Thema: Gesundheit

  • ida: Die SP bei der Einreichung ihrer Initiative «Für sichere Prämienverbilligungen».

    Prämienverbilligung: Regierung nimmt SP den Wahlkampfwind aus den Segeln

    Die Luzerner SP fordert in einer Initiative, dass die Kürzung bei den Prämienverbilligungen teilweise rückgängig gemacht wird. Darüber abstimmen dürften die Luzerner nun aber erst 2020: Der Regierungsrat will abwarten, bis ein Bundesgerichtsurteil zum Thema vorliegt. Damit stellt er ein zentrales Wahlkampfthema der SP kalt – mit Absicht, glaubt deren Präsident. Weiterlesen

  • zvg: In der Turnhalle des ehemaligen privaten Zuger Mädchengymnasiums Athene wurde am 7. Oktober 1918 ein Notspital für 40 Grippepatienten eingerichtet. Im November diente das Haus mit 100 Betten sogar als Militärspital.

    Als vor 100 Jahren in Zug die Spanische Grippe wütete

    Derzeit kann man sich wieder gegen Grippe impfen lassen. Eine medizinischer Fortschritt, den man vor 100 Jahren schmerzlich vermisste. Damals wütete in Zug die Spanische Grippe, an der auch der spätere Bundesrat Philipp Etter erkrankte. Während in Zug «nur» 197 Tote zu beklagen waren, kam das gesellschaftliche Leben vollständig zum Erliegen. Weiterlesen

  • Adobe Stock: «Die heiklen Fragen bleiben für mich unbeantwortet», sagt Grünen-Kantonsrätin Christina Reusser.

    Schwarze Liste: Die heiklen Fragen bleiben ungeklärt

    Krankenversicherte, die im Kanton Luzern ihre Prämie nicht zahlen, sollen weiterhin auf der schwarzen Liste aufgeführt und nur in Notfällen behandelt werden. Der Regierungsrat hält an dieser Praxis fest. Zum Ärger der Linken. Denn Fragen zu Nutzen und Kosten bleiben offen. Weiterlesen

  • zvg: Nach fünf Jahren erneuter Umbau: das Campus Hotel Hertenstein.

    Hotel Hertenstein macht nach Umbau bereits wieder dicht

    Vor fünf Jahren erst wurde das Hotel Hertenstein grosszügig umgebaut. Jetzt macht das Seminarhotel bereits wieder dicht. Es soll zur Reha-Klinik erweitert werden. Dahinter steckt Multimillionär Peter Pühringer, einst abgeblitzt beim Umbau des Hauses und heute Besitzer des Park Hotel Vitznau. Weiterlesen

  • wom: Pfarrer Andreas Haas lernte unter anderem schon in Nepal die Welt der Geister kennen.

    Händeauflegen und Klangschalentherapie: was bringt's?

    Handauflegen, Nepalesischer Schamanismus, Klangschalentherapie: Der reformierte Pfarrer Andreas Haas betreibt in Zug mehr als nur klassische christliche Seelsorge. Wir haben das Angebot ausprobiert. Weiterlesen

  • hae: «Saubermann»: So nennt die «Bilanz» den Trisa-Chef Adrian Pfenniger.

    1’100 Angestellte und 186 Roboter machen diesen Luzerner sehr reich

    Adrian Pfenniger führt die grosse Trisa wie einen Familienbetrieb. Mit Riesenerfolg, denn als Chef über 1’100 Mitarbeitende und 186 Roboter ist er einer der reichsten Schweizer. Der Mann aus Triengen forscht an der denkenden Zahnbürste und hat auch schon einen Jobtausch hinter sich: als Skilehrer. Weiterlesen

  • zvg: Dieser Rettungshelikopter flog Ende Juli eine schwerverletzte E-Bikerin aus Unterägeri ins Spital – wo sie später tragischerweise verstarb.

    Nach Todesfällen: Vielen E-Bike-Fahrern fehlt die Routine

    Sie flitzen immer zahlreicher über Zugs Strassen und Velowege: die E-Bikes. Besonders die schnellen Elektrovelos mit einer Tretunterstützung bis zu 45 Stundenkilometern können zu einer  Gefahr werden. Dass es in den letzten Jahren zu zahlreichen Unfällen gekommen ist, liegt auch daran, dass nun auch Leute E-Bikes fahren, die zuvor nicht mehr mit dem Velo unterwegs waren. Weiterlesen

  • zvg: Derzeit wachsen 5000 Hanfpflanzen in der Entlebucher Indoor-Anlage.

    Wo Ackermann einst Pakete verschickte, blühen nun 2000 Hanfstauden

    Einstiegsdroge oder Wunderkraut? Hanf treibt viele Menschen um, und seine Rehabilitation macht grosse Schritte. Neuerdings auch im Entlebuch, wo in einer neuen Indoor-Hanfanlage die Kultur- und Heilpflanze für einen neuen Tee hergestellt wird. Macht das «Herzenswärme»-Gebräu aber auch high? Weiterlesen

  • zvg: Die TV-Equipe war live dabei: Operation an der offenen Hand, der Patient liegt hinter dem blauen Tuch.

    Hypnosespektakel aus Luzerner Spital

    Der Luzerner Arzt Stefan Wohlgemuth operierte einen Patienten, der nicht narkotisiert war, sondern «nur» hypnotisiert. Allein das Zuschauen der dazu gedrehten Dok-Sendung tut physisch weh. Ist dieser seltene Eingriff mit Hypnose denn nicht nur Hokuspokus? Weiterlesen

  • : Vor dem CSS-Hauptsitz im Tribschenquartier wird am Montag der Startschuss für die Abstimmungskampagne gegen Sozialdetektive fallen. (Montage: zentralplus)

    Aktion vor Hauptsitz: Sozialdetektiv-Gegner überrumpeln Krankenkasse

    Die Gegner der Versicherungsdetektive lancieren den Abstimmungskampf nächsten Montag mit einer Aktion vor dem CSS-Hauptsitz in Luzern. Die Krankenkasse an der Tribschenstrasse fühlt sich zu Unrecht angeprangert. Weiterlesen