Thema: Kunst

  • jav: Profi mit Erfahrung: Marco Burdino arbeitet mit der Nadel erstaunlich schnell.

    Selbstversuch: Wie mir ein Vogel unter die Haut ging

    In fünf Tagen zum Wunsch-Tattoo: Wie fühlt sich das an, wenn man sich als zuvor gänzlich untätowierter Mensch unter die Nadel legt? Wie wird das aussehen, wenn ein Wanderfalke auf dem Unterarm prangt? Und ist der Schmerz tatsächlich gar nicht so schlimm? Der Selbstversuch unseres Autors im Luzerner Neubad zeigt's. Weiterlesen

  • zvg/Jan Hromadko: In direkter Nachbarschaft zum Nachtleben der Baselstrasse: die neue Galerie «Kali».

    Das Luzerner Partyviertel erhält eine Kunstgalerie

    Mitten im kulturellen Hotspot der Baselstrasse eröffnet die neue Galerie «Kali». Sie will mehr sein als Ausstellungsraum und das Lebensgefühl der Strasse einfangen. Der Betreiber setzt auf seine internationalen Kontakte. Weiterlesen

  • ida: David Bucher, Vizedirektor des KKLB, vor dem Bettenmeer, in dem Besucher dem Rauschen der Wellen lauschen können.

    «Wir sind das Zentrum und alle anderen sind ringsum»

    «Kunst und Kultur im Landessender Beromünster» will heissen: in Villen, Schafstallungen, Bunker und Co. in eine andere Welt abzutauchen. David Bucher, der Vizedirektor des KKLB, erklärt, weshalb man sich in Beromünster – an der Grenze Luzerns – keineswegs als Sonderling wahrnimmt. Weiterlesen

  • zvg: Veronika Bürgi und Marco Schmid vor ihrer neuen Arbeitsfläche in Sursee.

    Mehr Fassaden für QueenKong – in Sursee, Luzern und Stansstad

    Street-Art hat seinen Exotenstatus verloren und wird nicht mehr in einen Topf mit jugendlichen Schmierereien geworfen. Das Luzerner Künstler-Duo QueenKong hat in den letzten drei Jahren ganz schön etwas dazu beigetragen – und kann jetzt die Früchte ernten. Weiterlesen

  • zvg: Früher für die grosse Fensterfront getadelt, heute Charaktermerkmal des Stadtcafés.

    Hier erhält die Kultur ein Schaufenster mitten im Städtli

    Es wird gelacht, getrunken und geplaudert – und die Augen der Gäste sind eben auch auf die Aktivitäten von Kulturschaffenden gerichtet. Das Stadtcafé Sursee versteht sich seit Jahren als Plattform für Kleinkunst. Auch die Prominenz lässt sich ab und an blicken. Und kürzlich wurde das Lokal gar ausgezeichnet. Weiterlesen

  • jwy: Dürfte vielen schon in die Augen gestochen sein: der Wal vom Street-Art-Duo Nevercrew an der Neubad-Fassade.

    Street-Art-Szene muss selbst nach geeigneten Wänden suchen

    Kunst auf den Fassaden ist in Luzern ein aufkommendes Phänomen. Street-Art-Künstler müssen jedoch selbst nach geeigneten Objekten suchen – auch in Zukunft. Nicht zuletzt aufgrund des «anarchistischen Charakterzuges» der Kunstszene will die Luzerner Politik nicht zuständig sein. Dennoch wird bald ein neues Kunstwerk die Stadt zieren. Weiterlesen

  • woz: Ein Akt von Egon Schiele im Zuger Kunsthaus.

    #MeToo: Wie gefährdet sind diese erotischen Darstellungen?

    Die gute Nachricht vorweg – die erotischen Zeichnungen von Klimt und Schiele, die zur Zeit im Zuger Kunsthaus gezeigt werden, müssen nicht abgehängt werden. So lautet das Urteil der 23-jährigen Feministin und Juso-Politikerin Virginia Köpfli aus Hünenberg. Wir haben sie auf einem Rundgang begleitet. Doch sie hat Forderungen. Weiterlesen

  • Montage: lob: Können Sie auf den ersten Blick zuordnen, welchen Zuger Berühmtheiten diese Portraits ähnlich sehen sollen?

    Welche Zuger verstecken sich hinter diesen Portraits?

    Die Kunst-App von Google erlaubt es Anwendern seit kurzem, den eigenen Gemälde-Doppelgänger zu finden. Wir haben die prominenten Zwillinge von Stadträtin Vroni Straub, EVZ-Liebling Josh Holden, Janosch Nietlispach oder Michael Elsener gesucht – und wissen auch, welcher Zugerin Liz Taylor gleicht. Weiterlesen

  • bic: Die Band «Captain Frank» aus Bern spielt auf der neuen Bühne im Gleis 5.

    Wenn das Säli zum angesagten Lokal wird

    Im Säli des Restaurants «Bahnhof» in Malters spielt seit Jahren die Musik. Weil der Wirt keine Konzerte mehr organisieren wollte, ist seit 14 Jahren der Verein «Kulturschiene» am Ruder. Dessen Veranstaltungen sind auf dem Land ebenso gefragt wie in der Stadt. Weiterlesen

  • jav: NoA Mitgründer Florian König, Ruth Rieder und die Künstlerin Selina Bächli packen die Bilder für die aktuelle Ausstellung aus.

    Luzerner Start-up verkuppelt Künstler und KMUs

    Viele Firmen wissen nach Monaten noch immer nicht, was sie sich an die Wände hängen sollen. Ein Ikea-Bild macht keinen guten Eindruck, der Buchhalter schiesst eben nur manchmal gute Bilder und Kunst ist teuer. Ein junges Luzerner Start-up hat die Lösung für alle leeren Firmenwände und für unabhängige Künstler. Weiterlesen