Thema: Sport

  • EVZ/Philipp Hegglin: Zug-Trainer Dan Tangnes ärgert sich über das aberkannte Tor zum vermeintlichen 1:1 von Garrett Roe – am Tag nach dem 1:3 gegen den SC Bern hat er sich wieder beruhigt.

    EVZ-Trainer: «Wir können nicht einfach den Schiedsrichtern die Schuld geben»

    Der nicht anerkannte Treffer von Garrett Roe zum vermeintlichen 1:1 liess einen EVZ-Fan am Donnerstagabend die Nerven verlieren. Er wurde gegen Schiedsrichter-Chef Brent Reiber tätlich. Dieser sagt: «Er hat sich bei mir entschuldigt.» Die Gemüter der EVZ-Akteure haben sich am Tag nach dem 1:3 gegen den SCB im vierten Finalspiel beruhigt. Weiterlesen

  • wia: Eine ähnliche Boulderhalle soll im August in Zug entstehen.

    In Zug entsteht eine grosse Boulderhalle – für kurze Zeit

    Im Rahmen der Zwischennutzung auf dem LG-Areal beim Bahnhof Zug soll im Sommer eine neue Boulderhalle entstehen. Während der Begründer der Idee zuversichtlich ist, dass das auf dreieinhalb Jahre begrenzte Projekt nachhaltig ist, schütteln Konkurrenten nur den Kopf. Weiterlesen

  • EVZ/Fabrizio Vignali: Da war die Welt der Zuger noch in Ordnung: Der eben von der Strafbank aufs Eis zurückgekehrte David McIntyre trifft im zweiten Anlauf zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung.

    Zug legt Spielfeld-Protest nach dem Tor zum 2:4 ein

    Im sechsten Match der aktuellen Playoff-Kampagne kassiert der EV Zug die erste Niederlage: 4:5 nach Verlängerung. Doch hinterher kommt heraus: Die Gäste haben in Lausanne unmittelbar nach dem 2:4, das sie 15 Sekunden vor dem Ende des zweiten Drittels kassierten, einen Spielfeld-Protest bei den Schiedsrichtern hinterlegt.  Weiterlesen

  • EV/Z/Philipp Hegglin: Jesse Zgraggen erzielte den siegbringenden Treffer zum 2:0 zum Auftakt der Halbfinalserie gegen Lausanne und beendete damit eine persönliche Durststrecke.

    Warum die EVZ-Fans bis ins zweite Drittel Geduld brauchen

    Nach dem souveränen Auftaktsieg in die Halbfinal-Serie gegen den Lausanne HC steht heute Donnerstag eine weitere Hürde im Zuger Weg zum Playoff-Ruhm. Helfen sollen neue Tugenden, alte Stärken und ein beinahe unerschöpfliches Reservoir an Torschützen. Weiterlesen

  • hae: «Bei Problemen nehmen sich die beim FCL meiner an», sagt Otar Kakabadze zufrieden.

    Welcher FCL-Spieler sich als «Gluggere» den Ausländern annimmt

    «Hopp Luzern!», sagte Otar Kakabadze in seinem Begrüssungsvideo auf Twitter. Seit acht Monaten ist der georgische Spieler beim FC Luzern. Wie wurde und wird der 23-jährige Abwehrspieler «Kaka» beim FCL integriert? Wichtiger Bestandteil: Mit dem Erfolg wird auch die Kultur im Klub einfacher. Aber nicht nur, denn da gibt es noch eine «Gluggere», die alle zusammenhält. Weiterlesen

  • Fabrizio Vignali: Der entscheidende Moment beim Vorstoss der Zuger in die Halbfinals: Brian Flynn (mit Sven Senteler im Rücken) hat einen magistralen Pass von Raphael Diaz verwertet, Lugano-Goalie Elvis Merzlikins und ein Teamkollege liegen geschlagen am Boden.

    Nur der Himmel ist die Grenze für diesen EV Zug

    4:0 nach Siegen über Lugano. Über den zweifachen Finalteilnehmer der vorangegangenen drei Saisons. Das macht Eindruck. Der EV Zug ist auf historischer Mission – dem Cupsieger winkt das Double. Er hat viele Stärken, aber auch eine Baustelle. Weiterlesen

  • Melanie Duchene EQ Images: Gehts weiter im gleichen Stil? Zugs Timo Helbling, Dominic Lammer und Santeri Alatalo jubeln über den Sieg.

    Warum sich der EV Zug nur noch selber schlagen kann

    Klar: Nach drei Siegen in drei Partien kann der EV Zug heute Abend in Lugano den Sack zumachen und vorzeitig in den Playoff-Halbfinal einziehen. Aber könnten die Zuger doch noch scheitern? Weiterlesen

  • meienberger-photo.ch: Gute Neuigkeiten für Genesio Colatrella, den Technischen Leiter Nachwuchs beim FC Luzern.

    Doch nicht mit GC: Zuger entscheiden sich für FCL und Kriens

    Die Vereine des Teams Innerschweiz unterzeichnen erstmalig einen formalen Partnerschaftsvertrag. FC Luzern, der SC Kriens und das Team Zugerland regeln die Zusammenarbeit in Bezug auf die Ausbildung und Entwicklung von Spielerinnen und Spielern einheitlich. Damit orientieren sich die Zuger nun definitiv nach Luzern – und nicht nach Zürich, wie angedroht. Weiterlesen

  • Jan Pegoraro: Siegermuni Kolin wurde am Fasnachtsumzug in Unterägeri mitgeführt.

    Ein Muni am Fasnachtsumzug: Darf man das?

    Am Fasnachtsumzug in Unterägeri ist der Siegermuni des Eidgenössischen Schwingfestes Kolin mitgelaufen. Dass ein Tier zwischen den Guuggemusigen vorgeführt wurde, goutieren längst nicht alle. Doch was ist dran an den Befürchtungen zum Stress für das Tier und einer möglichen Gefährdung der Zuschauer? Weiterlesen

  • EVZ/Fabrizio Vignali: Die bislang überwiegend gute Saison der Zuger gibt Powerflügel Reto Suri Vertrauen für das Lösen der bevorstehenden Aufgaben in den Playoffs.

    Drei Niederlagen in vier Spielen: Was das für die Zuger Titelträume heisst

    Den Qualifikationssieg muss der EV Zug nach dem 1:5 in Biel wohl dem SC Bern überlassen. Die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen nährt eine schlimme Befürchtung: Platzen mit der aktuellen Baisse die Zuger Titelträume wieder in der ersten Playoff-Runde? Weiterlesen