineichen mit seinem Tweet zur Homo-Ehe letzte Woche auslöste, war gross. An der Delegiertenversammlung der CVP war das jedoch nur Nebensache. Ineichen sprach lieber über die Wahlen im kommenden Jahr. Und er setzt sich ambitionierte Ziele. Weiterlesen

  • zvg: Gegen das Geldspielgesetz treten die Luzerner Jungparteien gemeinsam an. Geht es um Kandidaturen für den Regierungsrat, ist es mit der Einigkeit vorbei.

    Luzerner Jungparteien: Linke sehen sich reif für den Regierungsrat

    Der Kampf um die Sitze in der Luzerner Regierung ist lanciert. Noch nichts hat man bisher aber von den Jungparteien gehört. Doch vor allem bei den jungen Linken ist einiges in Bewegung, während sich die Bürgerlichen zurückhaltend geben.  Weiterlesen