Thema: Wahlen

  • jal: Die Luzerner Regierung bleibt männlich (von links): Paul Winiker, Reto Wyss, Guido Graf, Fabian Peter, Marcel Schwerzmann.

    Luzern hat gewählt: Das sagen die beiden Gewinner

    Einer war angespannt, der andere hatte gut geschlafen: Erleichtert waren am Sonntagnachmittag sowohl Paul Winiker als auch Marcel Schwerzmann. Die beiden bisherigen Luzerner Regierungsräte haben die Wiederwahl geschafft. Dass weiterhin keine Frau in der Regierung vertreten ist, erachten sie nicht als Manko. Trotzdem dürfte sich etwas ändern. Weiterlesen

  • ida: «Es ist ein sensationelles Resultat für die Grünen – aber es hat nun mal leider nicht gereicht», sagt Korintha Bärtsch.

    Enttäuschte Bärtsch: «Vielleicht war es einfach zu früh»

    Etwas mehr als 8’000 Stimmen fehlten: Korintha Bärtsch (Grüne) scheiterte im zweiten Wahlgang für den Luzerner Regierungsrat. Die 34-Jährige zeigt sich gefasst – und zugleich enttäuscht. Über die Politik, aber auch darüber, dass eine linke und weibliche Stimme in der Regierung scheinbar vielen Luzernern unwichtig ist. Weiterlesen

  • bic: Drei Kandidaten, ein Ziel: Wem gelingt am 19. Mai der Sprung in die Regierung?

    Wer ist für Vaterschaftsurlaub? Was tun die Kandidaten für die Umwelt?

    Am 19. Mai entscheidet sich, wer in die Luzerner Regierung einzieht. Sie sind noch unschlüssig, wen Sie auf den Wahlzettel schreiben sollen? Wir haben den drei Kandidaten zehn Fragen gestellt, die beim Entscheid helfen könnten. Weiterlesen

  • wia: Wollen in den Nationalrat: Patrick Mollet (l.), Claudia Benninger Brun, Sussi Hodel, Karen Umbach und Gian Brun. Daneben Ständeratskandidat Matthias Michel.

    Fünferticket soll der FDP den Nationalratssitz retten

    Am Montag wars an der Zuger FDP, ihre Kandidaten für die kommenden Nationalratswahlen zu nominieren. Nur: Die Partei leidet unter Personalmangel und das merkt man der Liste deutlich an.  Weiterlesen

  • ESAF/ Montage: wia: Heinz Tännler scheint ein Superman zu sein in Sachen Zeitmanagement. So sehr, dass er gar noch mehr Ämter übernimmt.

    Wann hat der Zuger Finanzdirektor eigentlich Zeit zum Regieren?

    Der Zuger Finanzdirektor Heinz Tännler ist ein vielbeschäftigter Mann. Das «Eidgenössische» kommt immer näher, ebenso die Ständeratswahlen. Nun hat der SVP-Politiker ein weiteres Mandat angenommen. Eines, das gemäss Vorgänger knapp zwei Arbeitstage pro Woche beansprucht. Dabei wäre der Regierungsjob ja eigentlich bereits ein 100-Prozent-Job … Weiterlesen

  • bic: Das Velo bedeutet für sie Freiheit und Lebensqualität: die grüne Regierungsratskandidatin Korintha Bärtsch.
 

    Korintha Bärtsch: «Viele Frauen bedanken sich bei mir»

    Korintha Bärtsch (Grüne), Marcel Schwerzmann (parteilos) und Paul Winiker (SVP) buhlen am 19. Mai um die beiden verbleibenden Sitze in der Luzerner Regierung. zentralplus fühlt den drei Kandidaten den Puls. Im Interview spricht die 34-jährige Grossstadträtin über ihre politische Erfahrung und weshalb sie bis in die Haarspitzen motiviert ist.  Weiterlesen

  • jal: Marcel Schwerzmann mit einem Stich des Klosters St. Urban, das zu den Immobilien des Kantons gehört, die er verwaltet.

    «Es wäre mit grösster Wahrscheinlichkeit meine letzte Amtszeit»

    Drei Kandidaten buhlen am 19. Mai um die zwei verbliebenen Sitze im Luzerner Regierungsrat. Der parteilose Finanzdirektor Marcel Schwerzmann ist wegen der Tiefsteuerstrategie seit Jahren die Reizfigur der Linken und schnitt im ersten Wahlgang überraschend schlecht ab. Im Interview sagt der 54-Jährige, wieso er dennoch weitermachen will. Weiterlesen

  • Montage wia / Adobe Stock: Mit wem vermählt sich die GLP für die kommenden nationalen Wahlen?

    4 Szenarien, wie die GLP die Parlamentswahlen prägen könnte

    Im Herbst wird gewählt. Während sich einige Zuger Parteien kaum Sorgen machen müssen um ihre Sitze in Bundesbern, sind andere auf jede einzelne Stimme angewiesen. Gerade deshalb ist es entscheidend, wie sich die Grünliberalen im Wahlkampf verhalten werden. Vier Szenarien. Weiterlesen

  • flickr/ CVP Luzern: AWG-Präsident Josef Wyss spricht an einer Versammlung der CVP.

    Trotz Stimmfreigabe: CVP-Exponenten fahren Kampagne

    Eigentlich hat die CVP Luzern Stimmfreigabe für den zweiten Wahlgang beschlossen. Dies hindert den Wirtschaftsflügel aber nicht, Geld für eine weiterhin rein bürgerliche Regierung in die Hand zu nehmen. Von Grabenkämpfen wollen die Beteiligten jedoch nichts wissen. Weiterlesen

  • zvg: GLP-Kantonsrätin Claudia Huser freut sich über das gute Abschneiden der Frauen bei den Kantonsratswahlen. 

    Frauennetzwerk unterstützt Bärtsch und schielt auf den Herbst

    Mit den Wahlen vom Wochenende sind so viele Frauen im Luzerner Parlament vertreten wie nie zuvor. Das freut das Netzwerk «Frauen Politik Luzern». Wie es mit der Gruppierung weitergehen soll, steht in den Sternen. Erst jedoch weibeln deren Mitglieder für Regierungsrats-Kandidatin Korintha Bärtsch.  Weiterlesen