Thema: Politik

  • zvg: Luzerner Krawall machte Schlagzeilen: «Blick»-Reporter Seppi Ritler mit der Titelseite vom Januar 1969.

    «Die Luzerner 68er-Bewegung war eine Macho-Veranstaltung»

    Die Luzerner Beat Bieri und Jörg Huwyler drehten ihren ersten Kinofilm: «Nach dem Sturm» erzählt in einer reichen Detailfülle die Geschichte der Zentralschweizer 68er-Bewegung. Im politischen Reigen sind Bekannte wie Judith Stamm, Thomas Hürlimann oder Franz Kurzmeyer. Aber auch der «Staatsfeind Nummer eins». Weiterlesen

  • jwy: Muss noch sein «Papierlabor» aufräumen, bevor er geht: Niklaus Zeier, Kommunikationschef der Stadt Luzern.

    Luzerner Kommunikationschef: «Ein Politiker hat mich an der Gurgel gepackt»

    Er ist nicht mehr wegzudenken im Stadthaus. Trotzdem hört Niklaus Zeier nach 24 Jahren als Kommunikationschef der Stadt Luzern auf. Im 50-Fragen-Interview verrät er, wann er geweint hat vor Freude. Und wie er vom Boa-Gänger zum KKL-Verfechter wurde. Weiterlesen

  • zvg: Kommt gut an: Die Pharma-Managerin Annette Luther aus Risch.

    Roche-Chefin wird die Zuger Regierung in der Kantonalbank vertreten

    Staatsgarantie hin oder her: Der Zuger Regierungsrat will nicht mehr selber Einsitz im Bankrat der eigenen Kantonalbank nehmen und entsendet stattdessen die Chefin der grössten Arbeitgeberin im Kanton  – Roche Diagnostics. Dies, obwohl sie keine Verbindung zum Bankwesen hat. Weiterlesen

  • zvg: Agatha Fausch nach getanem Streik unter der Egg in Luzern.

    «Der Frauenstreik hat mir das Gefühl gegeben, dass ich etwas bewegen kann»

    In zwei Monaten streiken schweizweit die Frauen. Drei, die das bereits 1991 getan haben, sind Agatha Fausch, Franziska Lingg und Li Hangartner. Wieso sie auch diesen Juni wieder auf die Strasse gehen – und weshalb es dafür wie schon vor 28 Jahren die Männer braucht. Weiterlesen

  • Montage mam: Als der französische Sonnenkönig Louis XIV durch Europa ritt, wurde das Haus an der Leihgasse 15 in Baar gebaut.

    Bruchbude als Zankapfel zwischen Zug und Schweizer Denkmalkommission

    «Unentbehrlich» und «von sehr hohem wissenschaftlichen Wert» ist ein aus der Barockzeit stammendes Haus an der Baarer Leihgasse. Dies findet die Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege. Doch der Baarer Gemeinderat will das Gebäude abreissen. Denn er hat nicht gemerkt, dass er ein tolles Baudenkmal gekauft hat. Die Zuger Regierung stärkt ihm dabei den Rücken.   Weiterlesen

  • zvg: Im Zuger Kantonsspital könnten bald vermehrt Hüft- und Knieprothesen implantiert werden.

    Trotz möglicher Schliessung: Zuger Kantonsspital rückt näher an Affoltern

    Das Zuger Kantonsspital und das Spital Affoltern wollen enger zusammenarbeiten. Unter anderem sollen Säuliämtler in Zukunft für Kaiserschnitte und Hüftprothesen nach Baar kommen. Aus Sicht der Zuger gibt es jedoch einen Haken: Die Zukunft des Krankenhauses in Affoltern ist mehr als ungewiss. Weiterlesen

  • sib: Jolanda Spiess-Hegglin muss sich noch eine Weile gedulden, bis ein Urteil vorliegen wird.

    Spiess-Hegglin über Ringier: «Polemik, Zynismus und Gegenangriffe»

    Jolanda Spiess-Hegglin verklagte das Medienhaus Ringier wegen Persönlichkeitsverletzung. Die entscheidende Frage: Durfte der «Blick» in seiner Berichterstattung über die Vorfälle an der Zuger Landammannfeier die Namen der beiden Kantonsräte nennen? Was am Mittwoch am Kantonsgericht folgte, war eine hitzige Verhandlung. Weiterlesen

  • mam: Antonia und Donath Jochberg, Studenten aus Unterägeri.

    «Ich fühle mich von den Politikern nicht ernst genommen»

    300 Menschen nahmen am Samstag in Zug am Klimastreik-Zug teil. Die meisten, die sich ums Klima sorgen, wollen in Zukunft weniger Fleisch essen und möglichst wenig fliegen. Das ist es aber nicht, was sie dazu bewegt, auf die Strasse zu gehen, wie Gespräche mit den Aktivisten zeigen. Weiterlesen

  • mam: Die Wirtschaft Schiess in Cham. Anbau und Haupthaus.

    Richter müssen entscheiden: Chamer Uralt-Beiz in Gefahr

    Im Kanton Zug soll der Denkmalschutz aufgeweicht werden. Dabei geht es jetzt schon vielen alten Häusern an den Kragen. Auch die Zukunft der Wirtschaft Schiess im Chamer Kirchbüelquartier ist ungewiss. Gegen den Denkmalschutz für das jahrhundertealte Gebäude wurde eine Beschwerde eingereicht, nun hat das Verwaltungsgericht das letzte Wort. Weiterlesen

  • : Ein grosser Teil der Stadtluzerner Stimmbürger hat das Kreuz beim «Ja» gemacht.

    SVP erleidet mit Forderung nach Steuersenkung Schiffbruch

    Der budgetlose Zustand in der Stadt Luzern ist vorbei: Die Stimmbürger haben den Voranschlag 2019 mit 79 Prozent Ja-Stimmen gutgeheissen. Sie erteilten der Forderung von SVP und Jungfreisinnigen nach tieferen Steuern damit eine klare Abfuhr. Weiterlesen