Ausgehen

Alle
Alle
Alle
Alle
Alle
Schweizerisch Traditionell
Bewertung:
Preiskategorie:

Wer in der Stadt Zug die traditionelle Gastronomie sucht, fährt in der Regel in die Nachbarorte. Oder erinnert sich an den «Brandenberg», wo sich seit über 100 Jahren Handwerker, Familien und Geschäftsleute treffen. Unser Test an einem lauen Sommerabend zeigt: Der Garten ist ausgebucht, die Karte übersichtlich, das Essen schnörkellos und der Service an der Grenze zur Überforderung. Warum der Besuch dennoch ein Erlebnis ist.

Adresse:
Allmendstrasse 3
6300 Zug

Webseite: www.brandenberg.ch

Öffnungszeiten:

Di-Sa 08.00-24.00 Uhr
So/Mo geschlossen

Nicht nur Besuchern des Stierenmarktes ist die Gastwirtschaft «Brandenberg» ein Begriff. Jugenderinnerungen an intime Blues-Konzerte im Obergeschoss des Restaurants werden wach, oder an die unvergleichliche Stimmung nach einem EVZ-Sieg in der lauten Gaststube. In bester Erinnerung ist uns auch die Wein-Karte mit den halben Bordeaux-Flaschen für 25 Franken oder die deftigen Mittagsmenüs an kalten Wintertagen.

Attraktive Auswahl – jedoch nur für Fleischliebhaber 
Grund genug also, der Gastwirtschaft nach langer Abstinenz wieder mal einen Besuch abzustatten. Und, soviel vorweg: wir wurden nicht enttäuscht. Ganz entsprechend unserer Erwartungshaltung, einen lauschigen Abend in Biergartenatmosphäre zu verbringen. Die sommerliche Abendkarte ist überschaubar und enthält neben den «Brandenberg»-Klassikern Tatar, Weisswürsten, Siedfleischsalat und Cordon-Bleu auch Währschaftes wie Schwartenmagen (als Carpaccio), einige Saucengerichte, Fisch oder zahlreiche Sommersalate. Bei gerade einmal einem fleischlosen Hauptgang wird Vegis die Wahl besonders leicht fallen – auch wenn ein mediterraner Teigwarensalat nicht jedermanns Geschmack sein dürfte.

Als Fleischesser entscheide ich mich für kleine Hacksteaks mit drei Gemüsen und Pommes. Der Spinat war etwas gar gut gesalzen, und die Bohnen gäbe es im Sommer auch frisch. Nicht ganz perfekt auch, dass sich die Kräuterbutter auf den zu trockenen Hacksteaks bereits mit der braunen Saune vermischte, als der Teller unseren Tisch erreichte. Das Gericht meiner Begleitung - Rindsgeschnetzeltes im Reisring – kam ganz ohne Dekoration und erinnerte etwas an ein typisches «Menü 1». Wir würden sagen, es sei «recht» gewesen, mit Luft nach oben. Besser gefiel uns da der Salat zur Vorspeise. Die Sauce war mehr als ausreichend und gut abgeschmeckt, den Salat gibt es in zwei Grössen à 7.50 oder 9.00 Franken.

Rarer Service
Der Service war durchaus freundlich. Seine seltenen Besuche ersparten uns Zusatzkonsumationen wie Dessert oder Digestiv. Dass wir auf den Hauptgang fast eine Stunde warten mussten, ist jedoch nur zum Teil mit der ausgebuchten Gartenwirtschaft entschuldbar. Immerhin erreichten uns die Teller gleichzeitig, was bei weitem nicht allen unseren Tischnachbarn vergönnt war.

Warum uns der Abend dennoch gefiel? Der Garten ist einmalig und erinnerte ebenso wie das klassische Mobiliar an frühere Zeiten. Die Gäste sind unkompliziert und finden ausreichend Platz, um nach dem Essen auch mal einen Jass zu klopfen. Vor allem aber stimmt das Preis-Leistungsverhältnis, dazu überzeugte uns die saisongerechte, überschaubare Speisekarte. Auch die Weinkarte ist mehr als umfangreich und führt ein grosses Angebot an halben Flaschen. Dies alles macht einzelne Mängel im Service mehr als wett.

Teil einer Firmen-Kette
Nach vier Generationen im Firmenbesitz gehört der «Brandenberg» seit 2010 zur Rothenburger Remimag-Gruppe, zu der auch die «Pfistern» und das «Opus» in Luzern, oder das «Zuger Hafenrestaurant» und das «Domus» zählen. Zusammen mit ihnen teilt sich der Online-Auftritt des «Brandenberg» einen lesenswerten Blog und Wein-Shop.

Preis 
Sehr gut. Saisonale Gerichte zu fairen Preisen und eine tolle Weinkarte. Vegi-Angebot sehr klein.
**** von *****

Qualität
Futtern wie bei Muttern – mit dem einen oder anderen Fehler. 
***
 von *****

Service
Eine Stunde Wartezeit für den Hauptgang ist auch bei viel Betrieb nicht zumutbar. Nach dem Essen schien sich die Bedienung ganz in Luft aufgelöst zu haben. Wenn wir ihn sahen, sehr freundlich. 
** von *****

Ambiente
Drinnen gepflegt rustikal, draussen wunderschöne Biergarten-Atmosphäre. Unique!
***** von *****

Online-Faktor
Webseite ist visuell sehr anregend aufgemacht und erfüllt alle Anforderungen an einen professionellen Gastronomie-Auftritt inkl. Reservierungsmöglichkeit, Lagebeschrieb oder Speisekarten. Mut beweisen die Betreiber mit einem Online-Feedback-Formular zu dem wir nur gratulieren können.
***** von *****

Autor: Christian Hug, 31.7.2013

WEITERE RESTAURANT EMPFEHLUNGEN FÜR SIE