Das neue Gastgeberteam: Thomy Imbach mit Küchenchef Marko Dasovic. (Bild: hae)
Wirtschaft Gastronomie Sponsored Content

Das neue Gastgeberteam: Thomy Imbach mit Küchenchef Marko Dasovic. (Bild: hae)

Neuer Spitzenkoch im Bistro du Théatre in Luzern

5min Lesezeit

Seit gut einem halben Jahr hat mit Marko Dasovic ein neuer Küchenchef im Bistro du Théatre das Gourmetzepter übernommen. Nach mehr als 33 Jahren als leidenschaftlicher Küchenchef im Bistro ist sein Vorgänger, Joseph Louves, Anfang Jahr in den verdienten Ruhestand getreten. Der mit Spannung erwartete Generationenwechsel hat stattgefunden.

Mit der Neuverpflichtung des 37-jährigen Marko Dasovic aus Norddeutschland gelang dem innovativen, sympathischen Gastrounternehmer und Eigentümer Thomy Imbach ein grosser Wurf.

Marko Dasovic kochte im Kader an diversen Topadressen, darunter auch in zwei sehr beliebten Restaurants in Luzern. Wir haben den Pfannenzauberer zum Interview getroffen.

Gemütliches Ambiente: Am Sonntag wird fürs Candle Light Dinner aufgetischt. 
Gemütliches Ambiente: Am Sonntag wird fürs Candle Light Dinner aufgetischt.  (Bild: zvg)

zentralplus: Grüezi Herr Dasovic, wie geht’s? Schon gut eingelebt im Bistro?

Marko Dasovic: Ja super, es macht mir grossen Spass, im bekannten Bistro du Théatre zu arbeiten. Das langjährige Team hat mich herzlich empfangen, ich konnte mich tipptopp einbringen und fühle mich schon sehr zu Hause. Auch in unserer kleinen, sechsköpfigen Küchenbrigade fühle ich mich sehr wohl.

«Ich mag auch anständige Portionen, mit so winzigen Schikimiki-Tellern kann ich nichts anfangen.»

zentralplus: Was hat Sie ins Bistro geführt?

Dasovic: Ich war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und habe mich im Bistro vorgestellt. Ich koche nur mit qualitativ herausragenden Frischprodukten, mache alles selber und versuche auf grösstmögliche Nachhaltigkeit zu achten. Ich mag auch anständige Portionen, mit so winzigen Schikimiki-Tellern kann ich nichts anfangen. Das Bistro du Théatre konnte mir dies als eines der wenigen Restaurants garantieren. Nach einem längeren Gespräch mit Thomy Imbach hat sich gezeigt, dass wir ähnliche Ideen haben.

zentralplus: Welche Neuerungen gibt es im Bistro?

Dasovic: Nebst der traditionellen Karte werde ich mich mit vielen neuen Ideen frei entfalten können, speziell auch bei den jeweils vier verschiedenen Mittagsmenüs. Das hat mir sehr zugesagt. Die französische Küche war schon immer mein Steckenpferd. Weil mir auch die Thai-Küche sehr zusagt, habe ich dann noch längere Zeit in einem Tophotel in Thailand mein Wissen zu dieser Kochkultur gefestigt. Ich werde mir erlauben, der französischen Küche ab und zu einen Hauch Thai-Note beizufügen, was ich persönlich sehr mag.

«Das Bistro du Théatre ist ein 44-jähriger Traditionsbetrieb. Da wird das Rad nicht neu erfunden.»

zentralplus: Wird jetzt im Bistro auch thailändisch gekocht?

Dasovic: (lacht) Nein, natürlich nicht. Das Bistro du Théatre ist ein 44-jähriger Traditionsbetrieb. Da wird das Rad nicht neu erfunden. Sämtliche Klassiker wie das Wienerschnitzel, das Entrecôte, die Knusperli, die Moules und vieles mehr werden nach altbewährtem Rezept weitergeführt. Und es wird auch nicht teurer. Auf der neuen Speisekarte durfte ich aber ein paar ganz leckere, neue Kreationen entwerfen, es lohnt sich mal reinzuschauen. Auch auf der Mouleskarte habe ich einige köstliche Meeresfrüchte-Menüs hinzugefügt, zum Beispiel mit Tigerprawns, Thunfisch und Bärenkrebsen.

(Bild: zvg)

zentralplus: Seit Sie im Bistro kochen, weht spürbar ein neuer Wind, man hört nur Gutes, Sie sind in aller Munde. Ihre Kochkunst und die kunstvoll dekorierten Teller werden sehr gelobt. Wie haben Sie es geschafft, in nur knapp sechs Monaten so beliebt zu werden? 

365 Tage im Jahr offen

MO–MI: 11.00–22.30 (warme Küche bis 21.30)
DO: 11.00–23.30 (warme Küche bis 22.00
FR/SA: 11.00–00.30 (warme Küche bis 22.30)
Sonn-/Feiertage: 17.00–22.30 (warme Küche bis 21.30)

RESERVATIONEN: 041 210 12 74

jeden Montag: Pouletknusperli à discrétion
jeden Dienstag:
Moules à discrétion
jeden Sonntag:
Candle Light Dinner
jeden letzten Freitag im Monat:
Schlagerparty ab 22.00 Uhr

Mehr Informationen: www.bistrodutheatre.ch

Dasovic: Gute Frage … Kochen ist meine Leidenschaft und ich denke, dass die Gäste das spüren. Dazu kommt, dass das Bistro du Théatre sehr bekannt ist und täglich grossen Zulauf hat. Somit ist es sicher einfacher, etwas von sich reden zu machen.

zentralplus: Sind Sie hier nur auf der Durchreise oder gedenken Sie länger zu bleiben?

Dasovic: Eigentlich habe ich gutes Sitzleder. In den letzten 12 Jahren habe ich nur gerade dreimal die Stelle gewechselt. Zudem durfte ich kürzlich meine Traumfrau heiraten; wir möchten hier unser Zuhause und unsere Familie aufbauen. Ich fühle mich in Luzern angekommen.

zentralplus: Das klingt sehr spannend. Wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Dasovic: Herzlichen Dank. Wenn Sie jetzt nach getaner Arbeit einen Hunger verspüren, würde ich Ihnen gerne unsere Spezialität, die frische Bouillabaisse «St. Tropez», servieren. Einen guten Appetit.

Hier noch ein paar Impressionen aus unserer Küche:

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Wirtschaft