Thema: Fussball

  • ens: Fussballer mit Ecken und Kanten: Marco Wiget, einer der Stützen beim SC Kriens.

    In der Fussball-Provinz erhielt Marco Wiget Ecken und Kanten

    Er ist das Herzstück des Krienser Challenge-League-Vereins: Marco Wiget. Der 28-Jährige hat den Traum vom Profi-Fussball noch immer nicht ganz aufgegeben. Doch erst soll der Liga-Erhalt gesichert werden. Weiterlesen

  • Madeleine Duquenne/freshfocus: Au Backe! FCL-Trainer Thomas Häberli ist mit einem Punktgewinn aus den letzten vier Spielen bloss noch ein entzauberter Zauberlehrling.

    Auch der FCL steckt in den Playoffs – und mit ihm Häberlis Zukunft

    Kann Thomas Häberli (45) den FC Luzern als Trainer in eine sportlich gute Zukunft führen? Falls die Antwort auf diese Frage nein heisst, hat auch Sportchef Remo Meyer (38) seine berufliche Zukunft beim FCL verwirkt. Das spannende «Job-Playoff» in der sportlichen Führung der Luzerner wird sich in den nächsten Tagen entscheiden. Weiterlesen

  • zvg: Die Fans wollen die Mannschaft in den Cupfinal pushen.

    FCL-Fans wollen die Hütte gegen Thun zum Kochen bringen

    Eine neue Fanvereinigung plant am Cup-Halbfinal nächsten Dienstag eine Ballon-Choreographie, um das Stadion in eine blau-weisse Landschaft zu verwandeln. Auch die Thuner Fans sollen bei der Aktion miteinbezogen werden. Weiterlesen

  • Privat / zvg: Kann auch zuhören: Thomas Häberli (rechts) vor zehn Jahren an einem Turnier mit Bänz Friedli.

    «Häbi hat sich noch nicht diese langweilige Profi-Coolness zugelegt»

    Beim Spiel gegen die Young Boys steht ein Mann im Zentrum: Thomas Häberli, Erfolgscoach des FCL und einst Legende bei den Bernern. Bänz Friedli, der bald im Luzerner Kleintheater über Fussballer herzieht, kennt den Ballwiler gut. zentralplus hat mit dem Kabarettisten über Satire im Fussball, den «ordinären Geldgeber» des FCL und den Kultstatus von Häberli in Bern gesprochen. Weiterlesen

  • Martin Meienberger/freshfocus: Er ist eine offensive Lebensversicherung des FC Luzern: Pascal Schürpf - nun freut er sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Trainer Thomas Häberli

    Warum es für Schürpf keine Rolle spielt, wer unter ihm Trainer ist

    Sie sind eine rare Spezies in der Super League und ihr Wert fürs eigene Team nicht hoch genug einzuschätzen: Spieler, die von sich aus immer ans Limit gehen und eine Mannschaft besser machen. Pascal Schürpf (29) ist so einer. Sein Hoch im FCL hält nunmehr seit über einem Jahr. Weiterlesen

  • meienberger-photo.ch: Gute Neuigkeiten für Genesio Colatrella, den Technischen Leiter Nachwuchs beim FC Luzern.

    Doch nicht mit GC: Zuger entscheiden sich für FCL und Kriens

    Die Vereine des Teams Innerschweiz unterzeichnen erstmalig einen formalen Partnerschaftsvertrag. FC Luzern, der SC Kriens und das Team Zugerland regeln die Zusammenarbeit in Bezug auf die Ausbildung und Entwicklung von Spielerinnen und Spielern einheitlich. Damit orientieren sich die Zuger nun definitiv nach Luzern – und nicht nach Zürich, wie angedroht. Weiterlesen

  • SRF: So lief die Protestaktion der FCL-Fans gegen die frühe Anspielzeit des Cup-Viertelfinals gegen die Young Boys am Mittwochabend in der Swissporarena ab.

    Luzerner Fanarbeiter wusste nichts von der Protestaktion

    Fabian Achermann stand unmittelbar daneben, als maskierte FCL-Anhänger am Aschermittwoch gegen die frühe Anspielzeit protestierten und das Tor mit einer Kette verriegelten. Wie ist es möglich, dass der Verantwortliche der Fanarbeit Luzern von dieser Aktion beim Cup-Viertelfinal überrascht wurde? Weiterlesen

  • sib: Noam Baumann ist drauf und dran, sich in der Super League zu etablieren.

    Spielt der nächste FCL-Goalie bereits am Samstag in Luzern?

    Wenn am Samstag der FC Luzern auf den FC Lugano trifft, wird mit Noam Baumann ein Ex-FCL-Junior bei den Tessinern im Tor stehen. Der Hünenberger wurde bei den Innerschweizern einst vom Hof gejagt. Doch der 22-Jährige wäre eigentlich die ideale Lösung für die Torhüterposition der Luzerner. Weiterlesen

  • Roger Keller: Bruno Galliker, Sportchef des SC Kriens, orchestriert als Ausrichter der Schweizer U21-Länderspiele die Premiere des Krienser Kleinfelds auf internationaler Bühne.

    Sportchef des SC Kriens: «Hadern nützt nichts»

    Vor dem letzten Spiel der Vorrunde steht der SC Kriens auf dem zweitletzten Platz. Von Nervosität oder Abstiegsangst ist bei Sportchef Bruno Galliker jedoch nichts zu spüren. Ein «Plan B» existiert, doch das sei man sich in Kriens mittlerweile gewöhnt. Weiterlesen

  • Martin Meienberger/Freshfocus: Die FCL-Spieler Lazar Cirkovic, Stefan Knezevic, Tomi Juric und Filip Ugrinic nach dem Spiel gegen Lugano am 10. November.

    Grosse Talente produzieren Schweizer Meister

    Beim FC Luzern herrscht Fachkräftemangel – aus der eigenen Talentschmiede ist seit gut einem Jahr keine Begabung mehr ins Profiteam nachgerückt. Dabei ist die Förderung junger Spieler für den Erfolg eines Super-Ligisten entscheidend. Das zeigt die Spitze der Schweizer Meisterschaft deutlich. Weiterlesen