Thema: Umwelt

  • Hochwasserschutz kommt nun vor Bundesgericht

    Das Hochwasserschutzprojekt Hohrütibach in Buttisholz verzögert sich weiter. Betroffene wollen nicht, dass der Bachlauf freigelegt wird. Nachdem das Kantonsgericht die Beschwerde abgewiesen hat, haben die Einsprecher das Urteil ans Bundesgericht weitergezogen. Weiterlesen

  • Montage les: Das Unternehmen Twenty Green will Probiotikum in der Hühnerfütterung einsetzen.

    LC-1 für das Huhn: Wie natürlich ist das?

    Man kennt sie aus der Werbung: Produkte, die einen positiven Einfluss auf die Darmflora ausüben sollen. Eine Luzerner Firma will sogenannte Probiotika auch bei Tieren einsetzen. Das Projekt ist vielversprechend, ein prestigeträchtiger Innovationspreis winkt. Stellt sich die Frage nach der Natürlichkeit. Weiterlesen

  • Montage les: Der ehemalige Kantonsförster Martin Winkler.

    Wie der Kantonsförster abgesägt wurde

    Der unvermittelte Abgang von Kantonsförster Martin Winkler nach fast 30 Dienstjahren sorgt für rote Köpfe in der Zuger Waldwirtschaft – und für Kritik an der Personalführung von Frau Landammann Manuela Weichelt, der einzigen Frau und linken Politikerin in der Zuger Regierung. Werfen wir einen analytischen Blick hinter die Kulissen. Weiterlesen

  • flickr/Mark Kent: Wurde am Höhronen gesehen: ein Wolf.

    Von wegen Finanzzentrum: Wildtiere erobern Zug

    Zwischenblianz nach mehreren Verkehsunfällen und überraschenden Tierbeobachtungen: Biber und Wolf kehren zurück, Wildschwein und Bär sind auch nicht mehr fern. Willkommen im Zuger Biotop. Weiterlesen

  • zVg: Der ehemalige Zuger Kantonsförster Martin Winkler.

    Manuela Weichelt: «Nur so viel: Es hat keine Entlassung stattgefunden»

    Der Abgang des Zuger Kantonsförsters Martin Winkler kam überraschend – und löst Empörung aus. Ein SVP-Kantonsrat vermutet Knatsch und greift die Direktion des Innern an. Allerdings ist alles etwas anders, als gedacht.   Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Mit Rabatten gegen Foodwaste? Nicht alle Bäcker finden das eine gute Idee.

    Wie Luzerner Bäckereien gegen Foodwaste vorgehen

    Die Luzerner Konditorei Heini hat eine Aktion gegen Foodwaste lanciert – das «Überraschungssäckli». Statt Brot wegzuwerfen, bietet man es verbilligt an. Klingt nach einer guten Idee, doch es gibt kaum Nachfrage nach dem Angebot. In der Branche ist man gegenüber Rabatten auf liegen gebliebene Ware skeptisch. Weiterlesen

  • wia: Gar nicht so klein: Der Wagen, in dem Weibel und Michel wohnen, ist erstaunlich geräumig.

    Leben und träumen auf 16 Quadratmetern

    Ein Paar sehnt sich nach einem einfachen Leben und hat den Rückzug in Zugs Hügellandschaft angetreten. Aurelio Weibel und Sophie Michel wohnen dort seit einem Jahr in einem liebevoll umgestalteten Bauwagen. Auch wenn der seine Tücken hat. Vor allem, wenn man fliessendes Wasser mag. Weiterlesen

  • Montage: zentralplus: Grüne Oasen wie das Inseli stehen durch den Bauboom unter Druck – das Label soll sie besser schützen.

    Luzern will die erste «Grünstadt» der Schweiz werden

    Die Stadt Luzern will ihre Grünflächen schützen. Neue Stadtpärke gibt es deswegen allerdings nicht. Stattdessen ein neues Label, das die Stadt Luzern bis nächsten Sommer ergattern will. Wie viel das kostet, ist völlig offen. Weiterlesen

  • mam: Sie verbreiten möglicherweise bald ein tödliches Virus: Wildvögel auf dem Zugersee.

    Das wird fürs Geflügel ein langer Winter auf engem Raum

    Die Vogelgrippe breitet sich über Europa aus und fordert viele tierische Opfer. Die rund 70’000 Hühner, Gänse oder Truthähne im Kanton Zug haben Hausarrest. In der Zentralschweiz wurde zwar noch kein infizierter Vogel nachgewiesen, aber das Virus bleibt hoch ansteckend. Weiterlesen

  • : Kaum öffnet das Brocki die Tore, rennen die Kunden rein. (Bild: Videostill/zentralplus)

    Sturm auf die Zuger Bastille

    Möbel, Bilder, Kleider, Haushaltsartikel: Seit 40 Jahren wechseln die Waren im Zuger Brockenhaus zugunsten der Frauenzentrale ihren Besitzer. Hinter der Erfolgsgeschichte des Brockis stehen viele gute Seelen. Es ist aber auch eine Geschichte vom Kampf gegen Diebe, von der Angst vor dem Umzug und von rennenden und rempelnden Kunden. Weiterlesen