Die Bühne ist noch eine Baustelle (Bild: zentralplus)
Regionales Leben SPONSORED CONTENT

Die Bühne ist noch eine Baustelle (Bild: zentralplus)

Ab nach Emmen – das Le Théâtre zügelt

2min Lesezeit

In Emmenbrücke kann das für seine Musicals bekannte Le Théâtre künftig ein Gesamtpaket aus Show und Gastronomie anbieten. zentralplus hat den Umzug des Theaters von Kriens ins neue Zuhause im Gersag begleitet.

zentralplus Redaktion

*SPONSORED CONTENT

2006 wurde im Oktober in der Industriezone von Kriens ein Gewerbegebäude zu einem Theater umgebaut – das Le Théâtre entstand. Das neue Theater wurde schnell durch seine Musicalproduktionen bekannt. Nicht nur Musicals hat man aufgeführt, sondern die Räume wurden auch an Private und Firmen für rauschende Feste vermietet. Konzerte, Schauspielaufführungen und Kleinkunst fanden hier ihren Platz.

Das Kongresszentrum Gersag in Emmenbrücke

Das Kongresszentrum Gersag wurde 1974 in Emmenbrücke mit dem gleichnamigen Restaurant eröffnet. Hat man es zu Beginn als Gemeindezentrum für Anlässe genutzt, entdeckte man es nach und nach als Auführungsstätte für nationale Tourneen von Musicals, Comedians und andere Showproduktionen. Die Gemeinde Emmen und das Le Théâtre haben im März 2016 die Absicht bekannt gegeben, das Musicalhaus von Kriens nach Emmen ins Kongresszentrum Gersag zu transferieren (zentralplus berichtete). Im Sommer 2017 wurde das etwas in die Jahre gekommene Haus saniert. Als Eröffnungstermin ist der 25. November 2017 geplant. Der neue Saal bietet 670 Personen Platz, bei Musical-Aufführungen sind es 550 Sitzplätze.

Das Kulturhaus arbeitet privatwirtschaftlich und bekommt keinerlei Subventionen, sondern wird durch Eintritte, regionale Unternehmen und den Förderverein Les Amis du Théâtre finanziert.

Im Video-Interview wollten wir von Co-Eigentümer Andréas Härry wissen, wie es zum Ortswechsel kam und welches die grössten Hürden waren.


 

Sein «Baby» kurz vor der Eröffnung: Andréas Härry macht eine Führung durch die neue Location in Emmen.

*Dieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit dem Le Théâtre realisiert.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Regionales Leben