Thema: Abstimmung

  • zvg: Die SVP mit Parteipräsident Dieter Haller (zweiter von rechts) reicht zusammen mit den Jungfreisinnigen die Unterschriften gegen das Budget 2019 ein.

    Wieso die SVP in der Stadt Luzern plötzlich wieder erwacht

    Die SVP hält die Stadt Luzern derzeit gleich mit drei Referenden auf Trab. Dies nachdem die Partei in der bisherigen Legislatur kaum grosse Sprünge machte. Haben die Wahlen den Motor wieder zum Laufen gebracht? Weiterlesen

  • : So hätte das neue Wohnquartier aussehen können: Blick vom Vino Vintana auf die verkehrsberuhigte Weichlenstrasse und die Do-it-Halle. (Visualisierung: zvg)

    Ebikoner erteilen Migros-Projekt eine Abfuhr – eine Klatsche für den Gemeinderat?

    An diesem Sonntag entschieden die Ebikoner über die Zukunft des MParc-Areals. Der Entscheid fiel deutlich aus: 58,7 Prozent stimmten gegen das geplante «Qube»-Quartier der Migros. Obwohl der Gemeinderat der Bevölkerung die Annahme empfohlen hat, möchte er trotz klarem Resultat von einer Klatsche nichts wissen. Weiterlesen

  • woz: Aus die Maus: Auf der Parzelle Allmendhof wird keine Kantonsschule entstehen. Dies hat die Stimmbevölkerung am Sonntag entschieden.

    «Cham als Mittelschulstandort ist nun für Jahrzehnte gestorben»

    Das Chamer Stimmvolk hat sich knapp gegen den Bau der geplanten Kantonsschule Ennetsee in Cham ausgesprochen. Während sich der Gemeinderat grämt, frohlocken die Linken.   Weiterlesen

  • : Insgesamt 340 Wohnungen sollen auf dem Areal entstehen. (Visualisierung: zvg)

    Augen richten sich auf Ebikon: Wieso ein Bauprojekt die Gemeinde entzweit

    Am 10. Februar entscheidet Ebikon an der Urne über ein neues Quartier auf dem MParc-Areal. Und bereits jetzt ist klar: Es dürfte knapp werden. Wieso nur spaltet die Vorlage die Gemeinde derart? Weiterlesen

  • jal: Walter Baumann vor der Visualisierung des Qube-Quartiers in Ebikon.

    Wieso die Migros plötzlich Wohnquartiere plant

    Wer an Migros denkt, hat Regale mit Lebensmitteln vor Augen. In Ebikon mischt die Luzerner Genossenschaft mit dem geplanten Quartier Qube nun auch den Wohnungsmarkt auf. Sie wäre nicht die einzige, die dort ihr finanzielles Glück sucht. Doch die Verantwortlichen sprechen von einem Einzelfall – und geben ein Versprechen. Weiterlesen

  • jal: Die Luzernerin Andrea Huber engagiert sich im Kampf um die Menschenrechte.

    «Fremde Richter»: Diese Luzernerin will die SVP bodigen

    Andrea Huber trat bis vor kurzem als Sängerin auf, und nicht auf der politischen Bühne. Nun ist die 50-Jährige das Gesicht der Gegenkampagne zur SVP-Selbstbestimmungsinitiative. Die Luzernerin dirigiert den Abstimmungskampf besser als manch alter Hase. Und doch plagen sie schlaflose Nächte. Weiterlesen

  • jal: Diese vier Männer stiegen in den zweiten Wahlgang (von links): Patrick Schnellmann, Felix Müri, Vital Burger und Brahim Aakti.

    Grosse Überraschung im Emmer Gemeinderat: SVP verliert ihren Sitz

    Der CVP-Kandidat Patrick Schnellmann und der SP-Kandidat Brahim Aakti ziehen in den Emmer Gemeinderat ein. Felix Müri wurde nicht gewählt, obwohl er im ersten Wahlgang am meisten Stimmen erhielt. Damit verliert die SVP ihren Sitz im Emmer Gemeinderat, die SP konnte ihren Sitz verteidigen. Weiterlesen

  • les: Mirjam Landwehr vom Initiativkomitee, Noelle Bucher (Grüne), Parterre-Wirt Mike Walker und Mario Stübi (SP) setzten sich für das städtische Energiereglement ein.

    Klares Ja zum Energiereglement: Das sind die Reaktionen

    Der Trend zur politisch korrekten Ernährung schlug sich auch in Luzern nieder. Es war eine emotionale Debatte: Nun hat die Stadt Luzern ihr Urteil gefällt . Knapp 60 Prozent stimmten Ja zur Teilrevision des Energiereglements. Die Gegner sprechen – trotz Niederlage – von einem Erfolg ihres ergriffenen Referendums. Weiterlesen

  • bic: Laut Bildungsdirektor Reto Wyss war die Bildungsinitiative «unnötig und kontraproduktiv».

    Luzerner Stimmvolk lehnt linke Anliegen klar ab

    Eine deutliche Abfuhr: Diesen Sonntag fällte das Luzerner Stimmvolk sein Urteil über zwei linke Forderungen. Beide Initiativen scheiterten deutlich. Rund 72 Prozent der Luzerner stimmten Nein für die öV-Initiative, knapp 70 Prozent sprachen sich gegen die Bildungsinitiative aus. Weiterlesen

  • : Vor dem CSS-Hauptsitz im Tribschenquartier wird am Montag der Startschuss für die Abstimmungskampagne gegen Sozialdetektive fallen. (Montage: zentralplus)

    Aktion vor Hauptsitz: Sozialdetektiv-Gegner überrumpeln Krankenkasse

    Die Gegner der Versicherungsdetektive lancieren den Abstimmungskampf nächsten Montag mit einer Aktion vor dem CSS-Hauptsitz in Luzern. Die Krankenkasse an der Tribschenstrasse fühlt sich zu Unrecht angeprangert. Weiterlesen