Thema: Freizeit

  • woz: Nicht mehr allzu lange muss er warten, bis das 25-Meter-Sportbecken des neuen Ägeribads mit Wasser gefüllt ist: Gemeindepräsident Pius Meier.

    Noch posiert der Gemeindepräsident im Pool – bald wird geplantscht

    Am 30. September ist es so weit: Dann kann man zum ersten Mal im neuen Ägeribad in Oberägeri planschen. Gemeindepräsident Pius Meier erklärt bei einem Rundgang mit zentralplus, über was er sich jetzt schon freut. Denn viel fehlt nicht mehr. Weiterlesen

  • woz: Die Rigi immer im Blick: Die Badi in Walchwil ist nicht nur landschaftlich sehr lauschig gelegen – sie bietet auch viel Atmosphäre zum Relaxen.

    Zuger Badi für Geniesser: Das Strandbad an der «Riviera»

    Walchwil ist nicht gerade gesegnet durch eine lebendige Infrastruktur – ausser einem «Spar» im Dorf ist da nicht viel zu erleben. Doch die Badi am See ist vom Feinsten. Für Sonnenanbeter, die es familiär und ruhig mögen. Weiterlesen

  • woz: Stolzer Kapitän seiner 120'000-Franken-Yacht: Wolfgang Hass geht dreimal pro Woche auf dem Zugersee segeln.

    Kapitän mit grosser Yacht: «Segeln ist kein exklusiver Sport»

    Ein Hobby für 120'000 Franken: Warum gibt jemand so viel Geld aus fürs Segeln? Bei einem Törn auf dem Zugersee mit Wolfgang Hass, dem Präsidenten des Yacht-Clubs Zug, erfährt man, warum diese Leidenschaft so viel kosten kann. Es geht aber auch viel günstiger.  Weiterlesen

  • hae: Sie nutzen den Palace-Garten zwischenzeitlich: Stefan Chiovelli, Bruno Milesi und Dominik Meyer (von links).

    Sommerliche Zwischennutzung im Luzerner 5-Sterne-Hotel

    Der Garten des Fünfsternehotels Palace steht derzeit ungenutzt und leer. Bis die Bauarbeiten im August beginnen, wird eine Crew um die Seebadi-Betreiber die Terrasse mit Blick auf den See zwischennutzen: mit Cocktailbar, Biergarten, Foodstand und Glacewagen im Schatten der lauschigen Kastanien. Weiterlesen

  • KDiving David Krüger: Unter Wasser im Zugersee: Claudia und David Krüger von der Tauchschule KDiving in Rotkreuz. Immer mehr Taucher – auch viele Auswärtige – tauchen gerne im Zugersee ab.

    «Tauchen im Zugersee hat etwas Mystisches»

    Die Badesaison steht vor der Tür. Das kümmert die Taucher im Zugersee kaum – gehen sie doch fast das ganze Jahr über unter Wasser. Doch macht das in der trüben Brühe überhaupt Spass? Taucher, die hier regelmässig abtauchen, geraten ins Schwärmen, wenn sie über ihre Unterwassererlebnisse berichten. Weiterlesen

  • jal: Schiesst wieder 16 Meter in die Höhe: Der Wagenbachbrunnen vor dem KKL.

    Am Europaplatz in Luzern sprudelt's wieder

    Monatelang herrschte Stillstand auf dem Europaplatz, doch seit Montagabend schiesst die Wasserfontäne vor dem KKL wieder gegen den Himmel. Der Wagenbachbrunnen ist nach der Sanierung in Betrieb genommen worden. Wieso er neuerdings ferngesteuert werden kann und was das Bauwerk mit dem Leid einer Haushälterin zu tun hat. Weiterlesen

  • wia/Montage sib: Sonne und gute Musik – gegen diese Kombination kann man einfach nichts einwenden.

    Diese Songs begleiten Zuger Promis in den Sommerstart

    Unglaublich, dieses Wetter! Bei vielen wirken sich die sommerlichen Temperaturen auch auf die Musik aus, die sie hören. Dies gilt auch für Zuger Stars und Sternchen. zentralplus haben sie verraten, welcher Song auf ihrer Playlist gerade ganz oben steht. Weiterlesen

  • zvg: Die Badi Hünenberg wird schon bald wieder bevölkert werden: Am 22. April ist offizieller Saisonstart.

    Viele Zuger Badis bleiben trotz Sommerwetter geschlossen. Warum?

    Über 25 Grad soll es diese Woche werden. Da überlegt sich der eine oder andere bereits, ins kühle Nass zu steigen – oder sich zumindest ein Sonnenbad zu gönnen. Doch noch rennt man bei verschiedenen Zuger Badis gegen verschlossene Türen. zentralplus verrät, wo eine Abkühlung trotzdem schon möglich ist. Weiterlesen

  • zvg: Ein nicht ganz günstiges Vergnügen: Die Preise des Hallenbads Luzern geben zu reden.
 

    Knatsch um Badepreise: Schwimmen in Luzern wird nicht günstiger

    Wer im Hallenbad auf der Allmend eine Runde schwimmen will, zahlt zwölf Franken Eintritt. «Überrissen», finden die Grünen und fordern eine Reduktion. Doch sowohl der Stadtrat als auch die Hallenbad AG lehnen das ab. Denn profiteren würden die Falschen, sagen sie. Weiterlesen

  • Tanznacht40/Amir Muri: Das Dukes während einer Tanznacht40-Veranstaltung: Der Club ist voll und die Stimmung gut.

    Die Tanznacht40 ist der Knaller bei den Partygängern

    Schaut man sich bei den Nachtklubs in der Region um, scheinen Ü-Parties zu florieren. Sowohl im Zuger Topas als auch im Dukes in Sihlbrugg ist die Veranstaltungsreihe «Tanznacht40» beheimatet. Es gibt gute Gründe, weshalb deren Betreiber zunehmend auf eine ältere Zielgruppe setzen. Weiterlesen