Regionales Leben

  • zvg: Die Gemeinde Gisikon bittet zu Tisch im «Treff 6038».

    Gisikon sponsert Restaurantbesuch mit Steuergeldern

    Die Rontaler Gemeinde Gisikon leidet unter Entfremdung und fehlendem Dorfleben. Statt die Faust im Sack zu machen, lanciert sie kulinarische Aktionen und will so den Zusammenhalt im Dorf stärken. Mit Steuergeldern Essensgutscheine zu finanzieren: Ist das Sache der öffentlichen Hand? Weiterlesen

  • Montage pze: Die Gisiker können gratis aufs Stanserhorn.

    Gratisleistungen für Luzerner: Unterschiede sind riesig

    DIe SBB-Tageskarte ist der Klassiker: Luzerner kommen häufig in den Genuss von kostenlosen Freizeitangeboten. Doch die Unterschiede zwischen den Gemeinden sind riesig: Während einige kostenlos aufs Stanserhorn geschickt werden, dürfen andere ein Velo ausleihen – oder erhalten gar nichts. zentralplus hat die spendabelsten und die knausrigsten Gemeinden gefunden. Weiterlesen

  • les: Dario und Lidija Obrenovic führen gemeinsam das Shine.

    Alles neu im «Shine»: Ibiza-Flair, Weine und Tapas

    Es tut sich was in der Gastroszene der Luzerner Neustadt: Im «Shine» gab es einen Wirtewechsel. Und die Neuen haben das Konzept mächtig umgekrempelt. Neu setzt man auf Speisen – und Frauen. Und man will die Leute wieder unter der Woche in den Ausgang locken. Weiterlesen

  • gwa / Bildmontage: Die Cordon-Bleu-Produktion im Restaurant Kränzlin an der Bruchstrasse stösst gewissen Nachbarn sauer auf.

    Diese Stille ... Cordon-Bleu-Beizer Kränzlin lenkt ein

    Über ein Jahr plagten die Anwohner des Restaurant Kränzlin im Bruchquartier die Klopfgeräusche aus der Küche – oft bis spätabends. Vom einen auf den anderen Tag herrscht nun urplötzlich Ruhe. Doch damit der Wirt Hand für eine Lösung bot, reichte der alleinige Protest der Nachbarschaft nicht aus. Weiterlesen

  • gwi: Auf der sogenannten «Wilhelmshöhe» trohnt das Schloss Schönegg über der Stadt.

    Wer verkehrt im Luzerner Schönegg-Schlössli?

    Wenn man der Gibraltarstrasse entlang schlendert und zaghaft nach oben blickt, fällt das extravagante Schlösschen am Gütsch-Hang ins Auge. Das historische Gemäuer fristet sein Dasein im Schatten des weissen Château Gütsch. Bei einem Besuch sind wir auf feiernde Punks, eine elitäre Privatschule und die Mitentwickler von Google Maps gestossen. Weiterlesen

  • Montage les: Alle Jahre wieder: Osterbibeli mit «Jöö»-Effekt.
 

    Gitzi, Girl Gangs und Glücksgefühle

    Märkte, Konzerte, Bibeli schauen, Gitzi schlemmen und brunchen bis zum Abwinken: Das Luzerner Osterwochenende spricht alle Sinne an. zentralplus hat die besten Tipps für die Freizeitgestaltung während der Feiertage zusammengetragen. Weiterlesen

  • Fotolia/ Montage: wia: Tschilp, tschilp, schon gehört? An Ostern ist was los in Zug.

    Vier ganze Tage frei, ei ei ei!

    Karfreitag bis Ostern sind wunderbare Tage, um wieder mal etwas Kultur zu erleben. Tanzen zu gehen! Viel und gut zu essen! Wir sagen Ihnen, wo Sie dieses Wochenende unbedingt hin müssen, und wie sie sich am besten vor dem Familienfest drücken können. Weiterlesen

  • jav: Siegrid und Pit beim Zöpfli in der Luzerner Altstadt.

    Nicht «randständig», aber bestimmt ein bisschen durchgeknallt

    Die «Abseits»-Stadtführungen in Luzern sind in aller Munde. Wir haben zwei der ungewöhnlichen Guides getroffen und erfahren, wie viel harte Arbeit dahintersteckt und weshalb sie mit dem Wort «randständig» so gar nichts anfangen können. Weiterlesen

  • zVg: Impression vom Festival 2016: Schweizer Spitzenköche «in Action» im Zelt.

    Wo Spitzenköche mit Zugern auf Tuchfühlung gehen

    Köche als Stars, begleitet von Filmen zu kulinarischen Themen: Die Kombination aus Essen und Film geht am Zuger Genuss-Film-Festival in die dritte Runde. Mit der «Köchin des Jahres 2015» aus Luzern und einem gemeinsamen Abend von Jacky Donatz und Stefan Meier ist neben nationaler auch die regionale Kochprominenz gut vertreten. Weiterlesen

  • pgu: Den Gegner tödlich angreifen ist genauso wichtig wie Attacken erfolgreich abzuwehren.

    Klingen kreuzen wie bei Game of Thrones

    Wer sich für historische Hieb- und Stichwaffen interessiert, wird momentan an einer Ausstellung in Sursee fündig. Eine prima Gelegenheit, selber einmal die Klingen zu kreuzen. Der Bericht darüber, wie es sich anfühlt, mit einem Rapier seinen Gegner elegant aufzuspiessen. Weiterlesen