Thema: Wirtschaft

  • Glücklich, wer bei dieser Ami-Bude arbeiten darf

    Gut 900 Arbeitplätze unterhält der amerikanische Konzern Johnson & Johnson in Zug, wo er verschiedene Firmen angesiedelt hat und einen eigenen Campus unterhält. Diese Angestellten kommen künftig in den Genuss von acht Wochen Vaterschaftsurlaub – so grosszügig ist wohl keine andere Firma in der Schweiz. Weiterlesen

  • Yvonne Anliker: Preisgünstige Wohnungen wie im Roost in der Stadt Zug sind begehrt.

    Zu hoher Lohn: 21 Mietern gekündigt

    Der Run auf preisgünstige Wohnungen im teuren Zug ist nach wie vor ungebrochen. Dies unterstreicht die Antwort des Stadtrats auf eine Interpellation zu vergünstigten Wohnungen in Zug. Dabei wird offenkundig, dass 21 Mieter wieder ausziehen müssen: weil die meisten von ihnen zu viel verdienen. Warum bloss durften die überhaupt einziehen? Weiterlesen

  • : Das grösste Stadion der Schweiz mit über 50'000 Plätzen stand 2013 in Burgdorf. 2019 könnte auch Zug für das Eidgenössische Schwingfest eine solche Arena aufbauen. (Bild: zvg)

    Wer ist ein Chrampfer? Zug sucht Tausende davon fürs «Eidgenössische»

    Die sechs Hauptsponsoren sind beisammen, der Siegermuni ist auch schon auserkoren und die «Bösen» kommen von allein. Doch jetzt fehlen noch 4000 Helfer für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest, das 2019 in Zug stattfindet. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Die Gemeinde Horw zieht vors Kantonsgericht.

    Zu viel Geld steht auf dem Spiel – Knatsch um Mergelgrube geht weiter

    Die Stilllegung der Tongrube Grisigen in Horw wird zu einem Fall für die Gerichte: Die AGZ Ziegeleien hätten gerne eine Entschädigung von 14,5 Millionen Franken, der Gemeinderat will aber gar nichts bezahlen. Auch keine 2,3 Millionen Franken, damit die Ziegeleien die Grube auffüllen und rekultivieren. Nicht unser Problem, verlautet aus Horw. Weiterlesen

  • zvg: Im selben Boot: Vorstandsmitglieder von Dynamo Sempachersee.

    Mehr Schub für die Region am Sempachersee

    Sempach, Nottwil, Sursee – bisher war das Gewerbe und der Fremdenverkehr um den Sempachersee in verschiedenen Vereinen organisert. Nun gründen fünf Verbände die Dachorganisation «Dynamo» um der Förderung von lokalen Wirtschaft und Tourismus mehr Gewicht zu verleihen. Gesucht: weitere Mitglieder und Auftrittsmöglichkeiten. Weiterlesen

  • flickr: Für Familien mit Kindern könnte das Angebot in Zug noch verbessert werden.

    Welche 6 Dinge sich Familien und Kinder wünschen

    Zug ist im Prinzip ein kinder- und familienfreundlicher Kanton. Das merken Eltern schon daran, dass sie hier mehr Kindergeld für ihre Sprösslinge erhalten. Doch Zug hätte noch viel mehr Potenzial, um Familien das Leben in der teuren Steueroase zu erleichtern. Wir haben sechs Vorschläge. Weiterlesen

  • woz: Wie ein schwarzer Klotz steht der Bau des Mehrzwecksaals im Zentrum von Steinhausen.

    «Diese Architektur ist provokativ und fremd»

    Ein Dreiklang erzeugt normalerweise Gefühle der harmonischen Art. Beim neuen «Dreiklang»-Areal in Steinhausen ist das nur bedingt so. Nachdem die Fassaden nun enthüllt wurden, befällt einen erst mal Unbehagen. Das geht auch Architekturexperten so. Weiterlesen

  • 100'000 Dollar gibts für den besten Blockchain

    Über 80 Bewerber aus 25 Ländern haben sich für die erste Blockchain Competition in Zug beworben. Der Wettbewerb ist mit 100'000 US-Dollar dotiert. Am 22. November findet das Finale in Zug statt. Weiterlesen

  • Baar bezieht Schulverpflegung von Firma aus dem Kanton Bern

    Bisher wurde in Baar gekocht, aber in eineinhalb Wochen, wenn das neue Schuljahr beginnt, rollt die Schulverpflegung per Kühlwagen auf der Strasse. Die Gemeinde Baar hat neu eine Berner Cateringfirma mit dem Schulessen für die modulare Tagesschule beauftragt. Weiterlesen

  • In Zug spriesst längst die Prostitution. Im Verdeckten allerdings. Und niemand spricht von Bordellen oder Puffs . Ein Ausdruck der Scheinheiligkeit. Weiterlesen