Thema: Kultur

  • zvg: Das Ensemble des Luzerner Theaters auf dem Theaterplatz.

    Erweiterung oder Abriss? Stadtrat nimmt Theaterzukunft in Angriff

    Nach dem Ende der Salle Modulable kommt wieder Bewegung in die Luzerner Theaterzukunft: Die Stadt will nicht mehr länger auf den Kanton warten und hat eine Testplanung gestartet. Damit will sie herausfinden, wie ein Neubau am jetzigen Standort aussehen könnte. Drei Teams aus Architekten arbeiten nun ihre Ideen aus, im Herbst 2018 wird's spannend. Weiterlesen

  • zvg: Reto Wyss schreitet am Montag über den roten Teppich.

    Hollywood-Feeling für Luzerner Politiker – gegen ihren Willen

    Die Luzerner Kantonsräte wurden heute vor der Session ganz unverhofft mit rotem Teppich und Champagner begrüsst. Doch den Jubel-Empfang dürften nur die wenigsten genossen haben. Die Aktion richtet sich gegen die Steuerstrategie – die nun ein Film kritisch unter die Lupe nehmen soll. Weiterlesen

  • zvg/Hofsamichlaus: Ein eindrücklicher Moment: Der Samichlaus oberhalb der Treppe vor der Hofkirche. In der Stadt nimmt das Leben seinen gewohnten Lauf.

    «Hühnerhaut, jedes Jahr»: Besuch beim ältesten Samichlaus Luzerns

    Gerade in der heutigen Zeit kann der Samichlaus einen Ausgleich zum stressigen Alltag bieten. Die Menschen nehmen sich für die Pflege des Brauches wieder mehr Zeit als vor einigen Jahren, erzählen uns zwei Samichläuse. Trotzdem treffen sie auch auf Kinder vor dem Fernseher – und erschreckende Erwachsene. Weiterlesen

  • mam: Für seine Paella ist das Centro Español bekannt. Hier die Version mit Hähnchen.

    Centro Español überwintert beim Türkischen Verein

    Sie glauben an Zusammenarbeit: Türken und Spanier in Zug. Dank der kommen die Freunde der iberischen Küche in den nächsten Monaten in den Genuss eines wunderbaren Sonnenuntergangs. Wenn sie das Lokal auf Anhieb finden. Weiterlesen

  • zvg: Liegenschaft Risch: Parkplätze, Lagerräume und Ateliers für Kulturschaffende.

    Nach der Zwischennutzung müssen neue Ateliers her

    Die Gemeinde Ebikon hat bei den Bauten des früheren Migros-Do-it-yourself Sicherheitsmängel festgestellt. Eine Sanierung rentiert nicht, deshalb sollen sie abgerissen werden. Was dann kommt, ist ungewiss. Weiterlesen

  • Marlis Huber: Daniel Tschirren verkauft ein altes Bild.

    Die Bücherwürmer feiern das Ende des Wartens

    Am Samstag strömte das Publikum ein letztes Mal für die nächsten zwei Jahre in die Bibliothek im Vögeligärtli. Dort gabs alte Drucke, Postkarten, Literatur und jede Menge Erleichterung. Weiterlesen

  • zvg/Marco Sieber: Theater Aeternam spieln die Komödie «Bandscheibenvorfall» im Kleintheater.

    Theater Aeternam ohne das gewisse Etwas

    Das Theater Aeternam spielt im Kleintheater «Bandscheibenvorfall», eine Komödie von Ingrid Lausund. Und trotz grossartiger Leistung auf der Bühne konnte die Truppe nicht erfüllen, was man von ihr erwartet. Weiterlesen

  • Priska Ketterer/Lucerne Festival: Konzert am diesjährigen Piano-Festival im KKL: Vladimir Jurowski dirigiert die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

    Das Lucerne Festival ist ein Segen für Luzern, aber es droht Gefahr

    Eine Studie bestätigt: Das Lucerne Festival bringt der Luzerner Wirtschaft und Tourismus jährlich 24 Millionen Franken. Gute Nachrichten für den von Sparpaketen geplagten Kulturkanton. Doch die Studie warnt auch vor möglichen Gefahren. Weiterlesen

  • Roberto Conciatori Photographer SBf: Beatrice Fleischlin und Anja Meser haben mit 14 Jugendlichen für Radical Hope No.1 starke Bilder geschaffen.

    «Ich habe bei Proben noch nie so viel geheult»

    Es wurde hochemotional – bei den Proben und auch bei den Aufführungen vor Publikum. Radical Hope No.1, das Tanzstück im Südpol, wird wegen des grossen Erfolgs diesen November nochmals aufgeführt. Ein Kraftakt, nicht nur für die unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden, die dabei auf der Bühne stehen. Weiterlesen

  • zvg/Ingo Höhn: Überzeugend: Alina Vimbai Strähler und Christian Baus im «unzerbrochenen Krug».

    Alternative Fakten um einen Scherbenhaufen

    Die Vorlage zur Uraufführung von «Der unzerbrochene Krug» ist ein einziger Scherbenhaufen. Das wurde an der Premiere am Donnerstag nachdrücklich unter Beweis gestellt. Regisseur Bram Jansen präsentiert alternative Fakten zu Heinrich von Kleists berühmtem Klassiker und setzt dabei an der richtigen Stelle an. Weiterlesen