Thema: Freizeit

  • EVZ: Public Viewing auf dem Arenaplatz im Frühjahr: Auch beim Jubiläum werden sich wohl Fan-Scharen hier einfinden.

    50 Jahre EVZ: Eishockey, Musik und Legenden

    Eine Woche vor dem ersten Meisterschaftsspiel fällt beim EVZ der Startschuss der besonderen Art – nämlich der zum grossen Jubiläums-Fest. Verein und Fans können bei einem umfangreichen Programm gemeinsam auf die 50 Jahre Eissportverein anstossen. Hier gibt's den zentralplus-Überblick, wann was los ist. Weiterlesen

  • wom: Badi-Betreiber Alex Dossenbach und seine Frau Petra.
 

    Der Badeplatz für Zuger mit gehobenen Ansprüchen

    Buonas ist das abgelegene Villenviertel mit Land-Charme des Kantons Zug. Hier schätzt man Ruhe, Privatsphäre und Stil. So hat Alex Dossenbach auch sein Buonaser Seebad Wildenmann ausgerichtet. Die kleine Badi am Zugersee bietet Gästen im Lebensherbst Gelegenheit zum Entspannen – weit ab von Kindergeschrei und Jugendlichen mit lauter Musik. Das war aber nicht immer so. Weiterlesen

  • Oksana Mathis: Die Mutter aller Bergwirtschaften: Das Zuger Alpli.

    Das sind die 12 besten Alpbeizen im Kanton Zug

    Im Spätsommer beginnt die Hochsaison für Wandervögel. Wer wandert oder Velotouren macht, will auch essen und trinken. Und die Seele baumeln lassen. Wir haben die besten Zuger Alpbeizen zusammengetragen – und sind selbst ganz begeistert von der Vielfalt. Weiterlesen

  • flickr: Für Familien mit Kindern könnte das Angebot in Zug noch verbessert werden.

    Welche 6 Dinge sich Familien und Kinder wünschen

    Zug ist im Prinzip ein kinder- und familienfreundlicher Kanton. Das merken Eltern schon daran, dass sie hier mehr Kindergeld für ihre Sprösslinge erhalten. Doch Zug hätte noch viel mehr Potenzial, um Familien das Leben in der teuren Steueroase zu erleichtern. Wir haben sechs Vorschläge. Weiterlesen

  • wom: Barbara Gilardoni mit ihrer Stellvertreterin, Romana Müller.

    Die Schwümmheitskönigin von Zug

    Die Badi Seeliken ist für viele Zuger die Rigi, die Regina, die Königin des Sees. Direkt neben der Zuger Altstadt gelegen, liegt hier an heissen Julitagen ein Hauch Tessin in der Luft. La Dolce Vita im Steuerparadis – kein Wunder, liegen hier die schweissnassen Leiber manchmal fast zweilagig auf dem Grün. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: La vita è bella! Luzern ist die Stadt mit der grössten Italianità.

    10 Dinge, die wir diesen Sommer an Luzern lieben

    Die Sonne wärmt angenehm, die Menschen schlendern locker durch die Stadt, es blüht an allen Ecken und Enden. Der Sommer macht Spass? Und wie! Sommer, Sonne, Freiluftrausch. – Die dämliche Hasstirade war gestern: Nun die Top Ten, weshalb wir die Schönwettersaison in Luzern so herrlich geniessen. Weiterlesen

  • Felix Kästle/zVg: Cosplayer in Aktion: Rechts oben Daniel Staub als Manga-Figur Corazon (mit blonden Haaren).

    Zwei junge Zuger planen 2018 ersten Fantasy-Event

    Daniel Staub und Patrick Amrhein fallen im Alltag nicht auf. Doch in ihrer Freizeit verwandeln sich die beiden Zuger als «Cosplayer» in bunte Paradiesvögel. 2018 wollen sie deshalb die erste Fantasy-Convention in Zug auf die Beine stellen. Weiterlesen

  • Jörg&Schröter/AURA: Piraten, erlöst uns: Wir wollen den Sommer fertigmachen!

    10 Dinge, die wir diesen Sommer an Luzern hassen

    Der Schweiss tropft, Touristen überfluten Luzern, und es stinkt an allen Ecken und Enden. Der Sommer macht Spass? Nein! – Die Top Ten, weshalb wir die Schwitzsaison in der Stadt so herrlich abgrundtief hassen. Genug also: Schnee her, bitte! Weiterlesen

  • lre: Kurz vor der Premiere: Silja Bühler und Solvej Canova (mit Brille) in Zirkusdirektoren-Kluft im Theaterpavillon.

    «Die ehemaligen Tortellinis sind unsere härtesten Kritiker»

    Seit der Gründung vor 30 Jahren ist aus dem Zirkus Tortellini eine Luzerner Institution geworden. 3’000 Menschen strömen für ihre Stücke alle zwei Jahre in den Theaterpavillon. zentralplus hat vor der heutigen Premiere die 19-jährigen Direktorinnen Solvej Canova und Silja Bühler getroffen – die noch an ihrer Rede feilen müssen. Weiterlesen

  • wia: Ramon Landtwing hat das «Tech am See» vor sieben Jahren ins Leben gerufen. Bisher ist es eine Erfolgsgeschichte.

    Ein Fest für alle, die elektronische Musik aushalten

    Bald schon wieder dröhnen dumpfe Beats über den Zugersee. Es ist nicht das Echo von der Streetparade. Nein, es ist ein ganz eigenes, lokales Elektronik-Festival, das jährlich zweimal beim Chamer Hirsgarten stattfindet. Mittlerweile lockt das Fest so viele Gäste an, dass die Gratis-Kultur ein Ende findet. Weiterlesen