Wirtschaft

  • wia: Im Januar 2019 hat Roland Lötscher den Posten als Mobility-Chef übernommen.

    Mobility-Chef: «Die Klimadiskussion ist sehr gut für uns»

    Die Rotkreuzer Mobility hat seit vier Monaten einen neuen Chef. Roland Lötscher ist kopfvoran in eine Branche eingetaucht, in der die Konkurrenz alles andere als schläft. Trotz zunehmender Konkurrenz und Verzögerungen bei einem neuen Geschäftsfeld sieht er die goldenen Zeiten der Sharing Economy noch vor sich. Weiterlesen

  • ewy: Bei diesem Angebot aus Oberägeri zahlt man fast 1'500 Franken pro Nacht.

    Zuger lassen sich mit dem ESAF ihre Wohnung vergolden

    Die Zusammenarbeit von Zug Tourismus und Airbnb funktioniert gut. Der Online-Anbieter von Privatunterkünften wird unter anderem dazu benutzt, um teure Zimmer während des Eidgenössischen Schwingfestes zu vermarkten. Krasse Preisunterschiede gibt es aber auch sonst. Weiterlesen

  • esa: Werni Schär mit seinem Sohn Nicky, der zwar im Laden mitarbeitete, aber das Geschäft seines Vaters nicht weiterführen wird.

    Zeichen der Zeit verpasst – nun geht ein Stück Sursee verloren

    Mit Werni Schär verabschiedet sich ein Urgestein des lokalen Sporthandels in den Ruhestand. Auch wenn der grosse Förderer des Luzerner Breitensports nun loslassen kann: Der Abschied von Schär Sport macht dem Surseer zu schaffen – auch weil er Fehler gemacht habe. Weiterlesen

  • zvg: Günstige Wohnungen sind in der Stadt Zug begehrt.

    Warum die Mieten trotz Wohnungsnot nicht weiter steigen

    Etwa 500 Mietwohnungen fehlen im Kanton Zug, der Leerwohnungsbestand ist so niedrig, dass der Markt theoretisch nicht mehr gut funktionieren kann. Ausserdem ist die Zahl der Baubewilligungen auf einem Tiefstand angelangt. Für Wohnungssuchende gibt es noch weitere schlechte Neuigkeiten – aber auch mindestens eine gute. Weiterlesen

  • zvg: Die Post ist auf der Suche nach neuen Standorten.

    Post will Angebot für Geschäftskunden in Luzern erweitern

    Das Image des gelben Riesen hat in den letzten Jahren gelitten: Die Postauto-Affäre, Abbau von Filialen, gefallene Chefin. Steckt hinter der Suche nach unbedienten Geschätsschaltern in Luzern ein weiterer Abbau? Weiterlesen

  • bic: Will den Dialog mit der Bevölkerung verbessern und sie stärker am Erfolg teilhaben lassen: Martin Bütikofer, neuer Präsident von Luzern Tourismus vor dem Bourbaki.

    «Ich denke nicht, dass Luzern beim Tourismus schon an Grenzen stösst»

    Der Direktor des Verkehrshauses, Martin Bütikofer, ist neuer Präsident von Luzern Tourismus. Im Gespräch verrät er, wie er die Bevölkerung stärker am Nutzen daraus teilhaben lassen will. Denn eines ist auch ihm klar: Massentourismus wie in Venedig oder Barcelona ist in Luzern schon rein politisch nicht möglich. Weiterlesen

  • sib: Alles muss raus! Noch bis am 1. Juni läuft der Ausverkauf.

    Ein Stück Metalli-Geschichte findet in Zug sein Ende

    Seit das Metalli in Zug 1987 eröffnet wurde, war die Bijouterie von Bruno Iten fester Bestandteil der Einkaufsallee. Dies jedoch nur noch bis 1. Juni – denn dann schliesst das Traditionsgeschäft nach 72 Jahren. Iten kritisiert sowohl die Ladenketten als auch die Öffnungszeiten im grössten Einkaufszentrum der Stadt Zug. Weiterlesen

  • zvg: Engel für die «letzte Reise» der anderen Art: Eine Werbeaktion in Luzern gibt zu reden.

    Discount-Bestattungen lassen Luzerner ziemlich kalt

    Eine Luzerner Online-Plattform sorgt mit einer ungewöhnlichen Flyeraktion in der Stadt für Gesprächsstoff. Damit will sie ein Tabu in der Branche thematisieren: die Preise für die letzte Reise. Was der Verband und ein Ethikprofessor davon halten – und was die Aktion bisher bewirkt hat. Weiterlesen

  • Screenshot/Montage: Heinz Tännler und Andreas Kleeb haben über die Ticket-Verlosung des ESAF gesprochen.

    Schwingfest-Tickets erzielen schon heute unverschämte Preise

    56'500 Plätze wird die ESAF-Arena in Zug bieten. In den öffentlichen Verkauf gelangen davon allerdings nur deren 4'000. Die Tickets kosten auf dem Graumarkt heute denn auch schon das Dreifache des Originalpreises. Für jene, die bisher leer ausgegangen sind, gibt es aber noch andere Möglichkeiten. Weiterlesen

  • Natalie Ehrenzweig: Stefanie Banz vom Restaurant Gartenhaus 1313.

    Neues Projekt soll in Luzern Foodwaste verhindern

    Fast drei Viertel der Bevölkerung isst mittags auswärts. Damit sie das nachhaltig und gesund tut, hat ein Grossverteiler mit der Ernährungswissenschaftlerin Sophie Frei die «Lunchidee» lanciert. In Luzern machen zwei Restaurants mit. Weiterlesen