Alle Jahre wieder: Osterbibeli mit «Jöö»-Effekt.
  (Bild: Montage les)
Regionales Leben Ausgang

Alle Jahre wieder: Osterbibeli mit «Jöö»-Effekt.   (Bild: Montage les)

Gitzi, Girl Gangs und Glücksgefühle

7min Lesezeit

Märkte, Konzerte, Bibeli schauen, Gitzi schlemmen und brunchen bis zum Abwinken: Das Luzerner Osterwochenende spricht alle Sinne an. zentralplus hat die besten Tipps für die Freizeitgestaltung während der Feiertage zusammengetragen.

Am Freitag gibt’s im Rahmen des There Are Worse Bands Festivals so einiges zu erleben. Im Bruchbrothers treten Sir Donkey’s Revenge und Sickret auf und in der Gewerbehalle sorgen Polyphone und The Eugenes für Heiterkeit. Jezebel The Man und Cello Inferno gibt’s im Magdi zu sehen und zu hören, und im El Barrio spielen die vier Luzerner Jungs von Maple Tree Circus und die Iren The Led Farmers ihre Lieder. Musikalisch gibt's also nichts zu meckern.

Am Ostersamstag ab 10 Uhr wird auf dem Luzerner Kornmarkt ein riesiges Osternest mit bunt verzierten Eiern gefüllt. Gebaut wird das Nest von den Ateliers für Frauen, einer Arbeits- und Bildungswerkstätte des SAH Zentralschweiz. Der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli und Katharina Hubacher, Präsidentin des Grossen Stadtrates, werden am Nachmittag gemeinsam die Gewinner des Osterwettbewerbs ermitteln und danach lädt das SAH Zentralschweiz zu einem Apéro direkt beim Osternest ein. Zum Wohle.

Am Samstagnachmittag findet im Neubad der erste Setzlingsmarkt des Jahres statt. Urban-, Hobby- und fortgeschrittene Gärtner finden hier ein breites Angebot an lokal produzierten Gemüse-, Gewürz- und Blumensetzlingen.


Sollte die Sonne auch nach mehrmaligem Aktualisieren der Wetter-App verborgen bleiben, sorgen die Oster-Bibeli im Naturmuseum mit ihrem «Jöö»-Effekt bei jedem, der ein Herz in seiner Brust trägt, für die gewünschte Serotoninausschüttung.

Für glückliche Kehlen und Mägen

Ein wohltemperierter Drink mit Aussicht zwischen Tagesprogramm und Partynacht? Die Beach Bar bei der Ufschötti tut es der Buvette und der Volière, die ein wenig früher dran waren, gleich und öffnet ab heute ihre sandigen Pforten.

Traditionell speisen lässt sich’s am Samstagabend in Stiefel’s Hopfenkranz an der Zürichstrasse. Für alle, die’s beim Grosi nicht serviert bekommen, tischt das Wirtenpaar Moritz und Luigina klassische Oster-Gitzi auf. Auch im Palace gibt’s kulinarische Höhenflüge: beim 3- bis 6-Gang-Dinner und einer Aussicht, die nie langweilig wird.

Die Frühlingsmüdigkeit wegtanzen kann der geneigte Luzerner am Samstagabend in der Zwischenbühne Horw, wo das There Are Worse Bands Festival seinen Abschluss feiert. Für Stimmung sorgen die Belgier Helsinki, die Berner Here Hare Here, die Luzerner Cold Reading und die Luzerner Indie Band A River Crossing.

Die volle Dröhnung

Gehörige Frauenpower gibt’s dieses Wochenende im Südpol. Die Girl Gang «Kollektiv V» präsentiert unter dem Titel «Ave Maria» die Westschweizer Hip-Hop- und R’n’B-Künstlerin Ella Soto. Wer’s ein bisschen härter mag, wird in der Bar59 fündig: Vor dem Nothing But Metal Festival, das im Mai stattfinden wird, gibt es hier am Samstag eine Warm-up-Party mit diversen Acts, u.a. Nubia, Sleep Unit, Lying Illusion und My Rising Edge.

Für Bass- und Synthie-Liebhaber gibt’s im Neubad die Haubi-Songs-Plattentaufe, und für Freunde des Elektro-Pop gibt’s ein Konzert der Bündner From Kid in der Gewerbehalle.


Ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten erwartet den ausgeschlafenen Luzerner am Ostersonntag. Vor allem erwartet ihn aber der obligate Osterbrunch. Im Alpineum gibt’s «Ei Love» mit Eggs Benedict und im Montana bruncht es sich bei atemberaubender Aussicht und Salonmusik.

Der Rebstock serviert sein reichhaltiges sonntägliches Zmorge-Buffet und auch im Grottino 1313 kann, wie jeden Sonntag, ausgiebig gefrühstückt werden. Im Hotel Seeburg wird Restaurantbesuchern ein spezielles Ostermenü serviert und das Palace lädt ein zum Osterschmaus mit Sonntagslamm und, für ausgetanzte Eltern vielleicht von Interesse, professioneller Kinderbetreuung. Weitere Restauranttipps finden sich wie immer im ausführlichen Gastroführer von zentralplus.


Auf Berg und See

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht’s nun zur Osternestli-Suche. Auf dem Sonnenberg sind zahlreiche Nestli versteckt; die Karte mit dem eingezeichneten Versteck eines Nests kann an der Talstation der Sonnenbergbahn bezogen werden.

Ostern auf hoher See? Geht auch. Auf dem Vierwaldstättersee gibt’s eine dreistündige Oster-Dampfschifffahrt inklusive 3-Gang-Menü und Osterkuchen.

Schmucke Räder statt Schoggihäsli: Im Ace Cafe in Rothenburg findet am Ostersonntag ein American Car-Meet statt. Eingeladen sind alle Besitzer und Bewunderer eines Ami Cars.

Und weiter geht's

Am Montag organisiert der Sentitreff eine gemütliche Osterwanderung mit Picknick von Immensee durch die hohle Gasse, wo die Wilhelm-Tell-Sage erzählt wird, bis nach Weggis.

Am Montagabend ist in und um Luzern nicht mehr viel los. Ganz ungelegen kommt das nicht; nach drei Tagen Power-Brunchen, Eili-Malen und Nestli-Suchen freut sich der Parasympathikus über ein paar ruhige Stunden zu Hause. Und wer sich vor dem Nichtstun noch zu einer Vierstelstunde In-der-Küche-Stehen aufraffen kann, dem prophezeie ich am Dienstagmorgen viel Bürogspändli-Liebe. Denn: Die halb gemampften Schoggihasen schmecken mindestens doppelt so gut in Brownie-Form.

Sie suchen einen Anlass für einen anderen Tag? Versuchen Sie's doch mal beim grossen Ausgehbereich von zentralplus!

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Regionales Leben