Das Hotel und Restaurant Freihof in Unterägeri ist auch eine Zobel-Immobilie: Während das Hotel an der Zugerstrasse in Betrieb ist, fehlt im Restaurant nun schon seit zwei Jahren ein Wirt. (Bild: woz)
Wirtschaft Gastgewerbe Essen und Trinken

Das Hotel und Restaurant Freihof in Unterägeri ist auch eine Zobel-Immobilie: Während das Hotel an der Zugerstrasse in Betrieb ist, fehlt im Restaurant nun schon seit zwei Jahren ein Wirt. (Bild: woz)

Nicht nur im «Baarcity», auch im «Freihof» in Unterägeri fehlt der Wirt

5min Lesezeit

Seit gut acht Monaten fragt man sich in Baar, wann das Restaurant im Hochhaus Baarcity am Bahnhof wieder aufmacht. Wegen «Wasserschaden» hat es seit März dieses Jahres geschlossen. Dabei wird oft vergessen, dass das Restaurant Freihof in Unterägeri jetzt schon gut zwei Jahre zu hat. Beide Lokalitäten sind Zobel-Immobilien.

Wolfgang Holz

«Aufgrund technischer Probleme bleibt das Restaurant Baarcity bis auf Weiteres geschlossen»: So stand es im März dieses Jahres auf einem Zettel geschrieben – an der Eingangstür des gleichnamigen Hochhauses im Zentrum von Baar.

Bei genauerer Nachfrage im Seminarhotel war seiner Zeit zu erfahren, dass der Grund ein Wasserschaden sei, warum das Panorama-Lokal in 40 Metern Höhe vorübergehend geschlossen worden sei. Dieser wurde offenbar längst behoben.

Optimisten wie Baars Gemeindepräsident Andreas Hotz mutmassten deshalb schon, dass das Restaurant diesen Sommer wieder aufgehen könnte. Bekanntlich ist im Bebauungsplan 2007 eine öffentliche Nutzung im 10. Stock vorgeschrieben, die von Investor Günter Zobel mit dem Panorama-Restaurant erst 2013 eingelöst wurde. Es kam danach zu mehreren Pächterwechseln. Das letzte Lokal, «La Dolce Vita», das bei seinen Gästen sehr beliebt war, ist seit März 2018 geschlossen.(zentralplus plus berichtete)

Zwar hängt inzwischen an der Eingangstür des Baarcity-Hochhauses wieder ein Plan mit den Öffnungszeiten des Lokals. Doch die blickabweisenden Storen im Restaurant sind aus den Fenstern noch nicht verschwunden.

Schon der Anfang für eine Neubelebung des Restaurantbetriebs im Baarcity? Ein Aushang mit den Öffnungszeiten der Lokale im gleichnamigen Hochhaus.
Schon der Anfang für eine Neubelebung des Restaurantbetriebs im Baarcity? Ein Aushang mit den Öffnungszeiten der Lokale im gleichnamigen Hochhaus. (Bild: woz)

Es ist auch nicht zu erkennen, dass es demnächst hier kulinarisch weitergeht. Zumal die frühere Internetsite des ehemaligen Restaurants «La Dolce Vita» völlig verwaist und inzwischen ohne Text ist. Und auf einer anderen Internetseite kann man klar und deutlich lesen: «Baarcity – geschlossen».

«In dem Lokal hat es ebenfalls einen Wasserschaden gegeben, nicht an den Leitungen, sondern im Keller.»

Angestellte im Seminarhotel

Das Lokal im Hochhaus ist eine Zweigniederlassung der SHA Seminarhotel AG in Unterägeri, zu der neben dem Seminarhotel auch das Restaurant Freihof in Unterägeri gehört. Günter Zobel, mittlerweile 90 Jahre alt, hat das Seminarhotel 2006 gekauft und ist zusammen mit Sohn Dieter Geschäftsführer.

Seit Herbst 2016 geschlossen

Interessant ist, dass das Restaurant Freihof, das auf «tripadvisor» immer von Gästen wegen des ausgezeichneten Essens und der warmen Gastlichkeit in den höchsten Tönen von Gästen gelobt wurde, ebenfalls geschlossen hat. Und zwar schon viel länger als das «Baarcity». Genauer gesagt, seit November 2016. Das Restaurant, wohlgemerkt, nicht das Hotel Freihof im gleichen Gebäude. Das Hotel ist weiterhin in Betrieb.

«In dem Lokal hat es ebenfalls einen Wasserschaden gegeben, nicht an den Leitungen, sondern im Keller, der überflutet wurde», gibt eine Angestellte des Seminarhotels Auskunft gegenüber zentralplus. Wieder ein Wasserschaden?

Dem Pächterehepaar wurde gekündigt

Doch das stimmt nicht. Dem letzten Pächterehepaar wurde gekündigt. Mehr ist nicht zu erfahren. Auch nicht von Dieter Zobel von der Zobel Verwaltungs GmbH, die sich um die Liegenschaften und Immobilien kümmert.

«Zuerst soll das Baarcity und dann das Restaurant Freihof wieder neue Pächter bekommen.»

Josef Ribary, Gemeindepräsident Unterägeri

Von anderer offizieller Seite ist dagegen zu vernehmen, dass es künftig doch wieder Gastronomie-Nutzungen sowohl im Restaurant Freihof als auch im Panorama-Lokal Baarcity geben soll.

Seit März dieses Jahres ist im Baarcity das Restaurant geschlossen.
Seit März dieses Jahres ist im Baarcity das Restaurant geschlossen. (Bild: woz)

Umstrukturierungen im Seminarhotel

Wie Josef Ribary, Gemeindepräsident von Unterägeri, auf Anfrage erklärt, habe ihm Günter Zobel neulich in einem Gespräch versichert, «dass zuerst das ‹Baarcity› und dann das Restaurant Freihof wieder neue Pächter bekommen soll. Auch soll», so Ribary, «das Seminarhotel neu evaluiert werden.»

Denn auch im Seminarhotel sind Umstrukturierungen geplant, wie aus der Wirteszene im Ägerital zu vernehmen ist. Die «Wilerbar» im Seminarhotel soll zugehen und neuen Seminarräumen weichen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Wirtschaft