Für die Shops in der Mall of Switzerland werden noch zahlreiche Verkäufer gesucht. (Bild: zvg / Mall of Switzerland)
Wirtschaft

Für die Shops in der Mall of Switzerland werden noch zahlreiche Verkäufer gesucht. (Bild: zvg / Mall of Switzerland)

In nur 10 Minuten zu einem Job in der neuen Mall

4min Lesezeit

Auf der Webseite der Mall of Switzerland und verschiedenen weiteren Plattformen sind noch zahlreiche Jobs ausgeschrieben. Besonders dringend besetzt werden müssen in Ebikon Stellen in Gastronomie und Verkauf – Bewerber werden zuweilen im Schnelldurchlauf eingestellt. Gelingt es, bis zur Eröffnung am 8. November alle Stellen zu besetzen?

Es war nur eine Spontanbewerbung für einen Verkäuferinnen-Nebenjob in der Mall of Switzerland in einem der zahlreichen Modeshops. Die Betroffene musste nicht lange auf eine Antwort warten – noch am gleichen Tag klingelte das Telefon: Die Filialleiterin fackelte nicht lange und führte das Bewerbungsgespräch telefonisch mit der überraschten Bewerberin durch. 10 Minuten danach war sie eingestellt, wie sie gegenüber zentralplus berichtete.

Haben die Geschäfte in der Mall Schwierigkeiten, bis zum Eröffnungstermin am 8. November passendes Personal zu finden? Rund 1’000 Jobs sollen im Shopping Center laut den Mall-Verantwortlichen geschaffen werden. Wenige Wochen vor der Eröffnung sind dabei noch Dutzende Stellen ausgeschrieben.

Zahlreiche Stellen für Gastro- und Detailhandel

In zwei Hauptbereichen sind in der Mall Stellen im Angebot – einerseits im Detailhandel. Da wäre beispielsweise die niederländische Dessous-Kette Hunkemöller: Die Firma sucht neben einer Filialleiterin und einer Stellvertreterin noch zwei Teilzeitverkäuferinnen in Ebikon. Das internationale Unternehmen hat sich gegenüber zentralplus nicht dazu geäussert, ob es alle Stellen in der neuen Filiale rechtzeitig besetzen kann.

Auch die amerikanische Schuhhändler-Kette Skechers möchte noch vier Mitarbeiter auf den Eröffnungstag einstellen. Neben einer Store Managerin werden drei Shop-Assistentinnen gesucht. Weitere Store Manager planen die Detailhändler Calzedonia und Mustang zu rekrutieren. Der Concept-Store Flying Tiger hat mehrere Stellen für Aushilfen im Verkauf ausgeschrieben.

Der zweite Bereich, in dem noch Jobs angeboten werden, ist die Gastronomie. Aktuell sucht der Asia-Food-Anbieter Nooch/Negishi einen Sushi-Koch, das italienische Restaurant Papazziano will einen Pizzaiolo sowie einen Servicemitarbeiter verpflichten.

«Telefoninterviews nicht unüblich»

Gleiches gilt für die Konkurrenz Andulino, das ebenfalls Speisen aus dem mediterranen Raum anbieten wird. Auch die Restaurantkette Desperado zieht in das Freizeitgebäude neben der Mall, dort wo auch die stehende Welle von Jochen Schweizer und das Pathé Kino Platz finden. Das Unternehmen mit insgesamt elf Standorten in der Schweiz sucht in Ebikon derzeit noch Bar- und Servicemitarbeitende. Die HR-Verantwortliche Claudia Kallup ist jedoch guter Dinge: «Bis am 8. November werden wir das Personal für das neue Restaurant beisammen haben.»

Der Personalvermittler Adecco erachtet es nicht als unüblich, dass Läden in der Mall derzeit im Eilverfahren Personal rekrutieren. «Generell wird sowohl im Verkauf als auch im Gastgewerbe üblicherweise schnell rekrutiert», erklärt Firmensprecherin Annalisa Job.

«Vor allem im Gastgewerbe ist es aktuell schwierig, Personal zu rekrutieren.»

Annalisa Job, Sprecherin Adecco Group

Bei der Mall of Switzerland handle es sich zusätzlich um viele internationale Geschäfte, die teilweise keine Niederlassung in der Schweiz haben. «Hier sind Interviews via Telefon oder Skype üblich und zeitgemäss», sagt Job. Adecco geht davon aus, dass die Geschäfte die Entwicklung des Besucherandrangs noch nicht abschätzen können und deshalb flexible Anstellungen bevorzugen.

Gastronomie mit Schwierigkeiten

Einen Einfluss auf den Zentralschweizer Arbeitsmarkt haben die zahlreichen Verkäufer-Stellen bei der Mall jedoch nicht merklich, wie Job erklärt: Im Rahmen der aktuellen Adecco-Job-Index-Studie beobachtet das Unternehmen weder im Quartals- noch im Jahresvergleich eine Zunahme der Stelleninserate für Berufe des Handels und Verkaufs in der Zentralschweiz. «Dies weist nicht auf eine Austrocknung des Marktes hin», so Job.  

Anders sieht es in der Gastronomie aus: «Vor allem im Gastgewerbe ist es aktuell schwierig, Personal zu rekrutieren», sagt Job. Sie verweist dabei auf das Bürgenstock Resort. Das stecke mitten in der Eröffnungsphase und habe bereits Monate vor der Mall of Switzerland mit der Rekrutierung begonnen.

«Die Mall of Switzerland kann natürlich auch auf temporäres Personal zurückgreifen.»

Annalisa Job, Sprecherin Adecco Group

Arbeitsvermittler Adecco ist überzeugt, dass die Shops und Restaurants in der Mall bis zur Eröffnung genügend Leute anstellen können. «Die Mall of Switzerland kann natürlich auch auf temporäres Personal zurückgreifen», so Job. Zielgruppen seien hier beispielsweise Studenten oder junge Leute, die Erfahrungen sammeln möchten und Projektarbeit bevorzugen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Wirtschaft