Thema: Gastgewerbe

  • mam: Restaurant Röthelberg mit Ökonomegebäude.

    Ristorante Röthelberg: Es geht hochpreisig weiter

    Der Röthelberg bleibt bis 2020 gutbetuchten Gästen vorbehalten. Die Stadtregierung missachtet damit einen Auftrag des Parlaments, indem sie Probleme einfach aussitzt. Weiterlesen

  • Gabriel Ammon/zVg: Um diese Toiletten drehte sich die Gastro-Debatte im vergangenen Jahr: die Unisex-Variante im Restaurant «Anker».

    Nach WC-Streit im Anker – Unisex-Toiletten werden salonfähig

    Der Kanton Luzern will Unisex-Toiletten in Restaurants erlauben. Damit reagiert die Regierung auf die Kontroverse rund um die WC-Anlagen im Restaurant Anker in der Stadt Luzern. Die Betroffenen reagieren positiv. Und haben bereits neue Pläne. Weiterlesen

  • zvg: Das Angebot ist riesig. Die Burger kommen aus der ganzen Welt. Auch aus Peru wie an diesem Stand am Festival in Zürich.

    Luzern wird für drei Tage zum Burgerparadies

    Diesen März wird die Messe auf der Luzerner Allmend zum Schlaraffenland für Burgerliebhaber. Das erste Luzerner Burgerfestival öffnet für drei Tage seine Tore. Gut 20 Anbieter werden um die Gunst der Gäste buhlen. Der Veranstalter rechnet mit Tausenden Besuchern. Weiterlesen

  • cha: Die «Buvette» auf dem Inseli: für die Stadt ein Beispiel, dass auch Luzern liberal sein kann.

    Stadt winkt ab: Luzern wird nicht zum Kleingastro-Eldorado

    Foodtruck, Kaffeemobil oder ein Glacestand: Kleine Gastrounternehmen kommen in der Stadt Luzern nicht so leicht zu einer Bewilligung für einen öffentlichen Standort. Dem will die SP Abhilfe schaffen und fünf Plätze für kreative Kleinbetreiber freigeben. Doch der Stadtrat hegt Zweifel – stösst die Tür aber ein Stück weit auf. Und erhält von den Wirten Rückendeckung. Weiterlesen

  • jwy: Hans P. Wanner in seinem zukünftigen «Fondue House» im «Du Pont».

    Berghütten-Style statt Spiegelglas und Ledersofas im «Du Pont»

    Der Nachtclub «Du Pont» ist seit zwei Jahren geschlossen, nichts passierte im Lokal an der Reuss. Nun eröffnet dort bald ein «Fondue House», dahinter steckt ein altbekannter Gastro-Unternehmer. Bereits an der Fasnacht will er als Pop-up starten. Mit dem neuen Lokal greift er auch Bergbauern unter die Arme.  Weiterlesen

  • jav: Bloem und Tareq Mustafa-Koks mit ihren Kindern Noura und Floyd. Das holländisch-jordanische Paar hat sich mit dem Teehaus einen Traum erfüllt.

    Das wirklich allererste rein vegane Restaurant in Luzern

    Wer wird der Erste sein? Zwei Lokale stehen in den Startlöchern und buhlen um den Titel «erstes rein veganes Restaurant in Luzern». Doch ganz ohne grosses Geschrei gibt es das schon eine ganze Weile in der Altstadt. zentralplus war zu Besuch. Weiterlesen

  • Archiv Hans Eggermann/Fotodok im Staatsarchiv Luzern: Das Parterre zu Beginn seiner Zeit. Viel hat sich scheinbar nicht verändert.

    Im «bundeshaus», wo die Luzerner Gastronomen gross geworden sind

    Fast alle Luzerner Gastronomen hätten irgendwann mal im «Parterre» hinter dem Tresen gestanden, heisst es. Das erste öffentliche Internet und das erste Sushi Luzerns seien hier konsumiert worden. Und die Form des grossen Tisches stelle eine Vagina dar. Was stimmt und was nicht? Weiterlesen

  • Montage zentralplus: Glaces, Insekten und vieles mehr aus der Gastro-Szene beschäftigte uns 2017.

    Was dieses Jahr alles auf den Tisch kam

    Laute Cordon bleus, gewöhnungsbedürftige Heuschrecken, verbotene Unisex-WCs: In Luzerns Beizen war auch 2017 wieder einiges los. Wir haben den Überblick behalten. Weiterlesen

  • jwy: Sind sich einig geworden: Saemi Honegger (rechts) übernimmt das «Wirtshaus zum Eichhof» und prostet mit Richard Waser, Verkaufsleiter der Brauerei.

    «Jodlerwirt» Saemi Honegger übernimmt den «Eichhof»

    Es ist ein Restaurant mit bewegter Vergangenheit – einige Wirte sind in den letzten Jahren gescheitert. Nun übernimmt ein erfahrener Gastronom das Wirtshaus «Eichhof»: Saemi Honegger will das Traditionshaus zurück zu alter Grösse führen. War es Vorbestimmung? Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Ist enorm aufwendig: Die Wintermärchenwelt des Hotels Seeburg in Luzern.

    Im Schein der 500’000 Lichter

    Jedes Jahr erstrahlt sie in der Adventszeit aufs Neue: Die riesige Weihnachtsbeleuchtung des Hotels Seeburg am Rande der Stadt Luzern. Stolz präsentiert sich die Seeburg im Dezember mit einer halben Million Lampen jeweils als «Weihnachtshotel». Der Aufwand dafür ist immens. Weiterlesen