Thema: Verkehr

  • Zuger Polizei: Nichts geht mehr: Auf der Chamerstrasse in Zug steht das Wasser fast einen halben Meter hoch.

    Strassen völlig überflutet, Autobahn gesperrt

    Es regnete am Freitagabend sintflutartig. Hagel, Starkregen und Strassenüberflutungen behinderten den Feierabendverkehr nicht nur auf der Autobahn zwischen Luzern und Zug. Während in Luzern nur wenige Einsätze gemeldet wurden, waren es im Kanton Zug bis 23 Uhr rund 150 Einsätze. Sogar die Autobahn A4a zwischen Zug und Baar war wegen des vielen Hochwassers gesperrt worden und wird erst Samstagfrüh wieder geöffnet. Weiterlesen

  • PD: O-Bikes: So sehen die Velos aus Singapur aus.

    O-Bike muss warten – Luzern verlangt nun doch eine Bewilligung

    Der asiatische Leihvelo-Anbieter O-Bike drängt auf den Platz Luzern. Doch die Stadt hat einen Kurswechsel beschlossen und verlangt nun doch eine Rahmenbewilligung. Damit will man das Chaos, unter dem Zürcher Städte klagen, verhindern. Und sich für die Zukunft rüsten – denn es stehen bereits andere Anbieter in den Startlöchern. Weiterlesen

  • giw: Der Bahnhofplatz gilt als grösster Unfallschwerpunkt im Kanton Luzern, dank dem Velotunnel könnte man ihn umfahren.
 

    Velo-Lobbyisten unzufrieden mit Luzerner Stadtrat

    Zwar gibt es nun konkrete Pläne für den Velotunnel, doch bei Pro Velo ist man nur bedingt zufrieden mit dem «Velotunnel light». Die Stadtregierung plane zu konservativ. Ausserdem verfehle die Stadtregierung ihre Ziele beim Veloverkehr. Die Stadt jedoch beurteilt andere Varianten nicht als verhältnismässig. Weiterlesen

  • giw: Der alte Posttunnel verbindet bereits die Personenunterführung mit der Velostation.
 

    Schieben statt fahren: Ein Velotunnel, der kein richtiger ist

    Velofahrer in der Stadt Luzern sehnen sich bereits seit Jahren danach: ein befahrbarer Tunnel unter dem Gleisfeld hindurch. Am Donnerstag nun präsentierte der Luzerner Stadtrat seine Pläne. Obwohl dessen Projekt Erleichterung verschafft, wirklich glücklich dürften die Luzerner Biker damit nicht werden. Weiterlesen

  • jwy: Zwei Exemplare fahren noch bis Anfang September – hier auf der Linie 6.

    Adieu VBL-Anhänger, wir werden euch nicht vermissen

    Sie ächzen, sie ruckeln und ihre Türen knallen. Zudem sind sie keine Schönheit. Die Luzerner Trolleybus-Anhänger sind das beständigste Provisorium, seit es Linienbusse gibt. Einst gab es 16 davon, in den nächsten Tagen werden die letzten beiden Exemplare eingemottet. Wir haben uns schon jetzt verabschiedet. Weiterlesen

  • Bahnverkehr zwischen Luzern und Horw unterbrochen

    Zwischen Luzern und Horw war der Bahnverkehr am Donnerstag unterbrochen, es kam zu Verspätungen und Zugsausfällen zwischen Luzern und Engelberg sowie Interlaken-Ost. Weiterlesen

  • zvg. Andreas Merz: Nextbike – das Veloverleihsystem von Luzern – für die Freizeit, zum Pendeln oder für Touristen.

    Luzerner Parkplatzbesitzer erhalten gratis Leihvelos

    Im Luzerner Hirschmattquartier kommts in den nächsten Monaten zu Verkehrsbehinderungen, weil die grossflächige Strassensanierung des Quartiers beendet wird. Parkplatzbesitzer werden aber entschädigt – mit Gratis-Velos und mehr. Weiterlesen

  • lob / Montage: lob: Der 23-jährige ETH-Student Luca Di Tizio aus Cham und die Transportkapsel «Escher.»

    Wie ein Chamer den Tesla-Boss beeindrucken will

    Sich in einer Kapsel durch eine Vakuumröhre schiessen und die Strecke Zürich–Berlin in 35 Minuten zurücklegen? Von diesem Szenario ist der Chamer ETH-Student Luca Di Tizio überzeugt. Ende August reist der Projektleiter mit seinem Team in die USA, um den bisher einzigen Schweizer Prototypen im Wettbewerb zu testen. Weiterlesen

  • woz: Pendler, die morgens mit dem Auto an ihren Arbeitsplatz nach Zug fahren, produzieren Staus. Ob Mobility Pricing ein gutes Mittel dagegen wäre?

    Mobility Pricing: Kanton Zug greift dem Bund unter die Arme

    Weil kein anderer Kanton Interesse zeigt, springt nun Zug in Sachen Mobility Pricing in die Bresche. Und auch wenn das ganze erst einmal eine Trockenübung zu werden scheint: Kann es sein, dass Zug hier eine Vorreiter-Rolle einnimmt. Oder geht es doch eher darum, gut Freund zu werden mit dem Bund? Weiterlesen

  • zvg: Der Töffliclub «Kolbenhobler Innerschwiiz»: Vom Handwerker bis zum Jurist ist alles vertreten.
 

    Benzin im Blut, Freude an der Technik und «einen Flick ab»

    «Die mit den grossen Maschinen tragen Goretex und Leder, wir Kleinen tragen Jeans»: Die Kleinen, das sind Töffli-Fans. 1'000 von ihnen starten am Samstag zu einer 110 km langen Tour durch die Zentralschweiz. Drei Teilnehmer aus Luzern erzählen, was den kultigen Zweitakter auch bei gestandenen Familienvätern so beliebt macht. Weiterlesen