Am Kornmarkt Luzern zieht «Blue Tomato» ein und verkauft dort auf drei Geschossen Boardsport und Mode. (Bild: Montage zentralplus)
Wirtschaft

Am Kornmarkt Luzern zieht «Blue Tomato» ein und verkauft dort auf drei Geschossen Boardsport und Mode. (Bild: Montage zentralplus)

Lifestyle-Kette eröffnet Shop in Luzerner Altstadt

6min Lesezeit

Die grosse internationale Boardsport- und Lifestyle-Kette kommt in die Altstadt Luzern. An bester Lage am Kornmarkt eröffnet «Blue Tomato» diesen Sommer einen Laden auf drei Stockwerken. Das gibt Konkurrenz – das einzige Geschäft im Bereich Sport, Outdoor und Lifestyle ist «Blue Tomato» bei weitem nicht.

Die Situation in der Luzerner Altstadt lässt sich ganz einfach zusammenfassen: Die Lädeli sterben, die Ketten kommen (zentralplus berichtete).

Neuester Coup: Blue Tomato will Luzern erobern. Und zwar an einem Top-Standort. Am Kornmarkt 7 mitten in der Altstadt entsteht der Shop auf drei Stöcken. Verkauft werden dort Produkte aus den Bereichen Snowboard, Freeski, Skate und Surf sowie Accessoires, Kleidung und Lifestyle-Produkte.

Steile Karriere als Online-Shop

Der Anbieter von Sportsachen und Lifestyle-Produkten hat eine steile Karriere hinter sich und gehört heute europaweit zu den führenden Online-Shops in diesem Bereich. Kontinuierlich sind in den letzten Jahren auch Shops mit dem trendigen Angebot aus dem Boden geschossen: Blue Tomato betreibt in Österreich und Deutschland bereits 29 Läden. Und expandiert jetzt in die Schweiz.

Blue Tomato betreibt nebst Onlinehandel Shops in Deutschland, Österreich und neuerdings auch in der Schweiz.
Blue Tomato betreibt nebst Onlinehandel Shops in Deutschland, Österreich und neuerdings auch in der Schweiz. (Bild: zVg)

Bereits viele Kunden aus Luzern

In Luzern öffnet diesen Sommer die zweite Filiale in der Schweiz. Der erste Shop wurde letzten Oktober in Zürich aufgemacht. «Wie es läuft? Bombig!», sagt der dortige Geschäftsführer auf Anfrage von zentralplus. Beim Hauptsitz im österreichischen Schladming ist man überzeugt, dass dies auch in Luzern so sein wird und der Standort viel Potenzial hat. «Luzern ist eine tolle Chance für uns», sagt die Medienfrau von Blue Tomato. Bereits haben man viele Online-Kunden in Luzern, das sei eine gute Voraussetzung für den Shop. «Zudem gibt es 30 Ski-Resorts in der näheren Umgebung, auch das ist ein Grund für die Eröffnung in Luzern.»

«Eine solche Markenaussage gibt es im Moment nicht in Luzern.»
Pressestelle Blue Tomato

Das stimmt. Allerdings gibt es in der Stadt Luzern auch schon einige Läden mit ähnlichem Angebot. Zum Beispiel ist Doodaa an der Töpferstrasse, auf das fast tupfgenau gleiche Segment spezialisiert. Auch mehrere Outdoor-Läden gibt es in Luzern, von Transa über Sherpa und Mammut bis hin zu kleineren Fachgeschäften wie etwa Number One. Da muss man sich doch die Augen reiben und fragen: Wer soll all die Sachen kaufen, wird da nicht ein massives Überangebot geschaffen? Darüber macht man sich bei Blue Tomato keine Sorgen. «Unser Portfolio umfasst 450’000 Produkte von 650 Brands. Eine solche Markenaussage gibt es im Moment nicht in Luzern», heisst es beim Hauptsitz der Kette.

So sieht der Blue-Tomato-Shop aus, der letzten Oktober in Zürich eröffnet wurde.
So sieht der Blue-Tomato-Shop aus, der letzten Oktober in Zürich eröffnet wurde. (Bild: zVg)

Nischen kommen weiter unter Druck

Dass kleinere Läden nicht mit einem solchen Angebot mithalten können, liegt auf der Hand. Dazu kommt, dass der Einkauf in kleineren Mengen teurer und die Margen entsprechend kleiner sind. «Grosse Ketten sind nicht auf einzelne Standorte angewiesen, sondern können sich quersubventionieren. Das ist bei uns nicht so», sagt ein Ladenbetreiber aus diesem Segment gegenüber zentralplus. Ins Bockshorn jagen lässt er sich von der kommenden Konkurrenz trotzdem nicht. «Wir haben ein Nischenangebot und unsere Stammkundschaft wird uns treu bleiben», sagt der Mann, der nicht namentlich erwähnt werden will.

Wie «treu» Stammkunden jedoch wirklich sind, hat sich vor kurzem bei anderen Sportgeschäften gezeigt. Das Familienunternehmen Eiselin Sport an der Obergrundstrasse musste seinen Laden nach 62 Jahren dichtmachen. Grund: Die Kundschaft wanderte ins Netz oder Ausland ab, das Geschäft rentierte nicht mehr. Und der Outdoor-Laden Rockstore an der Hirschmattstrasse musste ebenfalls aufgeben beziehungsweise wurde von Transa aufgekauft (zentralplus berichtete).

Grosse Player sind gefragt

Apropos Transa: Der grösste Player auf dem Schweizer Markt rund um Outdoor-Ausrüstungen betreibt sechs Filialen und zwei Outlet-Standorte. In Luzern verdoppelt Transa zurzeit seine Geschäftsfläche an der Pfistergasse. Die Eröffnung des erweiterten Ladens findet diesen Juni statt. Dass jetzt mit Blue Tomato ein weiterer Anbieter auftaucht, nimmt man bei Transa locker. «Das ist keine direkte Konkurrenz für uns. Unser Fokus liegt auf dem technischen Aspekt, Blue Tomato scheint auf den ersten Blick vor allem auf Lifestyle-Produkte zu setzen», sagt Andi Lütolf, Geschäftsführer Transa-Luzern.

Aus Sicht von Lütolf hat es in Luzern durchaus noch Platz für Geschäfte rund um Outdoor oder Actionsport. «Die Nachfrage ist tatsächlich sehr gross. Allerdings ist es für grosse Anbieter wie eben Transa, Mammut oder Sherpa einfacher, sich zu behaupten, als für kleine Läden.»

Hier gibt es einen Einblick in das Angebot von Blue Tomato:

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Wirtschaft