Thema: Gastgewerbe

  • zentralplus/ Montage wia: Ein NZZ-Journalist ging hart ins Gericht mit dem Tavolago-Essen. Zu hart, findet die Gastro-Firma.

    Heftige NZZ-Kritik bringt Luzerner Schiffsgastronomen ins Schwitzen

    Eine Fahrt auf dem Vierwaldstättersee ist lustig und schön. Jedenfalls, so lange man kein Essen bestellt, glaubt man der Kritik eines NZZ-Journalisten. Der teilt nämlich zünftig aus gegen das Essen und den Service der Tavolago AG. Das Ganze ist gespickt mit viel Humor. Dennoch findet das der Luzerner Gastrobetrieb alles andere als lustig. Weiterlesen

  • wia: Mit André Bliggenstorfer übernimmt einer die ehemalige «Blues Brothers Bar», der in der Gastroszene noch neu ist.

    Die «Fischerstube» in Zug wird wiederbelebt

    Eineinhalb Jahre, nachdem die Blues Brothers Bar in der Zuger Unteraltstadt dichtmachen musste, ist klar, wer die Bar nach der Renovation führen wird. Es ist der Hausbesitzer selbst, der sich hinter den Tresen wagt. Und damit berufliches Neuland betritt. Weiterlesen

  • mam: Schiffstation in Oberägeri.

    Oberägeri gönnt sich endlich eine richtige Hafenbeiz

    Direkte Demokratie kann anstrengend sein. Hunderte Oberägerer harrten am Montag an einer Monster-Versammlung stundenlang aus, um eine lange Leidensgeschichte an ihrem Seeufer beenden zu können. Sie wollen ein richtiges Sommerrestaurant bei der Schiffstation – und Zugeständnisse vom lokalen Segel-Club. Weiterlesen

  • jav: Bei Sascha Welz in der Bar Berlin gehen jetzt auch Bitcoins über die Bartheke.

    0.0005 Bitcoins für ein Bier – zwei Luzerner Bars wagen ein Experiment

    Bitcoins und andere Krypto-Währungen gelten vor allem als Geldanlage. Doch wem das Spekulieren und Herumschieben langsam zu langweilig wird, der hat jetzt in Luzern eine neue Option. zentralplus zeigt, wo man Bitcoins jetzt in der Stadt benutzen kann. Beziehungsweise: versaufen. Weiterlesen

  • bic: Ob hier je wieder ein Restaurant einzieht, ist zumindest fraglich: das Gastrolokal im Aalto-Hochhaus im Schönbühl.

    Wer die Quartierbeiz retten will, braucht ein dickes Portemonnaie

    Das Restaurant «Centro» beim Schönbühlcenter in Luzern schliesst bald die Türen. Grund soll die zu hohe Miete nach der Sanierung des Hochhauses sein. Im Quartier herrscht grosse Enttäuschung und Unverständnis. Doch jetzt zeigt sich: Es geht in erster Linie gar nicht um die Miete. Weiterlesen

  • jal: Luigina und Moritz Stiefel in ihrer «Sommerresidenz», dem Container 1313.

    Container statt Hopfenkranz: Beizerpaar zieht's an den Stadtrand

    Die Lindenstrasse in Luzern wird diesen Sommer neu belebt. Moritz und Luigina Stiefel vom Restaurant Hopfenkranz eröffnen am Wochenende im Container 13 einen Pop-up-Betrieb – mit Fussball, «Ghetto-Food» und einer alten Idee. Dass der Ort abseits der städtischen Ausgehmeilen liegt, erachten die beiden nicht als Gefahr, im Gegenteil. Weiterlesen

  • google maps: Kommt unter den Hammer und schliesst Ende August: der «Löwen» in Sihlbrugg.
 

    Grosser Autohändler erwirbt den «Löwen» zu Sihlbrugg

    Ein gigantisches Autoparadies unterhält der Grossimporteur Emil Frey in Sihlbrugg bereits. Und es könnte weiter wachsen – neu kauft das Unternehmen auch den Gasthof «Löwen». Er wird schliessen und ein Abriss steht zur Diskussion. Doch statt noch mehr Autos ist auch ein neuer Hotelbetrieb denkbar. Weiterlesen

  • ida: «Momentan lebe ich für diesen Wettbewerb», sagte Mario Garcia (27) in einem Interview mit zentralplus.

    Luzerner Profikoch: «Auf Dauer ist das nicht gesund»

    Ehrgeizig und mit Drang zur Perfektion. Beruflich mag es der Koch extravagant, privat möglichst simpel vom Tankstellenshop. Der Krienser Mario Garcia vertritt die Schweiz beim hochkarätigen Kochwettbewerb «Bocuse d'Or». Auch wenn er den Adrenalin-Kick braucht, zieht er bald einen Schlussstrich. Weiterlesen

  • jwy: Ein Familienbetrieb: Gianpaolo Giuliano (links) wird das «Sette e Mezzo» mit seiner Ex-Frau Cornelia Giuliano betreiben, Sohn Valente (Mitte) hilft mit.

    Das «Sette e Mezzo» mischt bald das Helvetiagärtli auf

    Lange mussten sie auf die Baubewilligung warten, nun kann es bald losgehen: Mit dem «Sette e Mezzo» wird im Helvetiagärtli eine gastronomische Lücke geschlossen. Die Betreiber wollen Getränke und Speisen auftischen, die man in dieser Stadt bisher nicht findet. Weiterlesen

  • bic: Ist auf der Suche nach einem grösseren Lokal: Heiko Schmidt, Geschäftsführer des «S’elfie» am Metzgerrainle.
 

    Das «S’elfie» will zügeln – und sucht in Luzern ein Lokal

    Die Sandwich-Bar «S’elfie» in der Luzerner Altstadt sucht ein neues Lokal. Dieses soll vor allem grösser sein als das aktuelle. Denn künftig soll es nicht nur Sandwiches über die Gasse geben, sondern auch einen kleinen Restaurantbereich. Bei der Suche hofft man auch auf die Bevölkerung. Weiterlesen