Thema: Politik

  • zvg: Der Steinhauser Andreas Hürlimann (Grüne) wird als Regierungsratskandidat im Kanton Zug im Herbst antreten.

    Andreas Hürlimann: «Zug kann es sich nicht leisten, Stillstand zu betreiben»

    Die Alternative – die Grünen Zug haben Andreas Hürlimann am Mittwoch ohne Gegenstimme für die Regierungsratswahlen vom kommenden Oktober nominiert. Er rechnet sich gute Chancen aus, die Nachfolge von Manuela Weichelt anzutreten, wie er im Interview sagt. Weiterlesen

  • Youtube: Für Heinz Tännler ist der Imagefilm von Alfred Müller völlig unproblematisch. «Der Standortwettbewerb ist eben auch von öffentlichem Interesse.»

    Zuger Regierungsrat als Werbebotschafter einer Baufirma

    Politiker und Unternehmer sind einander zugetan, in Zug vielleicht noch etwas mehr als andernorts. Doch wie weit darf solche Imageförderung gehen? Ein aktuelles Beispiel, in dem Finanzdirektor Heinz Tännler eine Baarer Baufirma in den höchsten Tönen lobt, wirft Fragen auf. Weiterlesen

  • giw: Eine Liegenschaft von Thomas Ottiger direkt neben dem Bahnhof von Emmen.
 

    Luzerner Wohnungsbesitzer zocken mit Sozialzimmern ab

    In Luzern ist ein neuer Trend auszumachen: Wohnungen werden aufgeteilt und die Räume einzeln als «Sozialzimmer» angeboten. So lassen sich auch Zimmerpreise von 800 Franken erzielen. Leidtragende sind nicht nur die Sozialhilfeempfänger, sondern auch die Gemeinden, die das finanzieren müssen. Weiterlesen

  • rah: Rund 120 Personen nahmen am Workshop teil und machen sich Gedanken um die Neugestaltung des Zythus-Areals.

    Hünenberger Zythus-Areal: Nun liegen die Optionen auf dem Tisch

    Am Samstagmorgen wurden die Einwohner von Hünenberg über die mögliche Zukunft des Zythus-Areals informiert. Der Kanton Zug und die Gemeinde Hünenberg präsentierten drei Varianten, die für viel Gesprächsstoff sorgten. Dabei sind die Besitzverhältnisse des Areals noch nicht im Detail geklärt. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Der gute alte «Hoselupf» kommt nächstes Jahr in die Stadt Zug. Und das nicht auf leisen Sohlen.

    Stadt Zug will tausende Tickets fürs «Eidgenössische»

    Nicht in Moskau, Peking oder Abu Dhabi soll sie zu stehen kommen, die grösste je erbaute temporäre Arena der Welt, sondern in Zug. So sehen es die Organisatoren für das «Eidgenössische» 2019 vor. Nun will auch die Stadt einen Beitrag leisten. Nicht, weil sie so grosszügig wäre. Doch Eintrittskarten sind ein begehrtes Gut. Weiterlesen

  • AURA: Geschlechtergetrennte Toiletten – darauf sollen Restaurants, Bars und Hotels in Luzern zukünftig verzichten können, falls sie wollen.

    Weg frei für Unisex-Toiletten in Luzern

    Eine gemeinsame Toilette für Männer und Frauen – das soll in Luzerner Restaurants zukünftig erlaubt sein. Nach der Kontroverse um das Restaurant Anker stehen alle Parteien hinter der Neuerung. Doch damit nicht genug: Nun will die Gastrobranche auch für Mitarbeiter Unisex-WCs. Und andere gar eine Freinacht. Weiterlesen

  • zvg: Der Sieger im CVP-Land: Franzsepp Erni setzte sich knapp durch.

    SP-Frau Lotti Stadelmann scheitert in der CVP-Hochburg

    Die SVP spielte in der CVP-Hochburg Ruswil keine Schlüsselrolle: In der grössten Bauerngemeinde der Schweiz, wo 1842 die CVP gegründet wurde, wäre beinahe die SP-Frau Lotti Stadelmann zur Präsidentin gewählt worden. Doch der Landwirt und CVP-Ortsparteipräsident Franzsepp Erni obsiegte knapp mit 1157 zu 1083 Stimmen. Weiterlesen

  • zvg: Johann Schneider-Ammann am Blockchain-Event in Zug.

    Plötzlich kümmern sich Bundesräte um die Nöte des Crypto-Valleys

    Hunderte von Firmen haben sich in jüngster Vergangenheit im Crypto-Valley Zug niedergelassen. Doch haben sie Mühe, ein Bankkonto zu eröffnen, da Regulierungsfragen ungeklärt sind. Dass die Nöte gehört werden und die Branche den Kinderschuhen entwächst, zeigt eine Taskforce mit Zuger Regierungsräten, der auch zwei Bundesräte Pate stehen. Weiterlesen

  • hae: Frauenrechte und Ausländerrechte: Das treibt Cécile Bühlmann auch heute noch um.

    Die Grüne mit dem roten Haar mischt immer noch kräftig mit

    Alt-Nationalrätin Cécile Bühlmann war einst unsere prominenteste Grüne. Nicht nur in Luzern, sondern schweizweit. Die ehemalige Politikerin und Frauenrechtlerin bleibt auch mit 69 immer noch im Gespräch und kommt bei der #MeToo-Debatte ins Philosophieren. Logisch, dass sie sich über Politiker mit Motorsägen empört. Weiterlesen

  • mam: Freuet Euch: Bald öffnet das Parkplatz am Postplatz seine Pforten – und ist nicht mal so teuer.

    Wer hätte das gedacht: Das Parkhaus ist billiger als der Aussenparkplatz

    Die Parkgebühren sind Wahlkampfthema in der Stadt Zug. Zu unrecht: Denn Parkieren ist gar nicht so teuer. Vor allem in städtischen Parkhäusern nicht, wie unser Preisvergleich zeigt. Allerdings kann man als Autofahrer in Zug auch übel abgezockt werden. Weiterlesen