Thema: Kunst

  • hae: Zeigt der Firma heute noch den Weg: die Luzerner Designerin Rosmarie Baltensweiler.

    Späte Ehre für die Luzerner Lampe, die schon Le Corbusier liebte

    Eine Luzerner Leuchte schreibt Geschichte. Le Corbusier war Fan, im Tati-Kultfilm «Mon Oncle» sorgt sie für Licht und Eindruck: die erste Stehlampe «Type 600». Jetzt folgt die Ehre für die Erfinderin, die bald 92-jährige Rosmarie Baltensweiler. Weiterlesen

  • ida: Trägt kaum Schmuck – denn für Mo Ducommun (28) sind ihre Tattoos Kunst und Schmuck zugleich.

    Mo Ducommun: Luzerns Tätowiererin mit der wohl längsten Warteliste

    Vier Jahre lang tätowierte Mo Ducommun im Tattoo-Atelier im Maihofquartier. Obwohl sie erst seit einigen Jahren tätowiert, hat sie sich zu einer der beliebtesten Tätowiererinnen der Stadt gemausert. Doch nun steht etwas Neues an. Weiterlesen

  • gwa: Will mit Hilfe der Kunst neue Fragen an den Löwen stellen: Peter Fischer, ehemaliger Direktor des Kunstmuseums Luzern.

    Ehemaliger Kunstmuseumsdirektor will neuen Zugang zum Löwen schaffen

    Den Teich betauchen, dem Löwen den Rücken zuwenden und sich in Söldner versetzen: Ab Juni finden künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Luzerner Löwendenkmal statt. Projektleiter ist Peter Fischer, langjähriger Direktor des Kunstmuseums. Das Ziel: Mit Hilfe der Kunst Fragen stellen, die so sonst vielleicht nicht auftauchen würden. Weiterlesen

  • hae: Autorin, Historikerin und Reiseführerin: Sandra Walser.

    Diese Frau holt einen Krienser Pionier aus der Vergessenheit

    Der Krienser Hans Beat Wieland dokumentierte vor 123 Jahren als Pionier den arktischen Archipel Spitzbergen. Die Historikerin Sandra Walser begab sich auf seine Spuren und rekonstruierte im Buch «Auf Nordlandfahrt» Wielands Reise. Es gibt einen Maler zu entdecken, der oft mit Ferdinand Hodler verglichen wird. Weiterlesen

  • ida: «Ich bin nur eine kleine Cartoonistin, die gegenüber mächtigen Menschen von unten her stichelt», sagt Marina Lutz über sich selbst.

    Mit einer scharfen Feder rebelliert sie gegen mächtige Politiker

    Der Drang zur spitzen Feder: Marina Lutz zeichnete in ihrem Leben Hunderte von Karikaturen. Nun veröffentlichte sie ein Buch mit ihren Cartoons – dessen Titelbild von einer Zeichnung geziert ist, die sich eine Zeitung sträubte abzudrucken. Marina Lutz über Rebellismus und Handschellen beim Zeichnen. Weiterlesen

  • hae: Matthias Fellmann vor seinem Lieblings-Picasso: «Autoportrait, 1901».

    Der Luzerner, der die Millionen-Picassos hegt und pflegt

    Matthias Fellmann jongliert im Basler Beyeler-Museum mit millionenschweren Kunstwerken. In der Horwer Zwischenbühne ist er Präsident und backt kleine Kulturbrötchen. Am liebsten solche, zu denen sich funkig tanzen lässt. Er lebt ein Leben zwischen Grossmuseum und Kleinkunst.  Weiterlesen

  • Tijana Nikolic: Kunsthistoriker Walter Abegglen beim Untersuchen des tempelartigen Schreins aus Elfenbein.

    Silbergabeln einer Adelsfamilie ergattert – oder doch nur Trödelkram?

    Man erbt oder entdeckt auf dem Dachboden einen schönen, alten Gegenstand – nur, woher stammen die teils wertvollen Objekte und wie alt sind sie eigentlich? Antworten darauf gab es am Samstag im Museum Burg Zug. Von billigem Elfenbein aus China und einer bemalten Holzstatue Gottvaters – dem wertvollsten Gegenstand des diesjährigen Bestimmungstages. Weiterlesen

  • Christian Kaufmann/Swankphotos.com: Ausstellung des Japaners Keiichi Tanaami im Kunstmuseum.

    Das Fumetto inspiriert und beglückt

    Farbexplosionen und Ideenvielfalt: Das diesjährige Comic-Festival Fumetto wartet mit einer Fülle an geistreichen Illustrationen, Geschichten und Kunst-Vermittlungsformaten auf. In den Dschungel dieser Welt ein- und abzutauchen, bedeutet, den Alltag für einige Stunden gegen Poesie auszutauschen. Weiterlesen

  • jwy: Melk Thalmann in seinem Atelier.

    Ein Comic erzählt, wie der Jack the Ripper aus Luzern hingerichtet wurde

    Gatti: So hiess ein Mörder, der im Luzern des 19. Jahrhunderts geköpft wurde. Ein Mensch wie ein Raubtier. Der Luzerner Zeichner Melk Thalmann hat die Geschichte in einen düsteren Comic verpackt, den er am Fumetto präsentiert. Was fasziniert ihn am Morbiden? Weiterlesen

  • zvg/Felice Bruno: Der Künstler und seine Objekte: Felice Bruno hat die Trophäen für die besten Poetry Slammer hergestellt.

    Diese Pokale warten auf die besten Slammer

    Normalerweise erhalten Poetry Slammer neben viel Applaus eine Flasche Whisky als Gewinn. Nicht so in Luzern: Hier gibt’s an den kommenden Schweizermeisterschaften eine Trophäe des Künstlers Felice Bruno zu gewinnen. Diese sind recycelt und geschlechtsneutral. Weiterlesen