Über 4’000 Vereine, Verbände und Clubs sind im Vereinsverzeichnis des Kantons Luzern aufgeführt. Und nicht aus allen wird man schlau. (Bild: Emanuel Ammon/AURA/Montage ida)
Regionales Leben

Über 4’000 Vereine, Verbände und Clubs sind im Vereinsverzeichnis des Kantons Luzern aufgeführt. Und nicht aus allen wird man schlau. (Bild: Emanuel Ammon/AURA/Montage ida)

Diese schrägen Vereine und Verbände gibt es in Luzern

5min Lesezeit

«schWEINerei», «Träsch- und Tubakfreunde» und «WTC Wägelitourclub Ballwil» – Luzern zählt eine Vielzahl an Vereinen, Verbänden und Clubs. Neben den trinkfreudigen gibt’s auch scheinbar mysteriöse und verfängliche Vereine. Aber der Reihe nach.

Die einen trinken gerne Kaffee Träsch, die anderen Eichhofbier und wiederum andere geniessen lieber ein Glas eines guten Chardonnays. Und nein, das muss man nicht alleine machen. Denn in den über 4’000 Vereinen, Verbänden und Clubs des Vereinsverzeichnisses des Kantons Luzerns finden sich auch solche, in denen das Trinken in Geselligkeit zelebriert wird.

Na dann, Prosit!

«Weinclub schWEINerei»

Etwas für Weinbegeisterte: Der «Weinclub schWEINerei» veranstaltet gemeinsame Degustationen und Anlässe. Und sogar «nicht kommerzielle Weinreisen in die unterschiedlichen Regionen Europas» stehen auf der To-do-Liste. Was das Ganze mit dem Tier mit Ringelschwanz zu tun hat, bleibt offen. Denn eigentlich geht es primär um den Genuss und die Leidenschaft für den Wein.

«Träsch- und Tubakfreunde»

Im Vereinsverzeichnis haben sich im Entlebuch tatsächlich die «Träsch- und Tubakfreunde» eingeschlichen. Dahinter steckt niemand Geringeres als «Friedli und Fränz Chilbimusig». Sie musizieren über das Bauern- und das Dorfleben, das Jassen, Trinken und über Frauen. Inspirieren lässt sich die Rasselbande selbstverständlich direkt am Stammtisch vom Kaffee Träsch (zentralplus berichtete).

«Jetset»

«Der Verein ‹Jetset› hat den Zweck, alle Interessen der Aktivmitglieder nach aussen zu vertreten», heisst es im Vereinsregister der Stadt Luzern. Auf Facebook zählt die Seite 35 Gefällt-mir-Angaben. Wirklich schlau daraus wird man nicht. Sie scheinen jedoch gerne zu trinken und zu tanzen – vom Ballermann in Mallorca bis nach Amsterdam.

«WTC Wägelitourclub Ballwil»

Im «Wägelitourclub» werden die Freundschaft und die «Tradition mit dem vereinseigenen, aufgemotzten Einkaufswagen» genossen. Will heissen: Die Truppe trifft sich für einen Marsch von einem ausgewählten Pass in Richtung Tal. Nach dem abendlichen Mahl gibt’s um Mitternacht ein Feuerwerk auf der Passhöhe, um den Fussmarsch einzustimmen. Beim Spaziergang ins Tal kommt dem Einkaufswagen eine besondere Rolle zu: Denn damit bugsiert der «Wägelitourclub Ballwil» seine Bierchen. Ist die Ration frühmorgens weggetrunken, so ist die Truppe im Tal angekommen.

Also wie jetzt?

«Lips»

Nein, es handelt sich um keine Kontaktbar. Hinter dem vermeintlich verführerischen Wort «Lips» versteckt sich der Verein «Lucerne Initiative for Peace and Security». 2003 wurde die Arbeits- und Kommunikationsplattform gegründet, um «nachhaltige Ansätze zur Lösung aktueller friedens- und sicherheitspolitischer Herausforderungen» zu erarbeiten. Um dies zu erreichen, arbeitet «Lips» mit anderen Organisationen und Institutionen aus dem In- und Ausland zusammen.

«Schnauzli Club»

Die Idee des «Schnauzli Clubs» ist – wie so manch andere – am Stammtisch entstanden. Das Ziel war es, einen Verein für junge Rickenbacher zu gründen. Bald darauf wurde die erste Bar für die «Chöubi» in Rickenbach realisiert. Neben dem Trinken verbindet die Mitglieder jedoch vielmehr das gemeinsame Interesse am Motorsport. So viel mit der Gesichtsbehaarung hat der «Schnauzli Club» jedoch nicht zu tun.

«Mittwochschnitzer»

Jeder schnitzt das, wozu er Lust hat: Die Holzschnitzer der «Mittwochschnitzer» schnitzen eben gerne – und dies tun sie jeden Mittwochabend in ihrem Schnitzkeller in Rothenburg.

«Franco Luzern»

Auf den ersten Blick ist der Vereinsname «Franco Luzern» wohl ein wenig unglücklich gewählt, erinnert er doch an den ehemaligen spanischen Diktator Francisco Franco. Bei dem Verein handelt es sich jedoch um einen gemeinnützigen Verein, der Interessierten die frankophone Kultur näherbringen möchte.

Nützliches

Nicht zu vergessen sind all die «Kaninchenzüchtervereine» sowie die «Fleckviehzuchtgenossenschaft Romoos». Ebenfalls erwähnenswert ist der Wauwiler Verein «Männer ohne kulinarischen Grenze». Unter kameradschaftlichem Beisammensein werden Gerichte aus aller Welt nachgekocht und Tipps und Tricks von Mann zu Mann weitergegeben.

Im Surental wurde der Verein gegen Fluglärm gegründet, in Kriens kennt man das Komitee gegen Hochleitungsantennen, der sich gegen den Bau von Mobilfunkanlagen wehrte. Denn nicht alle Vereine und Verbände setzen sich das Trinken zum Ziel.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Regionales Leben